Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Psychologie und Persönlichkeit

Seite 1 von 2

Die neue Reihe des Eltern-Kind-Zentrums Nord nimmt dieses Mal ausschließlich die Frau in den Blick und spricht sensibel Themen des weiblichen Alltages an. In den sieben Veranstaltungen werden Frauen aus unterschiedlichen Professionen Themen zu Körper, Geist und Seele mit Ihnen teilen. Die Reihe möchte mit ihren Vorträgen, Workshops und Möglichkeiten zum Dialog inspirieren, Mut machen auf die eigene Intuition zu hören sowie zu mehr Gelassenheit verhelfen - hin zu einem gestärkten Selbstvertrauen.

Nach einer intensiven sozialwissenschaftlichen Perspektive auf das Frauenbild und die Mutterrolle werden in diesem Workshop die eigenen Rollenbilder hinterfragt. Die gesellschaftlichen Tendenzen spielen hierfür ebenso eine Rolle wie die eigene Biographie. Die Veranstaltung möchte Mut machen, um sich von äußeren Bildern zu lösen und sich gelassen im eigenen Frau- und Muttersein zu definieren.

freie Plätze Die Frau im Blick: Wohlfühlen im eigenen Ich (Workshop) (F 100.62B)

( ab Mi., 9.5., 19.00 Uhr )

Die neue Reihe des Eltern-Kind-Zentrums Nord nimmt dieses Mal ausschließlich die Frau in den Blick und spricht sensibel Themen des weiblichen Alltages ansprechen und gleichzeitig den "Blick" schärfen. In den sieben Veranstaltungen werden Frauen aus unterschiedlichen Professionen Themen zu Körper, Geist und Seele mit Ihnen teilen. Die Reihe möchte mit ihren Vorträgen, Workshops und Möglichkeiten zum Dialog inspirieren, Mut machen auf die eigene Intuition zu hören sowie zu mehr Gelassenheit verhelfen - hin zu einem gestärkten Selbstvertrauen.

Es ist schwer neben all den alltäglichen Anforderungen auf die eigenen Bedürfnisse und die eigene Stimme zu hören. Was sagt mein eigenes ich? Wie kann ich es wahrnehmen, annehmen und diesem folgen? In diesem Workshop werden Sie mithilfe von praktischen Übungen ihre Körperwahrnehmung trainieren, die eng mit dem psychischen Wohlbefinden zusammenhängt. Sie werden Ihre Aufmerksamkeit auf ihre innere Intuition lenken, um authentischer und selbstbestimmter dem Leben zu begegnen.

freie Plätze Die Frau im Blick: Wohlfühlen im eigenen Körper (Workshop) (F 100.68B)

( ab Mi., 23.5., 19.00 Uhr )

Die neue Reihe des Eltern-Kind-Zentrums Nord nimmt dieses Mal ausschließlich die Frau in den Blick und spricht sensibel Themen des weiblichen Alltages ansprechen und gleichzeitig den "Blick" schärfen. In den sieben Veranstaltungen werden Frauen aus unterschiedlichen Professionen Themen zu Körper, Geist und Seele mit Ihnen teilen. Die Reihe möchte mit ihren Vorträgen, Workshops und Möglichkeiten zum Dialog inspirieren, Mut machen auf die eigene Intuition zu hören sowie zu mehr Gelassenheit verhelfen - hin zu einem gestärkten Selbstvertrauen.

"Der Körper ist der Tempel der Seele" heißt es. Dieser Ausspruch erzeugt ein schönes, sinnliches Bild, welches wir als Ausgangspunkt für den heutigen Workshop nutzen möchten. Im gemeinsamen Austausch und unterschiedlichen Übungen sowie kleinen Massagen werden Sie sich mit der eigenen Weiblichkeit und Sinnlichkeit/Sexualität auseinandersetzen. Am Ende werden Sie mit folgendem Gedanken nach Hause gehen: "Ich bin schön und habe kreative Ideen in der Ausgestaltung und Einrichtung meines Tempels."
Die neue Reihe des Eltern-Kind-Zentrums Nord nimmt dieses Mal ausschließlich die Frau in den Blick und spricht sensibel Themen des weiblichen Alltages ansprechen und gleichzeitig den "Blick" schärfen. In den sieben Veranstaltungen werden Frauen aus unterschiedlichen Professionen Themen zu Körper, Geist und Seele mit Ihnen teilen. Die Reihe möchte mit ihren Vorträgen, Workshops und Möglichkeiten zum Dialog inspirieren, Mut machen auf die eigene Intuition zu hören sowie zu mehr Gelassenheit verhelfen - hin zu einem gestärkten Selbstvertrauen.

Heute werfen wir einen weiten, lebenslangen Blick auf den Einfluss von Hormonen auf das weibliche Wohlbefinden. Eine Apothekerin wird einen kurzen Abriss über (Sexual-)hormone ab dem Teenageralter geben, um sich anschließend Ihren genauen Fragen und Interessengebieten zu widmen. Einzelne Themenschwerpunkte können sein:
- Allgemeiner Überblick: Welche Hormone gibt es? Wo werden sie produziert? Wofür sind sie gut? Beeinflussen die Hormone uns oder können auch wir sie beeinflussen?
- Wann geht es mit den Hormonen los? Was machen die Hormone im Teenageralter und welchen Einfluss hat das auf das Verhalten und die körperlichen Veränderungen.
- Wunder Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit: Welche Hormone bewirken was? Ab wann und wie normalisiert sich der Hormonhaushalt wieder?
- Das ungeliebte Thema Wechseljahre: Wann beginnen Sie? Wie wirken Sie sich aus (Symptome, Sexualität, Kinderwunsch)
Die neue Reihe des Eltern-Kind-Zentrums Nord nimmt dieses Mal ausschließlich die Frau in den Blick und spricht sensibel Themen des weiblichen Alltages ansprechen und gleichzeitig den "Blick" schärfen. In den sieben Veranstaltungen werden Frauen aus unterschiedlichen Professionen Themen zu Körper, Geist und Seele mit Ihnen teilen. Die Reihe möchte mit ihren Vorträgen, Workshops und Möglichkeiten zum Dialog inspirieren, Mut machen auf die eigene Intuition zu hören sowie zu mehr Gelassenheit verhelfen - hin zu einem gestärkten Selbstvertrauen.

Nach spannenden sechs Veranstaltungen wird die Reihe "Die Frau im Blick" mit einer Gesprächsrunde über die vorangegangenen Themen beendet. Eigene Erwartungen und Wünsche an das eigene Frausein werden reflektiert und eine besondere Form der Kommunikation - der Dialog, der als offener Austausch ohne Konsens auskommt - ausprobiert.

freie Plätze Erste Hilfe für verwirrte Gefühle (F 105.03)

( ab Do., 26.4., 18.00 Uhr )

Welchen Stellenwert haben Gefühle für Sie? Auf Ihr Kind stürmen täglich unzählige Gefühle ein und Sie sind manchmal nicht in der Lage, damit vernünftig umzugehen. Oft stehen wir als Eltern hilflos daneben. Diese "Erste Hilfe für verwirrte Gefühle" konzentriert sich auf 4 Schritte: Gefühle akzeptieren, nachempfinden, benennen und zum Ausdruck bringen.
Der Workshop bietet praktische Ansätze zur Stressbewältigung für Eltern, zum Umgang mit den eigenen Gefühlen und in der Kommunikation mit den Mitmenschen.

Keine Anmeldung möglich Psychosexuelle Entwicklung von Kindern (F 105.12)

( auf Anfrage )

Nach aktuellem sexualwissenschaftlichen Forschungsstand ist es unbestritten, dass Kinder bereits von Geburt an sexuelle Wesen sind und dass die psychosexuelle Entwicklung eng mit der Persönlichkeitsentwicklung verbunden ist. Demzufolge müssten die Themen kindliche Sexualität, Sexualentwicklung und Sexualerziehung auch in Kindertagesstätten präsent sein, da das Fachpersonal in einem hohen Ausmaß mit der kindlichen (Sexual-)Entwicklung konfrontiert ist. Tatsächlich spielt Sexualerziehung in vielen Kitas, wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle und die Thematisierung von Sexualität erfolgt häufig lediglich als Akutmaßnahme bei problematischen Anlässen oder als Präventionsmaßnahme zum Schutz vor sexueller Gewalt. Die Gründe dafür sind vielfältig. In der Fortbildung wird ein erster Überblick zu Existenz und Ausdrucksformen kindlicher Sexualität - auch in klarer Abgrenzung zu erwachsener Sexualität - gegeben und die kindliche Sexualentwicklung anhand des Phasenmodells der psychosexuellen und psychosozialen Entwicklung erörtert. Daraus lassen sich weitere mögliche Fortbildungsthemen ableiten, wie z.B.:
- Wie sieht ein adäquater Umgang mit kindlicher Sexualität aus und was ist dafür notwendig?
- Sexuelle Übergriffe unter Kindern vs. kindliche sexuelle Aktivitäten und Handlungen
- Schutz vor sexueller Gewalt

Das Angebot kann individuell verabredet werden. Bitte nachfragen unter Tel. 0335 500 80023 Uta Kurzwelly
Im Pädagogikbereich bietet die Volkshochschule folgende Bildungsangebote für Inhouseschulungen an:

- Gewaltfreie Kommunikation
- Einfluss ausüben durch Ausstrahlung
- Charisma entwickeln
- Mentales Stressmanagement
- Einführung in die Systemische Aufstellung (für PädagogInnen)
- Embodyment: vom Problem zur Lösung
- Entscheidungen erleichtern und schlechte Gefühle loswerden
- In schwierigen Gesprächen sich Achtung und Respekt verschaffen
- Schwierige Gespräche vorbereiten und souverän führen
- In schwierigen Gesprächen emphatisch und verbindend kommunizieren

Nähere Auskünfte erhalten Sie von der Fachbereichsleiterin Uta Kurzwelly, Tel. 0335 500 800 23

Dauer: 4-8 UStd. oder nach Vereinbarung
Tag / Zeit: Sa, 10:00 - 14:00/16:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Leitung: Regina Güldner; Kommunikationstrainerin
Entgelt: nach Vereinbarung
Ausleihe von Filmen mit Sachthemen
Im Pädagogikbereich bietet die Volkshochschule folgende Filme zur Ausleihe für Inhouseschulungen an:

- Largo: Kindern begegnen, Kinder wahrnehmen (Förderung von Individualität)
- Hüther: Was können wir zum Gelingen der Bildung beitragen?
- Wege aus der Brüllfalle
- Juul: Die Kunst, nein zu sagen
- Juul: Beziehungskompetenz: die neue Führungskompetenz

Speziell für Schule:

- Juul: Kinder, Familien, Schulen unter Druck
- Juul: Wenn Kinder Jugendliche werden
- Juul: Vom Gehorsam zur Verantwortung: was macht gute Pädagogen aus
- Juul: Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit
- Juul: die 9. Intelligenz, Praxis in einer dänischen Schule
- Juul/Bueb/Voß: Gibt es unerreichbare Jugendliche?

Nähere Auskünfte erhalten Sie von der Fachbereichsleiterin Uta Kurzwelly, Tel. 0335 500 800 23
Der Arbeitskreis Opferschutz lädt anlässlich des Tages des Kriminalitätsopfers zu einem Seminartag ein.
Themen/Präsentationen:
1. Handlungsunfähigkeit in der Angriffsituation - woher kommt sie? Fr. Ewa Sienkiewicz-Hippler, Opferhilfe
2. Deeskalation im Nahraum (häusliche Gewalt, Stalking - Deeskalationstechniken, Entschärfen von Streitsituationen, präventive Möglichkeiten) Fr. Corinna Diesner, Opferhilfe)
3. Tipps und Tricks zur Vermeidung der Opferwerdung in der Öffentlichkeit: Ist mutiges Handeln immer der bessere Weg? Wie schütze ich mich selbst...
Erfahrungen aus der Aktion "Tu was", VA: Opferschutzbeauftragte der Polizei, PHKin Gassner
4. Präsentation der "Hilfsmittel" zum Selbstschutz (z.B.: Abwehrsprays, Trillerpfeifen, Schrillalarm): Funktionen, Vor- und Nachteile - Teilnehmer des Arbeitskreises Opferschutz
5. Präsentation zur Konfliktmanagement und Selbstverteidigung (Haltung und Techniken) - Selbstverteidigungsschule

Änderungen im Programm vorbehalten!
Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte an.

Anmeldung möglich Grundkurs Psychologie und Selbsterfahrung (F 106.02)

( ab Mo., 26.2., 17.00 Uhr )

ab 10 TN 12,60 €, ermäßigbar

Mit dem Kurs erhalten die Teilnehmer eine Einführung in Grundlagen der Psychologie und ihrer praktischen Anwendung. Sie lernen, psychologisches Wissen in ihrem privaten und beruflichen Alltag umzusetzen, hierbei sich selbst und andere Menschen besser wahrzunehmen und die zwischenmenschliche Kommunikation zu verbessern. In diesem Rahmen vermittelt der Kurs einen Überblick über psychologische Grundbegriffe (z.B. Angst, Verdrängung, Aggression) und Teil-Gebiete der Psychologie (z.B. Entwicklungs-Psychologie und Lebens-Phasen, Sozial-Psychologie). Ferner werden Themen psychologischen Alltags-Wissens besprochen:

- Menschliche Charakter-Typen
- Grundformen der Angst (nach Fritz Riemann)
- Wesen und Aufgabe von Partnerschaften
- Ausstrahlung und Körpersprache
- Selbstbewusstsein und Echtheit in der zwischenmenschlichen
Kommunikation
- menschliche Werte

freie Plätze Aufbaukurs Psychologie (F 106.03)

( ab Mo., 12.3., 17.00 Uhr )

ab 10 TN 12,60 €, ermäßigbar

In diesem Kurs werden die verschiedenen Themen und Teilgebiete der Psychologie fortgesetzt:

- Gefühle anderer Menschen besser verstehen lernen
- Konfliktlösungs-Modelle
(z.B. Niederlagslose Konfliktlösung nach Thomas Gordon)
- Nein sagen können, ohne den anderen zu verletzen
- Ich und Wir in der Partnerschaft
- Träume und Traum-Deutung
- Therapieformen (z.B. Psychoanalyse, Gesprächs-Psychotherapie, Gestalttherapie, NLP)

und weitere Themen nach Wahl der Teilnehmer.

freie Plätze Fühlen, Denken, Handeln - welcher Typ bin ich? (F 106.04)

( ab Sa., 17.3., 10.00 Uhr )

ab 10 TN 12,60 €, ermäßigbar

Sind Sie eher ein/e MacherIn, ein/e DenkerIn oder ein Gefühlsmensch? Wenn wir wissen, mit welchen Augen wir die Welt, unsere Mitmenschen und unser tägliches Leben sehen, ermöglichen sich neue Sichtweisen. Wir verstehen besser, was genau uns Probleme bereitet, und wie wir anders damit umgehen könnten. Neue Ansätze und Wege tun sich auf.

freie Plätze Kommunikation in der Partnerschaft (F 106.07)

( ab Do., 22.3., 18.00 Uhr )

Reden Sie miteinander? Ja, bestimmt. Aber reden und reden ist nicht dasselbe. Was ich sage reicht allein nicht aus, sondern ob mein Partner versteht, was ich meine und ob es auch so bei ihm ankommt. Das ist natürlich ganz individuell. Aber wie können Sie lernen, ihre Gespräche so zu führen, dass Sie viel Nähe zueinander erhalten und eine feste, dauerhafte Partnerschaft gewinnen?
Ein interaktiver Vortrag mit Selbsteinschätzungsübungen.

Seite 1 von 2

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft für das Frühjahrssemester 2018

 

 

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen