Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit - Sport - Outdoor >> Gesunde Ernährung und Kochen

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Ein Blick über den Tellerrand - die syrische Küche (C 307.13)

( ab Sa., 10.12., 10.30 Uhr )

Die syrische Küche ist vielfältig, raffiniert, schmackhaft und pikant und gilt für viele neben der libanesischen Küche als die beste Küche im Vorderen Orient. Sie ist nicht nur von der arabischen sondern auch von der französischen, jüdischen und türkischen Kultur beeinflusst. Wir werden gemeinsam ein kleines Menü aus Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise zubereiten.
Ob Gans mit Rotkohl oder Grünkohl und ein Dessert mit viel Schokolade: Das sind alle Jahre wieder die Klassiker zum Fest, die uns häufig schwören lassen: Nie wieder. Für Genießer, die etwas Abwechslung auf die Weihnachtstafel bringen möchten, ist dieser Kurs gedacht - leichte und trotzdem sehr leckere Gerichte.

Auch für Nahrungsallergiker.

Kurs abgeschlossen Wir erstellen ein Kochbuch: süße Weihnachtszeit (C 307.27)

( ab Do., 15.12., 16.00 Uhr )

Gemeinsam wollen wir kochen, etwas über Ernährung lernen und in Austausch treten. Es treffen unterschiedliche Menschen und Kulturen aufeinander. Behinderte und Nichtbehinderte finden über das Tun eine gemeinsame Sprache. Am Ende soll ein internationales, saisonales und gesundes Kochbuch in leichter Sprache entstehen. Wer Interesse hat, kann sich gern einbringen.

Kurs abgeschlossen Die gesunde Küche (D 100.00F)

( ab Mi., 18.1., 11.15 Uhr )

Sie haben die Möglichkeit gemeinsam mit der Ernährungsberaterin Frau Friemel köstliche Rezepte aus frischen und vielfältigen Zutaten, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen mögen, auszuprobieren. Hierbei werden Tipps und Tricks zu preiswerten, schnellen und gesunden Gerichten vermittelt und anschließend gemeinsam genossen. Guten Appetit!
Schlemmen und etwas Gutes tun ist das Motto dieses Tages. Beim einem leckeren gemeinsamen Frühstück mit fair gehandelten Produkten wie u.a. Trockenfrüchten, Aufstrichen und Keksen, unterhalten wir uns über die verschiedenen Vorteile einer Ernährung, die sich aus Fair gehandelten, biologisch angebauten oder regional produzierten Lebensmitteln zusammensetzt. Wie man mit bewussten Konsum Kleinbauern in Ecuador unterstützen und dabei in den Genuss einer zartschmelzenden Schokolade kommen kann, werden wir schon während des Frühstücks erfahren.
In der Küche ein Trend, bei Verbrauchern beliebt - sind Lebensmittel aus der Region auch von besserer Qualität?

Laut eine Umfrage achtet rund die Hälfte (48 %) aller Verbraucherinnen und Verbraucher beim Einkauf darauf, dass Lebensmittel aus einer bestimmten Region kommen. Welchen Stellenwert nehmen regionale Lebensmittel im Kaufverhalten von Frau und Herr X ein? Das ist nicht so einfach zu beantworten. Gibt es eine Standarddefinition Regionalität? Welche Kriterien werden benutzt? Ist der Produktionsstandort ausschlaggebend, die Vertriebswege oder definiert sich Regionalität über die Rohstoffe? Nun stellt sich natürlich die Frage, wie man denn als Laie überhaupt bewerten könne, ob in einer Supermarkt oder Gasthausküche auf derartige Hilfsmittel zurückgegriffen wird? Fragen über Fragen, hier werden wir eine Übersicht von "Regional"-Konzepten,
-Standards und -kennzeichnungen sowie Studien zur Bedeutung der Herkunft von Lebensmitteln für den Verbraucher durchsprechen.
Parallel dazu besprechen wir, was die Auswirkungen von nicht Fair-gehandelten Produkten sind, die hier bei uns in den Läden verkauft werden. Unter welchen Arbeitsbedingungen werden sie produziert? Was bedeutet fairer Handel genau und wie verbessert er die Lebensbedingungen der Menschen die unter fairen Löhnen arbeiten? Warum ist Bio besser für die Gesundheit und für die Umwelt? Und wieso verbessern kürzere Transportwege und regional produzierte Produkte das Klima?

Das "Faire interkulturelle Frühstück" gibt Raum für genüssliche Erkenntnisse und die Möglichkeit, neue konstruktive Lösungsansätze für sein tägliches Leben kennen zu lernen. Zudem gibt es die Möglichkeit, nach dem Frühstück beim den interkulturellen Gemeinschaftsgarten zu erkunden.

eine Förderung für diese Veranstaltung ist beim DVV angefragt.

Kurs abgeschlossen Rezepte der Saison: Rund um die Möhre: für Lernbehinderte (D 120.10)

( ab Mi., 8.2., 16.30 Uhr )

Der Lebensmittelkatalog "Rezepte der Saison" wird heute vorgestellt. Die Saison ist der für eine bestimmte Sache wichtigste Zeitabschnitt eines Jahres.

Die Saison für Möhren beginnt im Juni. Wir beschäftigen uns heute mit der Möhre. Sie begleitet uns fast das ganze Jahr. Die Möhren-Saison fängt mit den Bundmöhren an, etwas später kommen die ersten dickeren Möhren ohne Laub und schließlich die Lagermöhren mit ihrer besonders langen Haltbarkeit.
Wir bereiten einen Möhren-Apfel-Salat und eine Möhrensuppe zu.

auf Warteliste Partysalate - selbst gemacht: für Lernbehinderte (D 120.11)

( ab Di., 13.6., 16.30 Uhr )

Der nächste Geburtstag oder eine Party steht an und man weiß nicht so recht, was man seinen Gästen anbieten soll. Mit Salaten liegt man immer richtig. Wir wollen drei Salate zubereiten. Einen Kartoffelsalat, einen Nudelsalat mit Thunfisch und einen Salat mit frischem Gemüse. Gemeinsam werden wir die unterschiedlichen Salate probieren und sie uns schmecken lassen. Zum Nachmachen für zu Hause bekommt jeder die Rezepte mit.

freie Plätze Erdbeeren - Wissenswertes und der Genuss: für Lernbehinderte (D 120.12)

( ab Sa., 10.6., 13.30 Uhr )

Sie sieht gut aus, duftet herrlich und schmeckt einfach gut, die Erdbeere. In diesem Kurs erfahren wir aber auch viel Wissenswertes über diese Frucht. Wir wollen sie aber auch verspeisen, die süßen Erdbeeren. Einmal als Beilage zu Waffeln, die wir uns selber frisch zubereiten bzw. backen werden. Und zweitens werden wir aus ihr Marmelade kochen. Jeder kann die fertige Marmelade dann mit nach Hause nehmen und hat somit später noch eine süße Erinnerung an diesen Nachmittag.

Kurs abgeschlossen Tanz der Kulturen: Frauenworkshop (D 209.30)

( ab Sa., 28.1., 14.00 Uhr )

Tanz ist ein sehr verbindendes Element zwischen den Kulturen. Heute laden wir Frauen ein, Tänze aus ihren Kulturen zu zeigen und miteinander zu tanzen. Der Kurs ist Frauen und Kindern vorbehalten.

Kurs abgeschlossen Tanz der Kulturen: Frauenworkshop (D 209.31)

( ab Sa., 25.2., 14.00 Uhr )

Tanz ist ein sehr verbindendes Element zwischen den Kulturen. Heute laden wir Frauen ein, Tänze aus ihren Kulturen zu zeigen und miteinander zu tanzen. Der Kurs ist Frauen und Kindern vorbehalten.

Kurs abgeschlossen Tanz der Kulturen: Frauenworkshop (D 209.32)

( ab Sa., 25.3., 15.00 Uhr )

Tanz ist ein sehr verbindendes Element zwischen den Kulturen. Heute laden wir Frauen ein, Tänze aus ihren Kulturen zu zeigen und miteinander zu tanzen. Der Kurs ist Frauen und Kindern vorbehalten.

Kurs abgeschlossen Powerkörner - Quinoa und Hirse (D 307.01)

( ab Mi., 22.2., 17.30 Uhr )

Gesund und sehr lecker - doch in unserer Gegend wenig bekannt - sind Speisen aus Quinoa und Hirse. Dabei überzeugen diese kleinen Powerkörner mit ihrer unglaublichen Fülle an Nähr- und Vitalstoffen, ihrem feinen Geschmack und ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Küche. In diesem Kurs lernen Sie eine Auswahl davon kennen.

Kurs abgeschlossen Die kleine Gewürzkunde & Gewürzmischungen selber machen (D 307.02)

( ab Fr., 24.2., 17.00 Uhr )

Bei der Erstellung eigener Gewürzmischungen durchströmt ein Geruch das Haus, bei dem garantiert Fernweh aufkommt. Die Herstellung ist eigentlich ganz einfach, Sie müssen allerdings einige Gewürze im Schrank haben und einiges bei der Zubereitung beachten.
Ich garantiere Ihnen, haben Sie erst einmal damit begonnen, werden Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Variationen in der Geschmacksgestaltung zukünftiger Speisen nicht mehr missen wollen. Und Sie werden nur noch auf gekaufte Gewürzmischungen zurückgreifen, wenn Ihnen doch mal die Gewürze ausgegangen sind. (Kleine Behältnisse für die fertigen Mischungen mitbringen.)

Kurs abgeschlossen Wir erstellen ein Kochbuch: Kochen frisch und schnell! (D 307.03)

( ab Fr., 10.3., 17.30 Uhr )

Das Kochen soll möglichst schnell gehen und trotzdem soll etwas Raffiniertes entstehen?
Wir kochen ein kleines Menü: Möhren-Kokos-Suppe, Gefüllte Kartoffeln mit Bacon, Zimtpflaumen mit Wallnusseis.


Bitte beachen Sie:
Der Kurs findet im Rahmen des inklusiven Projektes "Wir erstellen ein Kochbuch" statt. Hier kochen Behinderte, Nichtbehinderte und Flüchtlinge zusammen. Sie sind herzlich eingeladen, sich dafür anzumelden. Es wird während des Kurses fotografiert, daher weicht die Kursgesteltung etwas ab. Es entstehen keine Gebühren.
Wer gerne kocht, möchte möglicherweise auch über den Topfrand des Altvertrauten aus der heimischen Küche hinaus schauen und auch der Gaumen sehnt sich vielleicht auch einmal nach Abwechslung.
Wir möchten Sie zu einer kleinen kulinarischen Weltreise einladen, die uns über Frankreich, Italien, Spanien nach Afrika und von dort in den südpazifischen Raum nach Thailand führen wird...

Die afrikanische Küche ist durch die unterschiedlichsten kulturellen Kontakte in den vergangenen Jahrhunderten geprägt: Römer, die Kolonisatoren, der Gewürz- und Sklavenhandel und der moderne Tourismus haben ihren Einfluss geltend gemacht. Afrikanische Gerichte sind geprägt von diesem regionalen Reichtum.
Was sich in sehr vielen afrikanischen Gerichten findet und für unsere Gaumen – ob herzhaft oder süß – als Zutat nicht alltäglich, ist die Erdnuss. Aber so wie die Tomate und die Kartoffel, stammt auch die Erdnuss ursprünglich aus der „Neuen Welt“ und bringt eine ganz besondere exotische Nuance.


Bitte beachen Sie:
Der Kurs findet im Rahmen des inklusiven Projektes "Wir erstellen ein Kochbuch" statt. Hier kochen Behinderte, Nichtbehinderte und Flüchtlinge zusammen. Sie sind herzlich eingeladen, sich dafür anzumelden. Es wird während des Kurses fotografiert, daher weicht die Kursgesteltung etwas ab. Es entstehen keine Gebühren.

Seite 1 von 2

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft Frühjahrssemester 2107

 

 

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen