Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Handwerk, Kunsthandwerk

Seite 1 von 1

freie Plätze Besuch des Repaircafes (P104.02)

( ab Mi., 21.9., 16.00 Uhr )

Eine Naht ist aufgerissen, eine Hose zu lang, ein Reißverschluss auszuwechseln? Und Sie können es nicht allein, wollen aber Ihr Kleidungsstück nicht wegwerfen? Dann sind Sie hier richtig, Sie reparieren unter Anleitung Ihre Sachen oder bekommen eine Anleitung, wie Sie es zu Hause richtig machen können. Nähmaschinen sind vorhanden, alle Materialien, die für die Reparatur notwendig sind, sind mitzubringen. Nebenbei können Sie Menschen anderer Herkunftsländer kennen lernen, ins Gespräch kommen oder Ihre Sprachkenntnisse erweitern.

freie Plätze Töpfern im Atelier für Lernbehinderte (P120.27)

( ab Mo., 21.11., 16.30 Uhr )

Wir töpfern einen kleinen Weihnachtsteller oder Engel. Es entstehen ganz individuelle Kunstwerke zum Selbstbehalt oder zum Verschenken. Wer will, kann auch etwas ganz anderes ausprobieren.

Wir üben den Umgang mit Ton und Farbe. Wir wecken unsere Kreativität und trainieren gleichzeitig unsere Fingerfertigkeiten.

Keine Anmeldung möglich Kreativwerkstatt: Tiffany (P208.10)

( ab Do., 24.11., 17.30 Uhr )

In diesem Kurs geht es um die Kunst des Tiffany. Wir stellen kleine Glasanhänger her, die umlötet werden. Gar nicht so einfach, aber am Ende können Sie stolz auf Ihr eigenes Werk sein.
Das Material wird mit der Dozentin verrechnet.


Das Material wird mit der Dozentin verrechnet.
DIY: Do it yourself / Selbstgemacht
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze Töpfern für Kinder (ab 8 Jahre) (P210.01)

( ab Di., 25.10., 10.00 Uhr )

Wir modellieren aus Ton kleine Gefäße und Figuren, die nach dem Trocknen gebrannt werden. Anschließend können wir sie glasieren. Es entstehen ganz individuelle Kunstwerke zum Selbstbehalt oder zum Verschenken.

Anmeldung möglich Sommerkurs: Töpfern im Atelier (P210.03)

( ab Mo., 15.8., 17.30 Uhr )

Eine Woche haben Sie Zeit, sich auf die Arbeit mit Ton einzulassen. Dabei können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen... Direkt in der Werkstatt der Dozentin lernen Sie das sichere Aufbauen formschöner Gefäße, die Herstellung eigener Stempel und vor allem das Aufbringen verschiedenster Dekorationen mittels Techniken wie Ritzen, Ausschneiden, Malen und Aufmodellieren. Nur Mut, vielleicht entstehen sogar ein Teeservice oder andere besondere Kreationen. Das Material wird bei der Dozentin verrechnet. Kinder ab 10 Jahre können gern mit den Eltern kommen.

Lernziele:
- erkunden den Werkstoff Ton, indem die Teilnehmer*innen die Beschaffenheit des Materials erfühlen, den Umgang mit dem Material erproben und ihre Beobachtungen und Erfahrungen verbalisieren
- erarbeiten von Variationsmöglichkeiten für die Formgebung aus Ton: verschiedene Größen, verschiedene Einritzungen oder Einstiche, verschiedene Farben

Anmeldung möglich Offenes Töpferatelier (P210.04)

( ab Mo., 12.9., 10.00 Uhr )

Direkt in der Werkstatt des Dozenten lernen die Teilnehmer*innen das sichere Aufbauen formschöner Gefäße, die Herstellung eigener Stempel und vor allem das Aufbringen verschiedenster Dekorationen mittels Techniken wie Ritzen, Ausschneiden, Malen und Aufmodellieren. Besonderes Augenmerk liegt auf einer interessanten, individuellen Dekoration der eigenen Gefäße.
Die individuelle Betreuung ermöglicht ein schnelles Lernen und eine intensives Vorangehen in Ihrem schöpferischen Tun. Das Material wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziele:
- erkunden den Werkstoff Ton, indem die Teilnehmer*innen die Beschaffenheit des Materials erfühlen, den Umgang mit dem Material erproben und ihre Beobachtungen und Erfahrungen verbalisieren
- erarbeiten von Variationsmöglichkeiten für die Formgebung aus Ton: verschiedene Größen, verschiedene Einritzungen oder Einstiche, verschiedene Farben


Öffnungszeiten des Ateliers:

Mo - Mi

10:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:15 Uhr
17:00 - 19:15 Uhr

Bitte melden Sie sich an unter: Tel. 0335 500 800 23 und buchen Ihre Lernzeit

Anmeldung möglich Offenes Töpferatelier (P210.05)

( ab Mo., 12.9., 14.00 Uhr )

Direkt in der Werkstatt des Dozenten lernen die Teilnehmer*innen das sichere Aufbauen formschöner Gefäße, die Herstellung eigener Stempel und vor allem das Aufbringen verschiedenster Dekorationen mittels Techniken wie Ritzen, Ausschneiden, Malen und Aufmodellieren. Besonderes Augenmerk liegt auf einer interessanten, individuellen Dekoration der eigenen Gefäße.
Die individuelle Betreuung ermöglicht ein schnelles Lernen und eine intensives Vorangehen in Ihrem schöpferischen Tun. Das Material wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziele:
- erkunden den Werkstoff Ton, indem die Teilnehmer*innen die Beschaffenheit des Materials erfühlen, den Umgang mit dem Material erproben und ihre Beobachtungen und Erfahrungen verbalisieren
- erarbeiten von Variationsmöglichkeiten für die Formgebung aus Ton: verschiedene Größen, verschiedene Einritzungen oder Einstiche, verschiedene Farben

Öffnungszeiten des Ateliers:

Mo - Mi

10:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:15 Uhr
17:00 - 19:15 Uhr

Bitte melden Sie sich an unter: Tel. 0335 500 800 23 und buchen Ihre Lernzeit

Anmeldung möglich Offenes Töpferatelier (P210.06)

( ab Mo., 12.9., 17.00 Uhr )

Direkt in der Werkstatt des Dozenten lernen die Teilnehmer*innen das sichere Aufbauen formschöner Gefäße, die Herstellung eigener Stempel und vor allem das Aufbringen verschiedenster Dekorationen mittels Techniken wie Ritzen, Ausschneiden, Malen und Aufmodellieren. Besonderes Augenmerk liegt auf einer interessanten, individuellen Dekoration der eigenen Gefäße.
Die individuelle Betreuung ermöglicht ein schnelles Lernen und eine intensives Vorangehen in Ihrem schöpferischen Tun. Das Material wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziele:
- erkunden den Werkstoff Ton, indem die Teilnehmer*innen die Beschaffenheit des Materials erfühlen, den Umgang mit dem Material erproben und ihre Beobachtungen und Erfahrungen verbalisieren
- erarbeiten von Variationsmöglichkeiten für die Formgebung aus Ton: verschiedene Größen, verschiedene Einritzungen oder Einstiche, verschiedene Farben

Öffnungszeiten des Ateliers:

Mo - Mi

10:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:15 Uhr
17:00 - 19:15 Uhr

Bitte melden Sie sich an unter: Tel. 0335 500 800 23 und buchen Ihre Lernzeit

Anmeldung möglich Offenes Töpferatelier (P210.07)

( ab Di., 13.9., 10.00 Uhr )

Direkt in der Werkstatt des Dozenten lernen die Teilnehmer*innen das sichere Aufbauen formschöner Gefäße, die Herstellung eigener Stempel und vor allem das Aufbringen verschiedenster Dekorationen mittels Techniken wie Ritzen, Ausschneiden, Malen und Aufmodellieren. Besonderes Augenmerk liegt auf einer interessanten, individuellen Dekoration der eigenen Gefäße.
Die individuelle Betreuung ermöglicht ein schnelles Lernen und eine intensives Vorangehen in Ihrem schöpferischen Tun. Das Material wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziele:
- erkunden den Werkstoff Ton, indem die Teilnehmer*innen die Beschaffenheit des Materials erfühlen, den Umgang mit dem Material erproben und ihre Beobachtungen und Erfahrungen verbalisieren
- erarbeiten von Variationsmöglichkeiten für die Formgebung aus Ton: verschiedene Größen, verschiedene Einritzungen oder Einstiche, verschiedene Farben

Öffnungszeiten des Ateliers:

Mo - Mi

10:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:15 Uhr
17:00 - 19:15 Uhr

Bitte melden Sie sich an unter: Tel. 0335 500 800 23 und buchen Ihre Lernzeit

Anmeldung möglich Offenes Töpferatelier (P210.08)

( ab Mi., 14.9., 10.00 Uhr )

Direkt in der Werkstatt des Dozenten lernen die Teilnehmer*innen das sichere Aufbauen formschöner Gefäße, die Herstellung eigener Stempel und vor allem das Aufbringen verschiedenster Dekorationen mittels Techniken wie Ritzen, Ausschneiden, Malen und Aufmodellieren. Besonderes Augenmerk liegt auf einer interessanten, individuellen Dekoration der eigenen Gefäße.
Die individuelle Betreuung ermöglicht ein schnelles Lernen und eine intensives Vorangehen in Ihrem schöpferischen Tun. Das Material wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziele:
- erkunden den Werkstoff Ton, indem die Teilnehmer*innen die Beschaffenheit des Materials erfühlen, den Umgang mit dem Material erproben und ihre Beobachtungen und Erfahrungen verbalisieren
- erarbeiten von Variationsmöglichkeiten für die Formgebung aus Ton: verschiedene Größen, verschiedene Einritzungen oder Einstiche, verschiedene Farben


Öffnungszeiten des Ateliers:

Mo - Mi

10:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:15 Uhr
17:00 - 19:15 Uhr

Bitte melden Sie sich an unter: Tel. 0335 500 800 23 und buchen Ihre Lernzeit

freie Plätze Drechseln: altes Handwerk neu gelernt (P210.09)

( ab Mi., 14.9., 17.00 Uhr )

Die Kelten brachten das seit über 3500 Jahren bekannte künstlerische Handwerk in nördliche Gefilde. Seit dem 3. Jahrhundert verarbeiteten auch die Deutschen Holz zu außergewöhnlichen Gegenständen.
Leider geriet das einst so geschätzte Handwerk im 18. Jahrhundert stark in Vergessenheit - ebenso wie die kunstfertigen Techniken, welche die Drechsler anwandten. Zählen Sie sich auch zu den Menschen, die altbewährte Handwerkstechniken wie diese bewundern?
Ganz egal, ob Sie sich mit Ihren Bekannten handwerklich messen können oder nicht: Sicherlich verspüren Sie ebenfalls den Wunsch, schöne und individuelle Gegenstände mit Erinnerungswert herzustellen, die es so kein zweites Mal gibt! Natürlich können Sie hierbei auf professionelle Hilfe zurückgreifen. Die Authentizität und das Gefühl, aus eigener Kraft ein besonders schönes Geschenk oder einen Gegenstand, der Ihnen nach Jahrzehnten emotional etwas bedeutet, herzustellen, werden Sie jedoch nicht erhalten, wenn Sie anderen Menschen Ihre handwerklichen Aufgaben anvertrauen.

Drechseln zu lernen, ist leichter als man glaubt!

Alles, was Sie benötigen, ist eine Drechselbank und einen überschaubaren Grundstock an Werkzeugen.

Damit Ihnen das traditionelle Fertigungsverfahren des Drechselns fortan leicht von der Hand geht, bietet Ihnen der Kurs eine Übersicht zu den wichtigsten Werkzeugen, Tipps rund um geeignete und eher weniger geeignete Hölzer und unverzichtbare Fertigungsmethoden.

Erfahren Sie ...
- wie Sie selbst mit einer älteren Drechselbank herausragende Ergebnisse erzielen
- aus welchen Holzarten Sie auch als Anfänger ohne Vorkenntnisse ansehnliche Gebrauchsgegenstände fertigen
- wichtiges über den Arbeitsschutz
- wie Sie die tollsten Drechselprojekte nicht nur im Handumdrehen fertigstellen, sondern auch die Oberflächen bearbeiten können und wie Sie sie besser nicht bearbeiten sollten
- und vieles mehr

Falls Sie voller Stolz endlich eigene Projekte angehen wollen, melden Sie sich an!
Das Materialgeld (4,00 €) ist am Kurstag vor Ort zu entrichten.

Seite 1 von 1



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen