Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Lernen für Menschen mit Behinderung

Seite 1 von 4

freie Plätze Besuch des Deutschen Historischen Museums (H109.52)

( ab Sa., 17.8., 11.00 Uhr )

Im Jahr 2019 werden viele Volkshochschulen in Deutschland 100 Jahre alt. Genauso wie die Weimarer Reichsverfassung, deren fester Bestandteil die Erwachsenenbildung war. Zu diesem Anlass bieten wir in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum in Berlin exklusive Führungen durch die dortige Sonderausstellung zur Geschichte der Weimarer Republik an.

Angesichts aktueller politischer Entwicklungen in Europa, dem schwindenden Vertrauen in Demokratie und dem Erstarken von autoritären und antipluralistischen Bewegungen fragt die Berliner Ausstellung nach dem Wesenskern von Demokratie. Wie fand man 1919 zu einer demokratischen Staatsform und unter welchen Bedingungen kann sie heute gelingen? In einem "Demokratie-Labor" wird an historischen Originalobjekten darüber diskutiert.

In Kooperation mit mehreren brandenburgischen Volkshochschulen bietet das DHM zu drei Terminen exklusive Führungen zum exklusiven Preis an. Dabei erläutern Expert/innen des Hauses die Ausstellung, präsentieren das "Demokratie-Labor" und geben Ihnen anschließend die Möglichkeit, die Exponate auch noch auf eigene Faust genauer in Augenschein zu nehmen.

Kosten vor Ort: 6 € (Führung und Ausstellungseintritt zum Kombi-Sonderpreis)
Anreise: das Museum befindet sich in Berlin, Unter den Linden 2 (Ausstieg U und S Bahn Friedrichstr.)
Treffpunkt: Foyer der Ausstellungshalle, Hinter dem Gießhaus 3

Um den Sonderpreis in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich unbedingt in der VHS anmelden und die Eintrittsgebühren entrichten.

freie Plätze Feierabendtour mit dem Rad: inklusiv (I109.20)

( ab Do., 19.9., 16.30 Uhr )

Die Feierabendtour führt in die Umgebung von Frankfurt (Oder) - wohin genau, wird erst zum Termin bekannt gegeben. Ein Picknick ist vorgesehen, also bitte ausreichend Verpflegung mitbringen bzw. die Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour nutzen. Die Strecke umfasst ca. 30 km und ist für normal trainierte Radfahrer*innen geeignet. Das Entgelt von 2,00 € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Landgericht - Besichtigung (I109.24)

( ab Do., 26.9., 17.00 Uhr )

Das Landgericht Frankfurt (Oder) ging am 01.12.1993 aus dem damaligen Bezirksgericht Frankfurt (Oder) hervor. Der Gerichtsbezirk umfasst die Amtsgerichte Bad Freienwalde (Oder), Bernau bei Berlin, Eberswalde, Eisenhüttenstadt, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde/Spree und Strausberg.
Derzeit verfügt das Landgericht über sieben Zivilkammern sowie eine Kammer für Handelssachen, fünf Strafkammern, eine Hilfsstrafkammer, eine Strafvollstreckungskammer, eine Kammer für Baulandsachen und eine Kammer für Rehabilitierungsverfahren.
Insgesamt sind bei dem Landgericht 32 Berufsrichter, 276 ehrenamtliche Richter sowie 65 nichtrichterliche Mitarbeiter und Wachtmeister tätig.
Das Gericht ist erstinstanzlich für zivilrechtliche Streitigkeiten zuständig, wenn der Streitwert 5000,00 € übersteigt und keine amtsgerichtliche Zuständigkeit besteht oder es sich um Amtshaftungsansprüche handelt.
Das Landgericht entscheidet zudem in Handelssachen, also u. a. bei Streitigkeiten zwischen Kaufleuten oder Gesellschaftern eines Unternehmens oder bei wertpapierrechtliche Streitigkeiten, die vor einer der Kammern für Handelssachen verhandelt werden können.
Für Strafsachen ist das Landgericht im Wesentlichen zuständig, wenn bei Erwachsenen eine höhere Freiheitsstrafe als vier Jahre oder die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus oder in der Sicherungsverwahrung zu erwarten ist oder die Staatsanwaltschaft wegen der besonderen Bedeutung der Sache Anklage bei dem Landgericht erhebt.
Das Landgericht hat keine rechtsberatende Funktion. Fragen zur Rechtslage können daher weder im Einzelfall noch allgemein beantwortet werden.
Wir besichtigen die Verhandlungssäle und lassen uns über die Aufgaben des Gerichtes informieren.

freie Plätze 100x10xVHS (I109.25)

( ab Sa., 28.9., 14.30 Uhr )

Die Volkshochschule war in den 100 Jahren ihres Bestehens an zehn verschiedenen Orten der Stadt untergebracht. Wir erkunden die unterschiedlichen Standorte und erfahren im jetzigen Gebäude mehr über die Geschichte des Hauses. Die 2,00 € Gebühren sind vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Mozarts Zauberflöte (I109.26)

( ab Mi., 9.10., 16.00 Uhr )

ein Märchenspiel für Menschen ab 5 Jahren
Spiel: Irene Winter, Björn Langhans/ Regie: Matthias Friedrich/ Dramaturgie: Gundula Wolk
Erzählt wird ein spannendes Märchen um die Liebe des jungen Prinzen Tamino zur schönen Pamina, die vom Fürsten Sarastro entführt wurde. Es wird erzählt, wie die nächtliche Königin Tamino, ausgestattet mit einer Zauberflöte, aussendet, um im Kampf gegen den weisen Sarastro seine geliebte Pamina zu retten. Ihm zur Seite gestellt wird das Plappermaul Papageno, der mit Hilfe seiner Zauberglöckchen mit Pamina den Fängen ihres Bewachers Monostatos entflieht. Am Ende siegt die Weisheit. Der weise Sarastro durchschaut das Spiel der nächtlichen Königin, Tamino und Papageno bestehen drei Prüfungen, der böse Monostatos wird bestraft, die Liebenden Tamino und Pamina werden vereint und auch Papageno kann sein "Weibchen" Papagena nach Hause führen.
"Es siegte die Stärke und krönet zum Lohn die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron."
Ein bezauberndes Märchenspiel mit Marionetten und viel Musik von Mozart.

Das Entgelt von 3,00 € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Allerheiligen in Slubice (I109.35)

( ab Fr., 1.11., 17.00 Uhr )

Einer der wichtigsten Feiertage in Polen ist Allerheiligen, das am 1. November gefeiert wird. Dann gedenken die Polen auf den Friedhöfen ihrer Verstorbenen.
An Allerheiligen ist ganz Polen auf den Beinen. Das ganze Land scheint sich auf den Weg gemacht zu haben, um auf den Friedhöfen der verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Die Gräber werden mit immensem Aufwand schon Tage vorher geschmückt.
Millionen Blumensträuße, Gestecke und Kränze verschönern bald die Gräber, die in allen Farben vorhandenen Grablichter werden gerichtet. Mit nicht weniger Aufwand wird in den Familien gekocht und gebacken, denn an diesem Tag kehren auch weit entfernt lebende Verwandte heim, um den Tag im Kreise der Familie zu begehen. Allerheiligen ist also nicht bloßes Totengedenken, sondern auch ein Familientreffen, wie die Polen es lieben, mit Tischen, die sich biegen unter der Last der Speisen. Wir spazieren zum Slubicer Friedhof und lernen die polnischen Gepflogenheiten des Totengedenkens kennen.
Die Veranstaltung wird von Roland Semik - Regionalist und Enthusiast der lokalen Geschichte, sozialer Hüter der Denkmäler des Kreis Slubice - durchgeführt.
Schwierigkeitsgrad: einfach

1 listopada w Polsce jest dniem pamieci o osobach, które od nas odeszly. Rodziny spotykaja sie i wspominaja dawne czasy. Na grobach najblizszych zapalane sa znicze. Wieczorem na kazdym polskim cmentarzu ciemnosc rozswietlaja tysiace malych swiatelek tworzac magiczna atmosfere tego swieta.

freie Plätze Nikolaus unterm Sternenhimmel: Lars, der kleine Eisbär (I109.36)

( ab Fr., 6.12., 15.00 Uhr )

In dem wunderschönen 360°-Fulldome-Film werden zunächst Bezüge der Geschichte des kleinen Eisbären Lars zur Astronomie (Sternenbilder kleiner und großer Bär, Nordpolarstern) aufgegriffen. Über den Nordstern lernen die Kinder die Orientierung am Himmel und zugleich einen Wegweiser zum Nordpol und zur Arktis kennen.
Anhand von Fotographien, die von Wissenschaftlern bei ihren Expeditionen in der Arktis gemacht wurden, erfahren die Kinder dann vom wirklichen Leben der Eisbären. Sie lernen z. B., warum Eisbären kleine Ohren haben, warum sie nicht frieren, wie sie sich ernähren und welche Folgen das Abschmelzen des Meereises in der Arktis für sie hat.
Trickfilm und Realität werden in der Aufführung zusammengesetzt. Das erzeugt eine besondere Atmosphäre, die nicht nur Kinder in ihren Bann zieht.

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Rund um Neuzelle: eine Radwanderung (I109.40)

( ab Sa., 14.9., 9.10 Uhr )

Bis Neuzelle fahren wir mit der Bahn, wo um 10:00 Uhr die Radtour beginnt. Wir fahren eine große Runde um Neuzelle durch die Höhnedörfer. Höhepunkte sind z. B. der Klostergarten, der Kobbelner Stein und die Neißemündung in Ratzdorf. Tourende ist wieder der Neuzeller Bahnhof. Ein Picknick ist vorgesehen, also bitte ausreichend Verpflegung und für die Bahnfahrt Geld mitbringen. Die Strecke umfasst ca. 60 km und ist für normal trainierte Radfahrer*innen geeignet. Die 4,00 € Entgelt sind vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Rundwanderung im Waldsieversdorfer Waldgebiet (I109.41)

( ab So., 13.10., 10.00 Uhr )

Waldsieversdorf liegt inmitten des Naturparks Märkische Schweiz ca. 2 km von Buckow (Märkische Schweiz) entfernt. Waldsieversdorf ist aufgrund seiner wald- und seenreichen Gegend ein beliebtes Ausflugsziel. Am Ortsrand liegt der Große Däbersee, der zum Baden, Angeln und für Fahrten mit dem Ruderboot genutzt wird. Die Rundwanderung beträgt ca. 15 Kilometer, also bitte einen Imbiss mitbringen. Für Familien geeignet. Bitte anmelden.

freie Plätze Rudwanderung zum Fledermausmuseum "Julianenhof" (I109.42)

( ab Di., 22.10., 9.30 Uhr )

Das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof ist ein Naturkundemuseum, das sich dem Schutz der Fledermäuse und ihrer Umwelt verschrieben hat. Das Museum zeigt den Besuchern das Leben der Tiere und dokumentiert umfassend die Entwicklung ihrer Erforschung. Träger des Museums ist der NABU. In Deutschland gibt es derzeit kein weiteres Museum dieser Art. Die Rundwanderung beträgt ca. 14 Kilometer, bitte Imbiss und Eintrittsgeld mitbringen. Für Familien geeignet. Bitte anmelden.

freie Plätze Herbsttour - eine Radwanderung: inklusiv (I109.43)

( ab Sa., 2.11., 9.30 Uhr )

Auch dieses Jahr findet die traditionelle Fahrt in die herbstliche Umgebung von Frankfurt (Oder) statt. Ein Picknick und Einkehr in eine Gaststätte sind vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung und entsprechend Geld mitbringen. Die Strecke umfasst ca. 60 km und ist für normal trainierte Radfahrer*innen geeignet. Die 4,00 € Entgelt sind vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Bustour nach Boleslawiec/Bunzlau (I109.43A)

( ab So., 1.9., 6.00 Uhr )

Wir reisen heute in die Hauptstadt der niederschlesischen Keramik. Das berühmte blaue Muster mit den weißen Punkten ist weltberühmt. Wir werden eine Manufaktur besuchen, wo Sie sehen können, wie die Keramik in Handarbeit hergestellt wird. Das städtische Museum und die Kirche sind weitere Attraktionen. Der nächste Besichtigungspunkt ist das Schloss Kliczków. Das Hauptgebäude wurde 1585 im Renaissance-Stil errichtet. Heute ist es ein luxuriöses Konferenz- und Erholungszentrum.
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 13,00 € (siehe Entgeltordnung §7, Abs. 5) zu entrichten. Mittagessen ist inklusive. Da das Mittagessen sehr spät ist, bitte einen Imbiss mitbringen.

freie Plätze Bustour nach Wroclaw/Breslau (I109.45)

( ab Mi., 21.8., 6.00 Uhr )

Wroclaw ist im Südwesten von Polen gelegen und mit fast 640.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landes, Verwaltungssitz des gleichnamigen Powiat sowie Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien. Mit ihren zahlreichen historischen Bauten, Parkanlagen und Plätzen ist die Stadt heute Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Wir besichtigen die Altstadt, den Markt, das Panorama von Raclawice und das Hydropolis (Unterwasserweltmuseum). Der Tag wird mit einer Schifffahrt beendet.
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 18,00 € (siehe Entgeltordnung §7, Abs. 5) zu entrichten. Mittagsssen ist inklusive. Da das Mittagessen sehr spät ist, bitte einen Imbiss mitbringen.

Schwierigkeitsgrad: einfach

freie Plätze Bustour nach Warszawa/Warschau (I109.46)

( ab Fr., 23.8., 6.00 Uhr )

Warschau ist seit 1596 die Hauptstadt Polens und die flächenmäßig größte sowie mit über 1,7 Mio. Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Als eines der wichtigsten Verkehrs-, Wirtschafts- und Handelszentren Mittel- und Osteuropas genießt Warschau große politische und kulturelle Bedeutung. Wir besichtigen die Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Weiterhin besuchen wir das Museum des Warschauer Aufstandes und den Lazienki-Park. Bei einem Abendspaziergang entdecken wir "Praga", einen alten Stadtteil mit vielen Hofkapellen.
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 39,00 € (siehe Entgeltordnung §7, Abs. 5) zu entrichten. Mittagessen ist inklusive. Da das Mittagessen sehr spät ist, bitte einen Imbiss mitbringen.
Übernachtung im DZ, im 3-Sterne-Hotel. EZ auf Anfrage mit Zuschlag möglich. Schwierigkeitsgrad: einfach

freie Plätze Bustour ins Majaland in Kownaty: inklusiv (I109.47)

( ab Di., 27.8., 9.00 Uhr )

Heute geht es zum neu eröffneten Freizeitpark für Kinder und Erwachsene. Das Leitmotiv sind die Biene Maja und andere Figuren aus dem Film. Zukünftig soll sich der Park auf einer Fläche von 200 Hektar erstrecken. Auf dem Rückweg besuchen wir den Waldgarten in Nowy Mlyn bei Rzepin.
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 5,00 € (siehe Entgeltordnung §7, Abs. 5) zu entrichten. Schwierigkeitsgrad: einfach. Der Eintritt vor Ort (ca. 15,00 €) ist zusätzlich mitzubringen. Da das Mittagessen sehr spät ist, bitte einen Imbiss mitbringen.


Nowootwarty park rozrywki dla dzieci i doroslych. Glównym motywem jest pszczólka Maja i postaci z jej bajki. Docelowo park bedzie zajmowal powierzchnie 200 ha. W drodze powrotnej odwiedzimy ogród lesny w Nowym Mlynie kolo Rzepina.
(Wycieczka dojdzie do skutku, jesli park zostanie otwarty - planowany we wrzesniu.)

Seite 1 von 4

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen