Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Ich war neunzehn: Filmaufführung in Kooperation mit der Gedenk- und Dokumentationsstätte (H101.08)


Zu diesem Kurs


Zum Thema Filmschaffen in der DDR zwischen Anpassung oder Opposition zeigt die VHS in Kooperation mit der Gedenkstätte 7 Filmklassiker. Anhand der ausgewählten DEFA-Filme aus der staatlichen DDR-Filmproduktion wird jüngere deutsche Geschichte (1946-1990) und die Einflussnahme der DDR-Politik auf Film, Kultur und Gesellschaft dargestellt. Über das Populär-Medium Film wird eine kleine Geschichte der DDR erzählt.
Ich war neunzehn (Regie: Konrad Wolf, DDR 1967/68)
Drehbuch Wolfgang Kohlhaase, Konrad Wolf
Darsteller Jaecki Schwarz, Wasili Liwanow, Alexej Ejboshenko, Rolf Hoppe u.a.
Produktionsfirma DEFA-Studio für Spielfilme (Künstlerische Arbeitsgruppe
"Babelsberg 67")
Länge 115 Min., s/w
Als Achtjähriger war Gregor Hecker einst mit seinen Eltern aus Deutschland in die
Sowjetunion geflohen, Anfang 1945 kehrt er als Leutnant der Roten Armee in seine
Heimat zurück. Sein Weg führt ihn von der Oder bis nach Berlin. In der vordersten
Frontlinie versucht er von seinem Lautsprecherwagen aus, deutsche Soldaten zur
Kapitulation zu bewegen, selten mit Erfolg. Was er bei Zufallsbegegnungen mit Zivilisten
und Armeeangehörigen erlebt, macht ihn zunehmend ratlos. Seine Heimat ist ihm fremd
geworden. Das Kriegsende löst in ihm zwiespältige Gefühle zwischen Verzweiflung und
vorsichtiger Hoffnung aus. Er begreift, wie schwer es sein wird, in diesem Land einen
Neuanfang zu wagen.

Kursnr.: H101.08
Kosten: 0,00 €


Termin(e)

Do. 23.05.2019, 16.00 - 17.30 Uhr


Verfügbarkeit

freie Plätze freie Plätze


Kursort(e)



Gedenk- und Dokumentationsstätte, Collegienstr. 10

Dozent(en)

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen