Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Masel Tov Cocktail: Filmaufführung mit Diskussion (M102.02A)


Zu diesem Kurs


Sie sind zu einem besonderen Film eingeladen, der Ihre Vorstellungen vom jüdischen Leben sicher auf den Kopf stellen wird.
Dima ist 16 und ist der Sohn russischer Einwanderer. Er ist Schüler am Gymnasium und er ist Jude. Das wäre nicht so wichtig, wenn nicht alle ständig darüber reden würden. So auch sein Klassenkamerad Tobi, der ihn mit einem schlechten Witz über Juden in Deutschland provoziert. Dimas Reaktion führt zum Schulverweis. Außerdem muss er sich bei Tobi entschuldigen. Auf dem Weg zu Tobi trifft er auf Leute, die alle eine eigene Haltung zum Judentum haben.
Auf unterhaltsame und selbstironische Weise behandelt MASEL TOV COCKTAIL vielfältige Aspekte rund um das jüdische Leben in Deutschland. Dazu schlägt er eine Brücke von geschichtlichen Fakten bis zur persönlichen Erfahrungswelt eines Jugendlichen, welcher die Leidensgeschichte der Juden im 2. Weltkrieg selbst nicht miterlebt hat, diese aber ständig vor Augen gehalten bekommt.
Sei es durch Vorurteile, Antisemitismus oder übertriebene Betroffenheitsgesten von Menschen, die sich hinter Political Correctness verstecken.
Dima spricht die Zuschauer direkt an und entlässt niemanden aus der Verantwortung, über das Thema nachzudenken. Neben der aktuellen Problemlage schafft MASEL TOV COCKTAIL assoziativ Verbindungen zu historischen Hintergründen und verweigert sich jeglicher Opferhaltung, bis hin zum konsequenten Filmende. Ein derartig feinsinniges Stimmungsbild unserer Gesellschaft und einen wie selbstverständlich daherkommenden Aufruf zu einem respektvollen Miteinander findet man selten.
Im Anschluss an den Film unterhalten wir uns mit dem Regisseur Arkadij Khaet.

Gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Kursnr.: M102.02A
Kosten: 0,00 €


Termin(e)

Fr. 17.09.2021, 9.30 - 11.00 Uhr


Verfügbarkeit

Kurs abgeschlossen Kurs abgeschlossen


Kursort(e)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)
VHS, Raum 1.07 (Haus 1)

Dozent(en)



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen