Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Frankfurt on Tour

Seite 1 von 3

auf Warteliste Stadtteilrundgang durch Hansa Nord (I100.26)

( ab Mo., 9.9., 14.00 Uhr )

Die Stadtteilkonferenz Nord interessiert sich für die Bürger*innen im Stadtteil Nord! Der offene Zusammenschluss trifft sich regelmäßig, um die Lebensbedingungen vor Ort in den Blick zu nehmen und das Zusammenleben zu stärken. Mit dieser Zielsetzung laden die Mitglieder*innen zum Stadtteilrundgang mit Oberbürgermeister René Wilke ein. Sie haben Fragen oder Anliegen, die sie uns vorbereitend auf den Spaziergang oder dem OB mitteilen wollen? Dann schreiben sie uns bitte unter stadtteilkonferenznord@frankfurt-oder.de an.

Achtung! Der Ort muss noch abschließend bestätigt werden.

freie Plätze Mozarts Zauberflöte (I109.37) (I100.48D)

( ab Mi., 9.10., 16.00 Uhr )

ein Märchenspiel für Menschen ab 5 Jahren
Spiel: Irene Winter, Björn Langhans/ Regie: Matthias Friedrich/ Dramaturgie: Gundula Wolk
Erzählt wird ein spannendes Märchen um die Liebe des jungen Prinzen Tamino zur schönen Pamina, die vom Fürsten Sarastro entführt wurde. Es wird erzählt, wie die nächtliche Königin Pamino, ausgestattet mit einer Zauberflöte aussendet, um im Kampf gegen den weisen Sarastro seine geliebte Pamina zu retten. Ihm zur Seite gestellt wird das Plappermaul Papageno, der mit Hilfe seiner Zauberglöckchen mit Pamina den Fängen ihres Bewachers Monostatos entflieht. Am Ende siegt die Weisheit. Der weise Sarastro durchschaut das Spiel der nächtlichen Königin, Tamino und Papageno bestehen drei Prüfungen, der böse Monostatos wird bestraft, die Liebenden Tamino und Pamina werden vereint und auch Papageno kann sein "Weibchen" Papagena nach Hause führen.
"Es siegte die Stärke und krönet zum Lohn- die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron."
Ein bezauberndes Märchenspiel mit Marionetten und viel Musik von Mozart.

Das Entgelt von 3,- € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Graffitti Workshop: inklusiv (I207.16) (I100.50D)

( ab Sa., 12.10., 14.00 Uhr )

Heute wollen wir mit einem Künstler einen Nachmittag lang die Technik des Sprühens ausprobieren. Im Garten der Volkshochschule können wir auf gespannten Kunststoff-Folien mitgebrachte oder selbst ausgedachte Motive sprühen. Die Ergebnisse verbleiben als begehbare Installation im Garten und laden Besucher der Volkshochschule zur Betrachtung ein. Ihr könnt viel lernen über Graffitti und hinterher auf ausgeschriebenen Flächen eure Kunst weiter verfeinern. Der Kurs ist geeignet für Kinder ab 10 Jahre.

freie Plätze Herbsttour - eine Radwanderung: inklusiv (I109.30) (I100.65D)

( ab Sa., 2.11., 9.30 Uhr )

Auch dieses Jahr findet die traditionelle Fahrt in die herbstliche Umgebung von Frankfurt (Oder) statt. Ein Picknick und Einkehr in eine Gaststätte sind vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung und entsprechend Geld mitbringen. Die Strecke umfasst ca. 60 km und ist für normal trainierte RadfahrerInnen geeignet. Die 4,00 € Entgelt sind vor Ort zu zahlen.

Anmeldung möglich Nordleuchten in Hansa Nord (I100.75)

( ab Fr., 15.11., 16.00 Uhr )

Die Stadtteilkonferenz hat ein kleines "Stadtteilfest" organisiert. Jedes Jahr wird eine Einrichtung des Stadtteils ihre Türen öffnen und zum Herbstfest einladen. Es sind alle herzlich eingeladen!

Um 16:00 Uhr treffen wir uns vor dem EKZ, um gemeinsam mit der Laterne zum Hansaplatz zu gehen. Somit werden wir zu einem Sternenstrahl von vielen, die auf den Hansaplatz strömen. Anschließend werden wir als großer Laternenumzug durch Hansa Nord ziehen. Abschließend erwartet uns ein herrliches Fest mit Programm, Essen, Musik sowie Vorlese- und Spieleaktion. Tipp: Am Dienstag zuvor (5. November) können Sie mit uns im EKZ Ihre Laternen basteln.

Treff 1: 16:00 Uhr vor dem EKZ Nord mit Laternen
Treff 2: 16:20 Uhr auf dem Hansaplatz mit Laterne
Umzug: 16:30 - 17:00 Uhr
Fest: 17:00 - 18:00 Uhr Ort wird noch bekannt gegeben

freie Plätze Besuch beim Bürgermeister Claus Junghanns (I109.07)

( ab Di., 12.11., 17.00 Uhr )

Claus Junghanns (CDU) ist seit 2018 Bürgermeister und steht dem Dezernat I Ordnung, Sicherheit, Wirtschaft und Beteiligung vor. Heute gibt er Einblicke in seine Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung und Bürger*innen. Als Bürgermeister ist er noch in besonderer Verantwortung, aber in welcher? Darüber wird er heute ebenfalls berichten. Wie leitet man einen Verwaltungsapparat mit mehr als 95 Mitarbeitenden? Welche Themen werden sein Amt in den nächsten Monaten beschäftigen? Wie sieht eigentlich sein Arbeitsalltag aus? Spannende Fragen, mit denen wir uns heute befassen wollen! Wenn Sie selbst Gesprächsstoff haben, bringen Sie ihn gern mit.

freie Plätze Besuch beim Dezernenten Jörg Gleisenstein (I109.08)

( ab Di., 10.12., 16.00 Uhr )

Jörg Gleisenstein (Grüne) ist seit Sommer 2018 Dezernent in der Stadtverwaltung und leitet das Dezernat II (Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt). Heute gibt er Einblicke in seine Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bürger*innen. Stadtentwicklung, Klimawandel und Erhalt der städtischen Infrastruktur stehen momentan besonders im Fokus und geben viele Aufgaben auf. Wie leitet man einen Verwaltungsapparat mit mehr als 230 Beschäftigten? Welche Themen werden ihn in den nächsten Monaten beschäftigen? Wie sieht eigentlich sein Arbeitsalltag aus? Welche Kompromisse muss ein (grüner) Politiker machen, wenn der reale Alltag unpopuläre Entscheidungen fordert? Spannende Fragen, mit denen wir uns heute befassen wollen! Wenn Sie selbst weitere Gesprächsthemen haben, bringen Sie diese gerne mit.

freie Plätze Besuch bei der Dezernentin Milena Manns (I109.09)

( ab Mi., 4.9., 16.30 Uhr )

Sie trifft Entscheidungen, die von der Kultur, über die Bildung, den Sport bis hin zur Bürgerbeteiligung und Europa reichen: Milena Manns (parteilos) ist seit 2018 Leiterin des Dezernates IV und gibt uns heute Einblicke in ihre Arbeit. Sie zeigt, welche Themen das Dezernat in den nächsten Monaten beschäftigen werden. Im Anschluss können Sie gern Ihre eigenen Fragen und Anregungen einbringen.

Anmeldung möglich Häuser erzählen Geschichte(n): Postgebäude (I109.19)

( ab Mo., 16.9., 16.30 Uhr )

Besondere Orte üben eine faszinierende Anziehung auf uns Menschen aus. Diese Orte auf Fotos festzuhalten, reizt nicht nur Profifotografen. Die "magischen" Häuser erzählen ihre eigenen Geschichten. Sie erhalten historische Informationen über den jeweiligen Ort. Währenddessen kann gern fotografiert werden. Die Kurse werden unabhängig vom Wetter durchgeführt.
Es sind unbedingt feste Schuhe zu tragen, es wird seitens der VHS keine Haftung übernommen.
Das Postgebäude wurde von 1899 - 1902 in neogotischem Baustil errichtet. Der Entwurf dazu stammt vom Architekten Freiherr von Rechenberg. Die beiden klinkerverkleideten Häuser an Linden- und Logenstraße umschließen den Posthof, von dem auch der Paketverkehr erfolgte. Das Eingangsportal an der Straßenecke wird durch einen Ziergiebel verschönt. Den darüber liegenden Giebel mit Uhr krönt ein schlanker Dachreiter, in dem eine Glocke hängt. Ein Doppelportal führt zur Schalterhalle in der noch heute die Deutsche Post tätig ist. Die große Rosette an der Stirnseite dieses Saales ist eine Bleiverglasung mit märkischen Heimatmotiven aus den 1990er Jahren.

freie Plätze Feierabendtour mit dem Rad: inklusiv (I109.20)

( ab Do., 19.9., 16.30 Uhr )

Die Feierabendtour führt in die Umgebung von Frankfurt (Oder), wo genau hin wird erst zum Termin bekannt gegeben. Ein Picknick ist vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung mitbringen bzw. besteht eine Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour. Die Strecke umfasst ca. 30 km und ist für normal trainierte RadfahrerInnen geeignet. Das Entgelt von 2,- € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Führung durch das 1. Befehlsstellwerk Frankfurt (Oder) (I109.21)

( ab Fr., 20.9., 15.00 Uhr )

Das 1. Befehlsstellwerk versteckt sich in einem eher unscheinbaren Zweckbau.
Es wurde noch mit DDR-Geld gebaut, um dann in der BRD, im November 1990 in Betrieb zu gehen. Es ist ein Relaisstellwerk von dem aus 50 bis 60 Weichen bedient werden. Wer hochmoderne Technik erwartet, wird eher enttäuscht. Vielmehr sind in einem großen Saal bis zu 30 000 Relais angeordnet. Mit ihnen verstellt man die Weichen.
Zwei unabhängige Stromnetze versorgen das Stellwerk. Wenn beide ausfallen, gehen zwei Dieselmotoren in Betrieb. Die Dieselmotoren, ebenfalls aus DDR-Produktion, ein Sechs- und ein Vierzylinder, beginnen dann stampfend ihre Arbeit - damit der Bahnbetrieb weitergehen kann.
Bei der Führung erhalten Sie weitere interessante Informationen über den Bahnbetrieb.

freie Plätze Landgericht - Besichtigung (I109.24)

( ab Do., 26.9., 17.00 Uhr )

Das Landgericht Frankfurt (Oder) ging am 01.12.1993 aus dem damaligen Bezirksgericht Frankfurt (Oder) hervor. Der Gerichtsbezirk umfasst die Amtsgerichte Bad Freienwalde (Oder), Bernau bei Berlin, Eberswalde, Eisenhüttenstadt, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde/Spree und Strausberg.
Derzeit verfügt das Landgericht über sieben Zivilkammern sowie eine Kammer für Handelssachen, fünf Strafkammern, eine Hilfsstrafkammer, eine Strafvollstreckungskammer, eine Kammer für Baulandsachen und eine Kammer für Rehabilitierungsverfahren.
Insgesamt sind bei dem Landgericht 32 Berufsrichter, 276 ehrenamtliche Richter sowie 65 nichtrichterliche Mitarbeiter und Wachtmeister tätig.
Das Gericht ist erstinstanzlich für zivilrechtliche Streitigkeiten zuständig, wenn der Streitwert 5000 € übersteigt und keine amtsgerichtliche Zuständigkeit besteht oder es sich um Amtshaftungsansprüche handelt.
Das Landgericht entscheidet zudem in Handelssachen, also u. a. Streitigkeiten zwischen Kaufleuten, Gesellschaftern eines Unternehmens oder wertpapierrechtliche Streitigkeiten, die vor einer der Kammern für Handelssachen verhandelt werden können.
Für Strafsachen ist das Landgericht im Wesentlichen zuständig, wenn bei Erwachsenen eine höhere Freiheitsstrafe als vier Jahre oder die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus oder in der Sicherungsverwahrung zu erwarten ist oder die Staatsanwaltschaft wegen der besonderen Bedeutung der Sache Anklage bei dem Landgericht erhebt.
Das Landgericht hat keine rechtsberatende Funktion. Fragen zur Rechtslage können daher weder im Einzelfall noch allgemein beantwortet werden.
Wir besichtigen die Verhandlungssäle und lassen uns über die Aufgaben des Gerichtes informieren.

freie Plätze 100x10xVHS (I109.25)

( ab Sa., 28.9., 14.30 Uhr )

Die Volkshochschule war in den 100 Jahren ihres Bestehens an zehn verschiedenen Orten der Stadt untergebracht. Wir erkunden die unterschiedlichen Standorte und erfahren im jetzigen Gebäude mehr über die Geschichte des Hauses. Die 2,- € Gebühren sind vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Mozarts Zauberflöte (I109.26)

( ab Mi., 9.10., 16.00 Uhr )

ein Märchenspiel für Menschen ab 5 Jahren
Spiel: Irene Winter, Björn Langhans/ Regie: Matthias Friedrich/ Dramaturgie: Gundula Wolk
Erzählt wird ein spannendes Märchen um die Liebe des jungen Prinzen Tamino zur schönen Pamina, die vom Fürsten Sarastro entführt wurde. Es wird erzählt, wie die nächtliche Königin Pamino, ausgestattet mit einer Zauberflöte aussendet, um im Kampf gegen den weisen Sarastro seine geliebte Pamina zu retten. Ihm zur Seite gestellt wird das Plappermaul Papageno, der mit Hilfe seiner Zauberglöckchen mit Pamina den Fängen ihres Bewachers Monostatos entflieht. Am Ende siegt die Weisheit. Der weise Sarastro durchschaut das Spiel der nächtlichen Königin, Tamino und Papageno bestehen drei Prüfungen, der böse Monostatos wird bestraft, die Liebenden Tamino und Pamina werden vereint und auch Papageno kann sein "Weibchen" Papagena nach Hause führen.
"Es siegte die Stärke und krönet zum Lohn- die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron."
Ein bezauberndes Märchenspiel mit Marionetten und viel Musik von Mozart.

Das Entgelt von 3,- € ist vor Ort zu zahlen.

Anmeldung möglich Neubürgertour in Frankfurt (Oder) / Slubice (I109.32)

( ab Do., 17.10., 16.30 Uhr )

Für alle, die neu in Frankfurt (Oder) / Slubice sind oder noch Neues entdecken wollen: Auf interessanten Wegen geht es zu wichtigen Orten beiderseits der Oder. Zwischenstationen sind unter anderem die Rathäuser und Kulturstätten beider Städte. Bitte Ausweis nicht vergessen. Dauer: ca. 2 Stunden (ca. 15 km). Die Teilnahme ist kostenlos. Ein Picknick ist vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung mitbringen. Die Tour ist geeignet für RadfahrerInnen, die wenig oder gar nicht trainiert sind.

Seite 1 von 3

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen