Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Umweltbildung/nachhaltiges Handeln/Naturwissenschaften

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 1

freie Plätze Anzucht, Pflanzung, Direktsaat bei Gemüse (S104.03)

( ab Mi., 8.5., 17.00 Uhr )

Es werden einzelne Verfahren vorgestellt und was bei den klassischen Gemüsearten verbreitet oder sinnvoll ist. Im praktischen Teil werden wir gemeinsam säen, topfen und pikieren.

freie Plätze Blattgemüse selbst anbauen: Anbautipps (S104.04)

( ab Mi., 5.6., 17.00 Uhr )

Blattgemüse sind wertvolle Heiler und Lückenfüller im Garten. Wir lernen verschiedene Arten (auch alte Sorten) und ihre Verwendung kennen und erhalten Anbauhinweise. Wir erfahren das Wichtigste über den Prozess von der Saat über die Pflanzung bis hin zu Ernte. Am Ende des Vortrag werden wir praktisch, zaubern einen Salat, den wir gemeinsam verspeisen. Die Materialkosten von 1,50 € werden mit der Dozentin verrechnet.

freie Plätze Stauden - ideale Wegbegleiter durch das ganze Jahr (S104.05)

( ab Mi., 26.6., 17.00 Uhr )

Wer eine nachhaltige Gartengestaltung möchte, ist mit Stauden gut bedient - es gibt sehr bienenfreundliche und hitzebeständige Pflanzen, die wenig Wasser brauchen. Eine vorausschauende Gestaltung mit robusten, wärmeliebenden Stauden sorgt für Entspannung – ganz ohne ständiges Gießen.

freie Plätze Permakultur - naturnahes Gärtnern: Theorie und Praxis (S104.06)

( ab Do., 14.3., 18.00 Uhr )

Themen des Vortrages sind:

Theoretische Ansätze
Grundgedanken der Permakultur
Möglichkeiten und Grenzen
Anwendung im Garten

Gern können dazu Fragen gestellt werden.

Anmeldung möglich Imkern für Anfänger/-innen (S104.07)

( ab Fr., 1.3., 17.00 Uhr )

Bienen halten ist eine faszinierende Tätigkeit und aktiver Umweltschutz, der den Erhalt der Artenvielfalt in unserer Flora und Fauna sicherstellt. Es ist eine wunderbare, naturverbundene Freizeitbeschäftigung, ein Ausgleich zum Alltag und einfacher als die meisten denken. Ein Hobby für Jung und Alt, für Männer und Frauen. Die Bienenhaltung vermittelt, wie spannend die Natur vor der eigenen Haustür ist. Gegenüber früher sind die Bienen heute viel sanftmütiger. Wir helfen Ihnen beim Einstieg und betreuen Sie auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Imker! Sie können aber auch ein Bienenvolk leihen und begleiten einen erfahrenen Imker mit Ihrem geliehenen Volk von Mitte März bis zur letzten Honigernte ca. Ende Juli als ein Probeimker. Sie lernen bei uns den Umgang mit den stechfähigen Tieren, wie man sach- und fachgerecht Honig erntet und weiter verarbeitet. Getreu nach dem Motto "Von der Blüte bis ins Glas".

Was kommt auf Sie zu?
Eine umfassende theoretische Einführung in die Bienenhaltung
praktische Vorführungen am offenen Bienenvolk
Pacht eines Jungvolkes von April bis Juli

Für den Pachtpreis erhält der Probeimker den anfallenden Honig aus seinem Bienenvolk. (ca. 150,00 €)
Wer nur den theoretischen Teil belegen will, entrichtet eine Gebühr von 25,00 € am ersten Termin.

Anmeldung möglich Der Wald: Bildervortrag: inklusiv (S109.11)

( ab Fr., 15.3., 16.00 Uhr )

Zum Thema "Wald" sind schon viele dicke Bücher geschrieben worden. Was kann ein einzelner Vortrag leisten? Unser Dozent ist Biologe, kein Forstmann. Viele Male war er beobachtend und fotografierend im großen Frankfurter Stadtwald und in anderen, meist nahe gelegenen Wäldern unterwegs. Diese Erkundungen lieferten das Material für einen sehr persönlichen Bildbericht über den Wald. Selbstverständlich gibt es auch viel zu Lernen über Zusammenhänge, Entwicklungen, Klimawandel, Artenvielfalt u.v.m.
Werner Weiß engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für den Naturschutz und liebt Naturfotografie. Mit seinen langjährig gesammelten Beobachtungen, Erlebnissen und Fotos hat Herr Weiß insgesamt vier Bücher gestaltet. Unter dem Titel "Natur-Tagebuch" berichtet er auf insgesamt 800 Seiten und mit mehr als 2000 Fotos über Natur und Naturschutz in Frankfurt (Oder) und Umgebung.

Anmeldung möglich Fledermausquartier - Besichtigung (S109.19)

( ab Di., 12.3., 17.00 Uhr )

In Frankfurt gibt es mitten in der Stadt am Bahnhofsberg ein einmaliges Naturschutzgebiet. Es ist das Fledermausquartier im Brauereikeller, der Schlafplatz für ca. 2000 Fledermäuse während des Winters. Mitglieder des BUNDs führen durch den Brauereikeller. Bitte eine Taschenlampe mitbringen. Nicht geeignet für Menschen mit Geh-Einschränkungen. Die Anmeldebestätigung muss bei der Veranstaltung vorgelegt werden. Die Gebühren von 5,00 € werden vor Ort entrichtet.

Anmeldung möglich Wanderung durch die Booßener Teichlandschaft (S109.24)

( ab Sa., 11.5., 9.30 Uhr )

Dicht am Treffpunkt (Booßener Bahnhof) schließt die wunderschöne Teichlandschaft Booßens an. Die Exkursion führt über die Wirtschaftswege der Fischer entlang der vier Teiche durch das Naturschutzgebiet, welches verschiedenste Lebensräume (Feuchtwiesen, Trockenhänge usw.) so nah beieinander vorweist. Entlang des Weges macht uns Herr Weiß mit seinen zoologischen und botanischen Kenntnissen auf die vielen Entdeckungen aufmerksam. Die Exkursion ist inklusiv, aber leider nicht barrierefrei. Kinder bis 8 Jahren frei.

Werner Weiß ist Jahrgang 1940 und in Neuhardenberg aufgewachsen. Er war lange Zeit Biologielehrer, danach Mitarbeiter in der Station "Junger Techniker und Naturforscher", eine staatliche Schülerfreizeiteinrichtung in Frankfurt (Oder) und arbeitete ab 1992 im Landesumweltamt in der Abteilung Naturschutz. Der offenkundige Naturfreund engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für den Naturschutz und liebt Naturfotografie. Mit seinen langjährig gesammelten Beobachtungen, Erlebnissen und Fotos hat Herr Weiß insgesamt vier Bücher gestaltet. Unter dem Titel "Natur-Tagebuch" berichtet er auf insgesamt 800 Seiten und mit mehr als 2000 Fotos über Natur und Naturschutz in Frankfurt (Oder) und Umgebung. Dem Booßener Teichgebiet sind wegen seines besonderen Artenreichtums mehr als 50 Seiten und 160 Fotos gewidmet. Die Natur-Tagebücher sind im Buchhandel erhältlich.

freie Plätze Besondere Bäume im Stadtzentrum; Spaziergang (S109.30)

( ab Mo., 27.5., 16.00 Uhr )

In der Innenstadt gibt es viele besondere Bäume. Wir spazieren vom Ginko neben dem Kino zur Hängebuche vor der Post, streifen den Gertraudenpark und nähern uns den Linden in der Karl-Marx-Straße. Wir erfahren einiges über Besonderheiten der Bäume und ihre Geschichte im Stadtraum. Es führt die Gründerin der "Frankfurter Baumfreunde" Hannelore Skirde.

Anmeldung möglich Die Tierwelt im Frankfurter Stadtwald: Vortrag und Führung (S109.32)

( ab Sa., 8.6., 10.30 Uhr )

Welche Tiere leben im Stadtwald? Wie gestaltet sich ihr Lebensraum?
Und wie ist das mit dem Klimawandel, nimmt er Einfluss auf das Leben der Tiere? Wie ist das mit der Vogelwelt, wenn es weniger Insekten gibt, wie gehen die Tiere mit der Hitze um? Was passiert, wenn es weniger Wasser gibt, die Trockenheit die Pflanzen vertrocknen lässt? Alles gehört zusammen und wirkt aufeinander.
Wir lernen heute viel über die Tierwelt im Stadtwald und auch über die Aufgaben des Jägers.

Es erwartet Sie ein spannender Vortrag und ein interessanter Spaziergang durch den Stadtwald (ca. 1 - 2 km), der bereits Auswirkungen des Klimawandels zeigt. Durchgeführt wird der Kurs von einem Jäger des Kreisjagdverbandes Frankfurt (Oder). Familiengeeignet

Anmeldung möglich Kaffeeklatsch: Meine Gedanken sind wichtig: barrierefrei (S120.21)

( ab Fr., 5.4., 16.00 Uhr )

Wir wollen gemeinsam über Gott und die Welt reden.
Es gibt viele Meinungen. Wir wollen uns darüber austauschen.
Die „Wortfinder“ haben ein Buch gemacht. Dort sind viele Fragen enthalten.
Wir stellen uns Fragen wie „Haben Enten Ohren?“ oder
„Warum sind Maulwürfe blind?" Es gibt noch mehr Fragen. Dazu wollen wir Kaffee trinken und Kekse essen. Es wird ein schöner Nachmittag mit Ideen und Lachen.

Anmeldung möglich Dr. Wald: Gutes für Körper & Geist: barrierefrei (S120.31)

( ab Do., 23.5., 16.00 Uhr )

Im Wald kann man gut entspannen. Man kann vieles entdecken, sehen, hören, fühlen. Wir wollen zusammen spazieren gehen und etwas über den Wald lernen, aber auch etwas für die Erholung tun.

Keine Anmeldung möglich Stadt, Land, Klima.: Ausstellung (T104.01)

( ab Mo., 10.2., 10.00 Uhr )

Der Klimawandel ist auch in Brandenburg spürbar. Die Temperaturen steigen, Niederschläge verändern sich und Starkwetterereignisse nehmen zu. Oftmals aber werden Wetter und Klima verwechselt. War es früher nicht auch mal heiß? Trockene Zeiträume gab es doch schon häufiger?

Diese Ausstellung vermittelt grundlegende Informationen zum Klima und zum Klimawandel in Brandenburg. Sie beschreibt, was typisch ist für unsere Region. Sie beschreibt, wie sich das Klima in Brandenburg aufgrund menschengemachter Einflüsse wandelt. Fakten aus Wissenschaft und Forschung erklären, was sich in den zurückliegenden Jahren bereits verändert hat und welche Veränderungen zukünftig möglich sind. Gezeigt wird auch, was Klima und Klimawandel mit dem Wald und der Landwirtschaft zu tun haben – und weshalb Moore den Klimawandel dämpfen könnten.

In der Ausstellung geht es auch um Klimapolitik und Nachhaltigkeit. Was ist Klimapolitik? Wie können wir vor Ort mitbestimmen? Und wie kommen wir selbst ins Handeln? Wie also können wir unsere Lebensgewohnheiten und Wirtschaftsweisen ändern?

Viele Brandenburgerinnen und Brandenburger setzen sich für Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Beispiele unter anderem aus den Landkreisen Prignitz, Uckermark, Barnim und Spree-Neiße sowie den Städten Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Potsdam sind in der Ausstellung zu sehen.

Hier geht es um ganz unterschiedliche Themen wie Landwirtschaft und Konsum, Müllvermeidung und Mobilität, Tourismus und Bauen, Bildung und Energiewende. Deutlich wird in jedem Fall: Im Land bewegt sich etwas.

Seite 1 von 1



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: info[at]vhs-ffo.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag, Dienstag, Donnerstag
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch
10:00 - 13:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen