Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Plastisches Gestalten

Seite 1 von 3

freie Plätze Sommerkurs: Schnitzen mit Styropor: für Kinder ab 12 Jahren (N210.11)

( ab Sa., 16.7., 10.00 Uhr )

Der Workshop ist für alle, die die Kunst des Schnitzens erst erlernen wollen. Daher fangen wir mit Styropor an, denn Styropor ist leicht, gut zu bearbeiten und die Größe eines Objektes spielt hierbei keine Rolle. Anschließend wird die Figur beklebt und bemalt. So hat man am Ende ein kleines selbst erstelltes Kunstwerk und traut sich beim nächsten Mal an mehr heran.

freie Plätze Selbstgemacht: Bienenwachstücher statt Plastikfolie (P104.12)

( ab Di., 13.9., 18.00 Uhr )

Bienenwachstücher sind die ökologische, nachhaltige Plastikfolie. Man kann mit ihnen z.B das Frühstücksbrot einwickeln und frisch halten. Sie sind hygienisch und werden nach Benutzung einfach mit lauwarmem Wasser (ohne Spülmittel) abgewaschen.

Sie werden ganz einfach aus Baumwolltüchern und Bienenwachs hergestellt. Heute können Sie selbst ein Tuch herstellen und sehen, wie Sie mit einfachen Mitteln richtiges Plastik vermeiden können.

freie Plätze Makramee für Lernbehinderte (P120.18)

( ab Mi., 12.10., 16.00 Uhr )

Etwas Schnur und viele Knoten – das kann ein schöner Schlüsselanhänger werden.
Zum Behalten oder Verschenken.
Wir lernen eine alte Handarbeits-Technik kennen, die heute wieder sehr beliebt ist. Außerdem üben wir unsere Feinmotorik.

freie Plätze Ein Schaumbad selbst herstellen: für Lernbehinderte (P120.21)

( ab Do., 20.10., 15.30 Uhr )

Wir stellen heute selbst Schaumbad her. Es ist aus nachhaltigen Materialien. Es schadet nicht der Umwelt.
Es duftet nach Weihnachten und Entspannung.
Wir können es behalten oder verschenken.

Wir erwerben Fähigkeiten, Kosmetik selbst herzustellen und lernen gleichzeitig etwas über Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

freie Plätze Wir basteln eine Blätterkette: für Lernbehinderte (P120.23)

( ab Do., 27.10., 15.00 Uhr )

Wir schneiden aus buntem Papier Blätter, bemalen oder bekleben sie und basteln dann daraus eine Kette. Die kann man ins Fenster hängen und damit den bunten Herbst in die Wohnung holen.

Wir erfahren, wie man aus Naturmaterial eine schöne Dekoration herstellen kann und üben unsere feinmotorischen Fähigkeiten und unseren Farbsinn.

freie Plätze Töpfern nach Themen: Weihnachtskeramik: für LB (P120.24)

( ab Di., 8.11., 16.30 Uhr )

Wir töpfern und gestalten heute unter Anleitung verschiedene Anhänger für das Weihnachtsfest.

Wir üben den Umgang mit Ton und Farbe. Wir wecken unsere Kreativität und trainieren gleichzeitig unsere Fingerfertigkeiten.

freie Plätze Töpfern nach Themen: Weihnachtskeramik: für LB (P120.25)

( ab Mi., 9.11., 16.30 Uhr )

Wir töpfern und gestalten heute unter Anleitung verschiedene Anhänger für das Weihnachtsfest.

Wir üben den Umgang mit Ton und Farbe. Wir wecken unsere Kreativität und trainieren gleichzeitig unsere Fingerfertigkeiten.

freie Plätze Schneemänner aus Bommeln basteln: für Lernbehinderte (P120.33)

( ab Mo., 5.12., 16.30 Uhr )

Mit Wolle kann man viel machen. Wir wollen heute Bommeln machen. Dazu muss ein Wollfaden immer durch eine Pappe gezogen werden. Wenn man fertig ist, wird die Wolle an der Seite aufgeschnitten. Fertig ist die Wollbommel. Aus zwei Bommeln wollen wir dann einen Schneemann zaubern.
Wir lernen eine neue Handarbeitstechnik kennen.

freie Plätze Wintersterne selbst gemacht: für Lernbehinderte (P120.37)

( ab Mo., 12.12., 16.15 Uhr )

Wir basteln aus Butterbrottüten wunderschöne weiße Sterne. Mit Schere und Kleber geht das ruckzuck. Wer eine Lichterkette mitbringt, bringt den Stern zum Leuchten.

#Wir üben den Umgang mit Schere und Kleber und lernen, aus Alltagsgegenständen jahreszeitlich entsprechende Dekorationen herzustellen.

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Kreativwerkstatt Makramee (P208.01)

( ab Do., 13.10., 17.30 Uhr )

Makramee ist eine Knüpftechnik aus dem Orient. Es ist nicht nur schön anzusehen, die DIY-Kunstform kann auch zur Entspannung beitragen. Es lässt den stressigen Alltag vergessen und zieht in die beruhigende Welt der Knoten-Kunstwerke hinein.

Sie lernen die notwendigen Schritte, die Sie brauchen, um dieser Knotenkunst gerecht zu werden. Anhand von kleinen Projekten können Sie später selbst größere Makramee-Kunstwerke herstellen.

Sie lernen die unterschiedlichen geeigneten Materialien & Hilfsmittel kennen, um selbständig verschiedene Produkte planen zu können. Familiengeeignet.
Das Material wird mit der Dozentin verrechnet.


Lernziele:
Erlernen einer alten Kulturtechnik
Der eigenen Kreativität keine Grenzen setzen
neue Ideen verwirklichen
diese Ideen wiederum in alte bzw. neue Kreationen mit einfließen lassen.

DIY: Do it yourself / Selbstgemacht
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Drachen selbst gebaut (P208.02)

( ab Sa., 22.10., 10.00 Uhr )

Einen Drachen selber bauen ist ein toller Spaß für Eltern und Kinder, aber keineswegs Kinderkram: Drachen selber zu bauen und steigen zu lassen hat sich seit vielen Jahren zu einem ernsthaften Hobby entwickelt, dem auch eine wachsende Anzahl erwachsener Leute frönt. Der Herbst ist die traditionelle Jahreszeit um Drachen selber zu bauen. Das liegt wohl darin, dass dann auch im Binnenland genügend Wind vorhanden und auf den Stoppelfeldern auch Platz da ist. An der Küste jedoch sieht man die bunten Flugobjekte die ganze Saison über, denn da ist ja auch fast immer Wind und genug Platz am Strand. Wir wollen heute ganz klassisch vorgehen und einen Papierdrachen bauen.
Der Einstieg ist gar nicht so schwierig. Aus Packpapier und etwas kräftigeren Stäben entsteht ein Drachen für etwas mehr Wind, für weniger Wind nimmt man leichteres Papier und zierlichere Stäbe. Größere Kids bekommen so einen einfachen Drachen durchaus alleine hin, so dass Eltern und Kind(er) jeweils einen eigenen bauen können. Am Ende geben wir dem Drachen eine individuelle Bemalung und dann hoffen wir auf guten Wind.

Das Material (ca. 5,00 - 7,00 €) wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziel:
- Erwerb handwerklicher Fähigkeiten wie Messen, berechnen, kleben, nageln
- Vorteile des gemeinschaftlichen Tätigsein erkennen und anwenden
- Entwicklung von Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten

DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Strohpuppen/Vogelscheuchen (P208.03)

( ab Sa., 22.10., 14.00 Uhr )

Wir gestalten eine Puppe/Vogelscheuche selbst, indem wir einen Körper aus Strümpfen vorbereiten und mit Heu oder Stroh befüllen. Wenn Zeit ist, entwerfen und nähen wir Kleidung aus Resten.
Die Puppe kann als Deko oder auch als Spielpuppe verwendet werden.
Das Material (ca. 5,00 - 7,00€) wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziel:
- Erwerb handwerklicher Fähigkeiten wie Nähen mit der Hand und Maschine
- Vorteile des gemeinschaftlichen Tätigsein erkennen und anwenden
- Entwicklung von Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten
-Verwerten und Umgestalten von alten Materialien (Kreislaufwirtschaft)

DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht:Puppen/Kuscheltiere: inklusiv (P208.04)

( ab Sa., 29.10., 10.00 Uhr )

Wir wollen aus alten Stoffen, Wolle, Filz u.v.m. zauberhafte Puppen basteln. Es wird gemalt, geklebt, genäht. Eine richtige Kreativwerkstatt erwartet Sie. 5,00 € Materialgeld sind beim Dozenten abzurechnen.
Auch für Kinder ab 10 Jahre geeignet.


DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Lichtobjekte für Halloween & Co. (P208.05)

( ab Sa., 29.10., 14.00 Uhr )

Aus Draht, Flaschen und recyceltem Papier (Zeitung, Briefen...) und mithilfe von LED-Lichterketten und gewöhnlichen Kerzen als Lichtquelle werden wir zauberhafte oder gruselige Lichtobjekte kreieren.
Verschiedene Verarbeitungstechniken (z. B. Formgebung mit Hasendraht...) und Gestaltungsmöglichkeiten (bemalen, bekleben...) bringen uns ans Ziel. Halloween kann kommen!
Die Materialkosten von ca. 5,00 € werden mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziel:
- Erwerb handwerklicher Fähigkeiten wieFormgebung mit Hasendraht, berechnen, kleben, malen
- Vorteile des gemeinschaftlichen Tätigsein erkennen und anwenden
- Entwicklung von Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten
-Verwerten und Umgestalten von alten Materialien (Kreislaufwirtschaft)


DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Mit Stich und Faden: KUNST des Nähens (P208.06)

( ab Sa., 5.11., 10.00 Uhr )

Mit Nadel und Stich geht es heute darum, ein kreatives Kunstwerk selbst zu entwickeln. Da kann mit der Hand genäht werden, aber auch die Nähmaschine darf genutzt werden. Man kann mit typischem Nähgarn arbeiten, aber auch untypische Materialien wie beispielsweise Silberdraht, Magnetband oder Papier vernähen. Eine kreative Herausforderung! Statt mit einem Stift arbeiten wir mit dem Faden. Da können Landschaften entstehen oder sich alte Postkarten in kleine Kunstwerke verwandeln. Es gibt keine Grenzen für Ihren Ideenreichtum. Der Dozent begleitet künstlerisch, aber auch technisch, wenn das Nähen einer Unterstützung bedarf. Die Materialkosten von ca. 5,00 € werden mit dem Dozenten verrechnet.

DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

Seite 1 von 3



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen