Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Ferienkurse für Kinder

Seite 1 von 2

Drei Tage wollen wir uns in der Hexenküche ausprobieren. Es wird ordentlich schäumen, duften und spritzen. Wir wollen Seife, Salbe gegen doofe Pickel, Reinigungslotion, Tagescreme, Augenmake-up-Entferner, Nutellalippenpflege und zu guter Letzt Cappuccinopulver herstellen. Als Highlight stellen wir Halloween- oder Karnevalsschminke her. Bitte Flaschen, Dosen, Tiegel, Schürze mitbringen.


zzgl. 10,00 € Materialkosten (werden mit der Dozentin verrechnet)

freie Plätze Besuch im Wettermuseum in Lindenberg (P109.23)

( ab So., 23.10., 10.00 Uhr )

Das Wetter ist schon bei unseren Vorfahren eine vielbeachtete und beobachtete Erscheinung der Natur gewesen. Heute ist das Wetter durch den Klimawandel und vielfältige technische Hilfsmittel zur Vorhersage wieder zunehmend in den Blickpunkt gerückt. Begleiten Sie uns bei einem Besuch des Wettermuseums in Lindenberg. Eine spannende interaktive Führung erwartet uns mit folgenden Themen:

1. Vom Wetter zum Klima

2. Geschichte der Wetterbeobachtung

3. Klimawandel

Klima geht uns alle an. Am Ende Ihres Rundgangs wird intuitiv verständlich, dass eine Theorie für die Zukunft nicht ohne einen genauen Blick auf die Vergangenheit möglich ist. Interaktive Installationen und Projektionen lassen die Geschichte lebendig werden.

Überzeugen Sie sich selbst!
Am Ende der Veranstaltung erleben wir live den Aufstieg eines Wetterballons.
Eine runde Sache für die ganze Familie!

Eintritt einfach:
Kinder 4,00 €
Erwachsene 6,00 €

mit Führung unter 10 Personen
pro Person 6,00 € + pauschal 50,00 €

mit Führung über 10 Personen
pro Person 9,00 €

Bitte teilen Sie bei der Anmeldung mit, ob Sie an einer Führung interessiert sind.

Anfahrt:

Regionalbahn: Lindenberg ist bequem per Regionalbahn RB36 ab Frankfurt (Oder) zu erreichen. Die Züge verkehren stündlich in beiden Richtungen.

Vom Bahnhof sind es nur wenige Minuten bis zum Museum. Vom Bahnhof nach rechts zur Kreuzung am Bahnübergang, dann nach links (nach Nord) Richtung Herzberg (ca. 500 m).
Bei Interesse an Fahrgemeinschaften bitte bei Frau Kurzwelly 0335 500 800 23 melden.

freie Plätze Besuch des Theaters des Lachens: Guten Tag liebe Nacht (P109.24)

( ab Mi., 26.10., 16.00 Uhr )

Herr Tag mag es gerne hell und licht, er mag den blauen Himmel und er denkt sich gerne abenteuerliche Geschichten aus, in denen er ein Held wäre. Nur vor einem fürchtet sich Herr Tag: vor der Dunkelheit.
Doch heute hört er im Dunkeln plötzlich eine freundliche Stimme – es ist Frau Nacht.
Sie zeigt ihm, dass auch im Mondlicht die Welt schön aussehen kann, dass selbst die dunkle Nacht glänzen kann und viele Bilder und Geräusche kennt, vor denen man sich nicht fürchten muss. Eine phantasievolle Reise durch Licht und Dunkelheit.
Das Entgelt von 3,00 € pro Person ist vor Ort zu zahlen.

Anmeldung möglich Charlies Geheimnis. Luisa entdeckt den Mond (P109.27)

( ab Mi., 2.11., 15.00 Uhr )

Eine spannende Geschichte über die Mondlandung 1969,
Themen: Grundlegendes über den Mond, Mondphasen, Vollmond und Ostern, Schneider-Mond Sage, Mondlandung, Mondentstehung, Sternenhimmel und Sternbildfiguren
Laufzeit: 45 Minuten
Altersgruppe: 5 bis 8 Jahre

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet, Erw. 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J. 3,50 €

Anmeldung möglich Kaluoka'hina: Das Zauberriff (P109.28)

( ab Mi., 2.11., 16.30 Uhr )

Die unermesslichen Weiten der Ozean auf unserem "blauen Planeten" verbergen noch viele Geheimnisse. Kaluka'hina, ein tropisches Riff, ist eines davon: Ein Zauber liegt darüber, er schützt das Riff vor der Entdeckung durch die Menschen. So konnte die vielfältige Schar seiner Bewohner bisher ein friedliches Leben führen. Doch alles ändert sich mit dem Tag, als der Vulkan ausbricht...
Ein großes Abenteuer für die kleinen Fische beginnt.
Laufzeit 33 Minuten, ab 6 Jahre

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet, Erw. 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J. 3,50 €

Anmeldung möglich Ferne Welten, fremdes Leben (P109.29)

( ab Mi., 2.11., 18.00 Uhr )

Gibt es Leben im All? Wohl keine andere Frage, die wir über das Universum stellen können, beschäftigt uns so stark, und wohl keine Entdeckung hätte so große Bedeutung für unser Weltbild wie die außerirdischer Lebewesen.
Begleiten Sie uns auf einer fantastischen Spurensuche im Kosmos. Landen Sie mit einer Raumsonde auf dem Mars, auf dem in ferner Vergangenheit womöglich einmal Leben entstand. Erforschen Sie den Jupitermond Europa, unter dessen dickem Eispanzer sich ein gewaltiger Ozean verbirgt! Stoßen Sie dann zu den Sternen vor, den Geschwistern der Sonne, und nehmen Sie teil an der aufregenden Jagd nach erdähnlichen Planeten! Die ersten Kandidaten für bewohnbare Planeten sind schon gefunden. Aber die fernen Welten sind fremdartig: Wie mag das Leben aussehen, das sich dort vielleicht entwickelt hat? Lassen wir unsere Fantasie spielen und fragen wir uns, wie die Chancen stehen, jemals intelligente Außerirdische zu finden, mit denen wir Kontakt aufnehmen können!

Altersgruppe: ab 10 Jahre

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet. Erw. 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J. 3,50 €

freie Plätze Besuch des Theaters des Lachens: Guten Tag liebe Nacht (P120.22)

( ab Mi., 26.10., 16.00 Uhr )

Herr Tag mag es gerne hell und licht, er mag den blauen Himmel und er denkt sich gerne abenteuerliche Geschichten aus, in denen er ein Held wäre. Nur vor einem fürchtet sich Herr Tag: vor der Dunkelheit.
Doch heute hört er im Dunkeln plötzlich eine freundliche Stimme – es ist Frau Nacht.
Sie zeigt ihm, dass auch im Mondlicht die Welt schön aussehen kann, dass selbst die dunkle Nacht glänzen kann und viele Bilder und Geräusche kennt, vor denen man sich nicht fürchten muss.
Eine phantasievolle Reise durch Licht und Dunkelheit.
Das Entgelt von 3,00 € pro Person ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Drachen selbst gebaut (P208.02)

( ab Sa., 22.10., 10.00 Uhr )

Einen Drachen selber bauen ist ein toller Spaß für Eltern und Kinder, aber keineswegs Kinderkram: Drachen selber zu bauen und steigen zu lassen hat sich seit vielen Jahren zu einem ernsthaften Hobby entwickelt, dem auch eine wachsende Anzahl erwachsener Leute frönt. Der Herbst ist die traditionelle Jahreszeit um Drachen selber zu bauen. Das liegt wohl darin, dass dann auch im Binnenland genügend Wind vorhanden und auf den Stoppelfeldern auch Platz da ist. An der Küste jedoch sieht man die bunten Flugobjekte die ganze Saison über, denn da ist ja auch fast immer Wind und genug Platz am Strand. Wir wollen heute ganz klassisch vorgehen und einen Papierdrachen bauen.
Der Einstieg ist gar nicht so schwierig. Aus Packpapier und etwas kräftigeren Stäben entsteht ein Drachen für etwas mehr Wind, für weniger Wind nimmt man leichteres Papier und zierlichere Stäbe. Größere Kids bekommen so einen einfachen Drachen durchaus alleine hin, so dass Eltern und Kind(er) jeweils einen eigenen bauen können. Am Ende geben wir dem Drachen eine individuelle Bemalung und dann hoffen wir auf guten Wind.

Das Material (ca. 5,00 - 7,00 €) wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziel:
- Erwerb handwerklicher Fähigkeiten wie Messen, berechnen, kleben, nageln
- Vorteile des gemeinschaftlichen Tätigsein erkennen und anwenden
- Entwicklung von Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten

DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Strohpuppen/Vogelscheuchen (P208.03)

( ab Sa., 22.10., 14.00 Uhr )

Wir gestalten eine Puppe/Vogelscheuche selbst, indem wir einen Körper aus Strümpfen vorbereiten und mit Heu oder Stroh befüllen. Wenn Zeit ist, entwerfen und nähen wir Kleidung aus Resten.
Die Puppe kann als Deko oder auch als Spielpuppe verwendet werden.
Das Material (ca. 5,00 - 7,00€) wird mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziel:
- Erwerb handwerklicher Fähigkeiten wie Nähen mit der Hand und Maschine
- Vorteile des gemeinschaftlichen Tätigsein erkennen und anwenden
- Entwicklung von Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten
-Verwerten und Umgestalten von alten Materialien (Kreislaufwirtschaft)

DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze DIY - Selbstgemacht: Lichtobjekte für Halloween & Co. (P208.05)

( ab Sa., 29.10., 14.00 Uhr )

Aus Draht, Flaschen und recyceltem Papier (Zeitung, Briefen...) und mithilfe von LED-Lichterketten und gewöhnlichen Kerzen als Lichtquelle werden wir zauberhafte oder gruselige Lichtobjekte kreieren.
Verschiedene Verarbeitungstechniken (z. B. Formgebung mit Hasendraht...) und Gestaltungsmöglichkeiten (bemalen, bekleben...) bringen uns ans Ziel. Halloween kann kommen!
Die Materialkosten von ca. 5,00 € werden mit dem Dozenten verrechnet.

Lernziel:
- Erwerb handwerklicher Fähigkeiten wieFormgebung mit Hasendraht, berechnen, kleben, malen
- Vorteile des gemeinschaftlichen Tätigsein erkennen und anwenden
- Entwicklung von Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten
-Verwerten und Umgestalten von alten Materialien (Kreislaufwirtschaft)


DIY: Do it yourself
"DIY" ist ein Akronym und damit entspricht jeder Buchstabe einem Wort. Das Akronym steht für das englische "Do it yourself" und bedeutet so viel wie "mach es selbst". Wenn diese Abkürzung also im Titel eines Kurses steht, dann wird es um Selbstgemachtes gehen. DIY wird auch oft im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, Kreativität und Individualität genannt. Wir bemühen uns, in den Kursen nachhaltig zu sein. Daher z.B. die Aufforderung, Stoffreste, Gefäße usw. mitzubringen. Die VHS sammelt selbst für die Kurse verschiedene wiederverwendbare Materialien. Unsere gelbe selbst gebaute Tonne finden Sie im Eingangsbereich der Schule!

freie Plätze Nähen lernen für Kinder (ab 10 Jahre) (P209.04)

( ab Mo., 24.10., 14.00 Uhr )

Der Kurs ist für Schüler*innen ab 10 Jahren geeignet. Es werden der Umgang mit der Nähmaschine erlernt und einfache Dinge geschneidert. Bitte mitbringen: Ideen, Schnitte, Stoffe!

freie Plätze Halloweenkostüm selbst gemacht für Kinder (ab 10 Jahre) (P209.05)

( ab Mo., 24.10., 10.00 Uhr )

Wir kleben, reißen, nähen, knittern, bügeln...
Es soll ein witziges und ganz besonderes Halloweenkostüm entstehen. Nebenbei lernt ihr etwas über den Umgang mit der Nähmaschine und dem Bügeleisen und allerlei anderes, was hilft, kreativ zu sein. Wenn es geht, alte Stoffe und Zeug mitbringen, was unbedingt an das Kostüm ran soll.

freie Plätze Töpfern für Kinder (ab 8 Jahre) (P210.01)

( ab Di., 25.10., 10.00 Uhr )

Wir modellieren aus Ton kleine Gefäße und Figuren, die nach dem Trocknen gebrannt werden. Anschließend können wir sie glasieren. Es entstehen ganz individuelle Kunstwerke zum Selbstbehalt oder zum Verschenken.

freie Plätze Kleiner Ferienkochkurs für Kinder (ab 11 Jahren) (P305.18)

( ab Mo., 24.10., 10.00 Uhr )

"Heute koch ich!" Na wie wär's, habt ihr Lust, Kochen zu lernen? In dem Kurs probieren wir bei fetziger Musik einfache Gerichte aus, die schnell gekocht sind und dazu noch super lecker schmecken. Eine Überraschung, die ihr gern zu Hause vorführen könnt! Selbstverständlich wird das selbst Hergestellte auch gemeinsam verspeist!

freie Plätze Einstieg in die elektronische Musikproduktion mit FL Studio (P501.K01)

( ab Di., 1.11., 9.30 Uhr )

Viele Eltern schicken ihre Kinder in die Musikschule, um klassische Instrumente, wie Gitarre, Klavier oder Geige zu erlernen. Doch was, wenn man sich für moderne elektronische Musik interessiert? In diesem Kurs bekommen Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, einen Einblick in die elektronische Musikproduktion mit dem Programm Fruity Loops Studio. 
Fruity Loops Studio ist eine sogenannte digitale Audio-Workstation, ein PC-Programm, welches es ermöglicht, Musik zu komponieren und zu bearbeiten. Ziel des Kurses ist es am Ende, ein eigenes kleines Stück selber zu komponieren. Vorkenntnisse oder ein eigener PC sind nicht notwendig, nur ganz viel Neugier und Spaß an Musik.

Seite 1 von 2



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen