Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> inklusiver Kurs

Seite 1 von 1

freie Plätze Die Macht der Gefühle: Erzählcafe (L201.02)

( ab Fr., 16.4., 16.00 Uhr )

Im Rahmen der Ausstellung "Die Macht der Gefühle" setzen wir uns mit starken Emotionen, die Politik beeinflussen oder machen, auseinander.
Heute ist das Thema ZUNEIGUNG. Müssen sich Politiker*innen mögen? Staatsinteressen stehen immer im Vordergrund, aber Sympathie erleichtert sicher so einiges. Wodurch entsteht Zuneigung? Sicher gibt es hier viele Aspekte - das Sich-näher-kennen-lernen ist einer davon.
Der Verein Slubfurt hat 12 in Frankfurt (Oder) lebende Menschen zu ihrem Leben befragt. Sie kommen aus ganz verschiedenen Kulturen, sind auf sehr unterschiedliche Weise nach Frankfurt gekommen oder auch hier geboren.
Heute haben wir eine Person eingeladen, die aus ihrem Leben erzählt. Wir wollen ins Gespräch kommen und uns Geschichte(n) erzählen, die uns die Vielfalt menschlichen Lebens zeigen. Jedes Schicksal ist einzigartig, je näher wir uns kennen lernen, umso eher können wir uns verstehen, respektieren und das Fremde im Anderen annehmen und sogar mögen.

Keine Anmeldung möglich Die Macht der Gefühle: Papierschöpfen aus Papiermüll (L208.01)

( ab Mi., 9.6., 16.00 Uhr )

Im Rahmen der Ausstellung "Die Macht der Gefühle" setzen wir uns mit starken Emotionen, die Politik beeinflussen oder machen auseinander.
Heute ist das Thema EKEL.
Mit Ekel reagieren Menschen auf das, was sie vorgeblich beschmutzt und vergiftet. Eine gezielte Ekelpropaganda betrieben Staaten und Parteien gern gegen Randgruppen, die ihnen nicht passten, Sinti wurden als "Parasiten" bezeichnet, Ausreisewillige in der DDR waren "Volksschädlinge", Beatmusikfans "ungewaschene Gammler", linke Studenten "langhaarige Affen".
Auch Müll empfinden wir als eklig, produzieren aber unbedacht immer mehr. Nach Afrika verkauft, scheinen die Müllberge unsichtbar. So geht das nicht weiter - empfinden viele Bürger*innen mittlerweile. Seit den 70er Jahren gibt es Mülltrennung, um Ressourcen neu nutzen zu können. Heute geht man weiter und versucht verstärkt Müll zu vermeiden. Wir wollen heute aus Papierresten Papierschöpfen. So entsteht aus Abfall Neues und Schönes.

auf Warteliste Schmuck mit Naturmotiven aus Fimo: inklusiv (L208.04)

( ab Sa., 13.3., 10.00 Uhr )

Mit Prägetechnik lassen sich wundervolle Schmuckstücke mit verblüffend echt aussehenden Naturmotiven selbst gestalten. Die Unikate sind trotz ihrer Einfachheit sehr besonders. Es sind Kettenanhänger mit eingeprägten Naturalien wie kleinen Blättern, Ästen oder Blüten. Diese werden auf Fimoplatten gelegt und eingewalzt. Danach werden sie wieder entfernt und nur die geprägte Platte gehärtet. Anschließend werden die Anhänger bemalt und lackiert. Lassen Sie sich überraschen.
Die Materialkosten von 6,00 € werden mit dem Dozenten verrechnet.

freie Plätze Osterwerkstatt: inklusiv (L208.08)

( ab Sa., 27.3., 10.00 Uhr )

In der Osterwerkstatt gibt es allerlei zu tun. Wir wollen einen wunderschönen Eierkranz basteln, dazu kleine lustige Küken, die in den Schalen sitzen. Wenn möglich, bringen Sie hierfür halbe Eierschalen mit. Wer will, kann aber auch lustige Hasenfiguren mit der Nähmaschine oder per Hand nähen bzw. Ostercollagen gestalten. Eine richtige Kreativwerkstatt erwartet Sie. 5,00 € Materialgeld sind beim Dozenten abzurechnen.

freie Plätze Korbflechten für die Osterzeit: inklusiv (L208.09)

( ab Sa., 20.3., 14.00 Uhr )

Die Kunst des Korbflechtens ist ein altes Handwerk, das hier nur noch selten zu erleben ist. In dem Workshop stellen die Teilnehmer*innen unter fachmännischer Anleitung selbst einen kleinen Korb her, der für das Osterfest genutzt werden kann. Da auf die Schnelle kein Korb aus Weiden geflochten werden kann, nutzen wir gedrehte Papierstreifen, um ein fertiges und genauso schönes Stück mit nach Hause nehmen zu können. Dieser Kurs ist auch für Kinder ab 9 Jahren geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Das Materialgeld von 3,00 € ist mit dem Dozenten vor Ort abzurechnen.

Seite 1 von 1



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen