Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 23.01.2020:

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Deutsch für Vorschulkinder mit ihren Eltern (J100.027)

( ab Do., 23.1., 14.00 Uhr )

Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Wir singen, spielen und erzählen und lernen auf diese Weise die deutsche Sprache. Auch die Eltern lernen in diesem Kurs mit. Spaß und lernen gleichermaßen - für die ganze Familie.
Die Veranstaltung richtet sich an Kinder im Vorschulalter mit ihren Eltern.
In den Ferien findet der Kurs nicht statt.

Kurs abgeschlossen Deutsch für Vorschulkinder mit ihren Eltern (J100.028)

( ab Do., 23.1., 14.45 Uhr )

Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Wir singen, spielen und erzählen und lernen auf diese Weise die deutsche Sprache. Auch die Eltern lernen in diesem Kurs mit. Spaß und lernen gleichermaßen - für die ganze Familie.
Die Veranstaltung richtet sich an Kinder im Vorschulalter mit ihren Eltern.
In den Ferien findet der Kurs nicht statt.

Kurs abgeschlossen Handarbeitscafé: Stricken, Häkeln, Nähen (J100.028A)

( ab Do., 23.1., 15.00 Uhr )

Stricken und Häkeln sind auch weiterhin beliebte Hobbys für Jung und Alt. Handarbeitsfähigkeiten sind nicht nur praktisch, sondern können für Tiefenentspannung sorgen und gleichzeitig das Erinnerungsvermögen fördern. Sie möchten gern mal ein Paar Babyschühchen stricken, eine Kuscheltier häkeln oder eine Pumphose nähen? Hier können Sie mit engagierten Stricker*innen in gemütlicher Runde an einem Faden ziehen und sich mit Unterstützung an Ihre individuellen Projekte wagen. Gern können Sie Ihre (Klein-)Kinder mitbringen, die im angrenzenden Sport- und Toberaum spielen und sich beschäftigen können.
30 Jahre politische Wende in der DDR, die Grenzöffnung und die deutsche Vereinigung rufen in diesem Jahr viele Erinnerungen wach. Ein Kapitel beschäftigt die Mehrzahl der Ostdeutschen nach wie vor besonders stark: das Agieren der Treuhandanstalt.
Laut Gesetz sollte die Treuhand das ehemalige volkseigene Vermögen privatisieren und Arbeitsplätze sichern sowie neue schaffen. Die Realität war eine andere: Unzählige Betriebe wurden privatisiert oder liquidiert. Millionen Menschen wurden quasi über Nacht arbeitslos und hatten plötzlich Existenzangst. Individuelle Lebensleistungen, berufliche Qualifikationen aus 40 Jahren DDR und die Emanzipationserfahrungen der Jahre 1989/90 waren nichts mehr wert.
Viele haben das Agieren der Treuhand wie einen Schicksalsschlag empfunden, haben ihre Arbeitslosigkeit hingenommen. Wer sich gegen das vermeintliche Schicksal zur Wehr gesetzt, gegen die Betriebsschließung und für seinen Arbeitsplatz gekämpft hatte, musste oft eine schmerzhafte Niederlage einstecken.
Nach jahrelangem Schweigen der Betroffenen wächst zunehmend das Bedürfnis, die individuellen Nachwendeerfahrungen mit der Treuhandpolitik auszutauschen. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat dieses Bedürfnis aufgegriffen. Unsere Wanderausstellung dokumentiert Treuhand-Geschichte durch ostdeutsche Lebensgeschichten. DAGMAR ENKELMANN, Vorstandsvorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Wir besichtigen gemeinsam die Ausstellung und lenken das Augenmerk auf die Rolle der Gewerkschaften.

Seit 2015 ist Frank Hühner ehrenamtlicher Stadtvorsitzender des DGB in Frankfurt (Oder). Der DGB sieht sich als Stimme der Gewerkschaften und vertritt sie gegenüber den Bürger*innen, Stadtverordneten, Parteien, Medien und Verbänden. Sein Ziel ist eine solidarische Stadt, deshalb kämpft er für soziale Gerechtigkeit, gute Arbeit, faire Löhne, Mitbestimmung, Integration und Gleichberechtigung.
Wie sieht die Zukunft von Gewerkschaften in der sich rasant verändernden Arbeitswelt aus? Diese und andere Fragen, die Sie gern mitbringen können, sollen heute ebenfalls beantwortet werden.

auf Warteliste Yoga am Vormittag, Tageskurs (J301.15)

( ab Do., 23.1., 10.00 Uhr )

Nachdem Grundkenntnisse vorhanden sind, werden weitere Körperhaltungen, Atem- und Meditationstechniken erlernt. Ernährungstipps für Yogis sowie Hintergrundwissen zum Yoga sind ebenfalls Bestandteil dieses Kurses.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Decke und ein kleines Kissen mit.

Kurs abgeschlossen Offenes Lerncafé in der VHS (J700.LC09)

( ab Do., 23.1., 14.00 Uhr )

Im Lerncafé kann man Deutsch üben, Hausaufgaben machen und online lernen. Es stehen Computer sowie Lernmaterial, Bücher und Spiele zur Verfügung. Dozenten der Volkshochschule und ehrenamtliche Helfer geben individuelle Unterstützung beim Lernen.

Man muss sich nicht anmelden. Die Nutzung des Lerncafés ist kostenlos.

Seite 1 von 1

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen