Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 24.09.2019:

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Krabbelgruppe: Babypatsch & Elternquatsch (I100.37)

( ab Di., 24.9., 10.00 Uhr )

Eine Baby- und Krabbelgruppe ist ein Treff für Gleichgesinnte: Sie ermöglicht den Kleinen, erstmalig Kontakt zu anderen Babys aufzunehmen, diese zu beobachten, zu hören, zu riechen sowie ihnen nachzueifern. Hierbei wird nebenbei das Immunsystem der Babys gestärkt. Während die Eltern ihre Kleinen in einer neuen Situation bestaunen, können sie sich austauschen, vernetzen und gegenseitig unterstützen. Ohne Altersbeschränkung. Gern können Sie Geschwisterkinder und weitere Familienmitglieder mitbringen. In der angrenzenden Küche können Sie ebenfalls für sich und die Kleinen Essen zubereiten oder Breie erwärmen.

Wir treffen uns wöchentlich, außer an Feiertagen und in den Ferien.
An jedem zweiten Dienstagnachmittag treffen sich "Familien im Zentrum". Hier könnt ihr nach Herzenslust mit euren Kindern spielen, andere Familien kennenlernen, basteln und euch informieren. An jedem Dienstag wird eine Aktivität vorgeschlagen. Diese Veranstaltungsreihe wird finanziert durch die Stadt Frankfurt (Oder).

Bräuche und Rituale schenken Orientierung und Sicherheit in Gemeinschaften und sind daher auch sehr hilfreich für Familien. Häufig sind Familienrituale den einzelnen Familienmitgliedern nicht bewusst, bis sie plötzlich fehlen. Welche Bräuche sind euch besonders wichtig und warum? Was macht man mit unliebsamen Ritualen und wie schafft man neue?

Wir können uns frei zum Thema austauschen, um die eigenen Rituale kennenzulernen und besser zu verstehen. Eventuell erhaltet ihr Anregungen für Handlungen, die ihr in eure Familie aufnehmen oder wiederbeleben wollt. Auch seid ihr herzlich eingeladen am Herbst- und Halloweenfest des EKZ mitzuwirken. Ihr könnt euch sowohl mit kreativen Ideen als auch mit tatkräftigen Aktionen beteiligen.

Anmeldung möglich Vielfalt Norwegen: Edvard Munch - Der Tanz des Lebens (I109.01)

( ab Di., 24.9., 19.00 Uhr )

Edvard Munch ist einer der wichtigsten Wegbereiter für die Kunst der Moderne. Wie bei kaum einem Maler vor ihm beherrschen Gefühle und Seelenzustände seine Bildthemen, und es gelang ihm, Abgründe unseres Daseins festzuhalten. Er schuf einen umfangreichen Zyklus für die großen Themen, die den Menschen
bewegen, den er selbst als Lebensfries bezeichnete. Sujets wie Angst, Liebe, Einsamkeit, Eifersucht, Tod und Verzweiflung ziehen sich wiederholt und in zahlreichen Varianten leitmotivisch durch sein Oeuvre. Ob in Malerei oder Graphik, mit den Variationen seiner Themen gingen ebenso vielfältige mal- und drucktechnische Experimente einher. Vor allem in der Graphik bediente sich Munch stets neuer Ideen. Mit einzigartiger Farbkraft entwickelte er eine moderne Bildsprache, die den Expressionismus des 20. Jahrhunderts vorwegnahm. Edvard Munch war seiner Zeit weit voraus. Während er zu Lebzeiten mit seinen Gemälden Stürme der Entrüstung entfesselte, strömen die Menschen heute in seine Ausstellungen, und seine Werke werden für Millionenbeträge international gehandelt. Der norwegische Künstler brach mit vielen tradierten Regeln der Malerei und malte nicht nur, was er erlebte, fühlte und erlitt, sondern entwickelte seine Gemälde sehr geplant und genau. Damit beeinflusste er vorauswirkend die Kunst des 20. Jahrhundert. Hans Dieter Huber hat sich in seinen Forschungen mehrfach verschiedensten Aspekten der Biografie Edvard Munchs gewidmet und wird in diesem Webinar einen vertieften Einblick in sein Oeuvre geben.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird.
Das Web-Seminar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Es ist "live" in dem Sinne, dass die Informationen nur in einer festgelegten Anfangs- und Endzeit übermittelt werden. Weitere mögliche Interaktionsmöglichkeiten sind Fragestellungen via Chat oder die Teilnahme an Umfragen. Die VHS-Seminare werden von hochkarätigen Spezialisten gehalten, sind allgemein verständlich und richten sich nach dem Interesse der VHS-HörerInnen.

Wir bitten um Voranmeldung.
Jetzt etwas Warmes!
Im Herbst kann man heiße Suppen kochen.
Es ist die Zeit für viel leckeres Gemüse.
Mit Porree, Käse und Hackfleisch zaubern wir eine Suppe.
Jeder bekommt ein Rezept zum Nachkochen.
Zum Schluss werden wir die fertige Suppe essen.
Bitte ein Glas mitbringen.
Damit Sie etwas Suppe mit nach Hause nehmen können.

freie Plätze Deutsch für Flüchtlinge (Alphakurs) (I404.02A)

( ab Di., 24.9., 10.00 Uhr )

Diese zusätzlichen Einstiegskurse Deutsch für Flüchtlinge werden bei Bedarf eingerichtet .
Die Bewilligung werden durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert. Sie beginnen, wenn die Förderung bewilligt wurde, voraussichtlich im Januar oder Februar 2019. Die Kurse richten sich an Personen, die lateinische Schriftzeichen als Zweitschrift erlernen und / oder in ihrer Heimat keine Schule oder nur wenige Jahre Schulbildung hatten. Eine andere Fördermöglichkeit steht ihnen nicht zur Verfügung (i.d.R. Personen mit einer Aufenthaltsgestattung, die keinen Anspruch auf Integrationsmaßnahmen haben.Nachweis erforderlich)

freie Plätze Japanisch A1.1 (I410.02)

( ab Di., 24.9., 17.00 Uhr )

Sie planen eine Reise nach Japan? Oder Sie haben aus anderen Gründen Interesse, Japanisch zu lernen, möchten zuvor aber etwas genauer wissen, was auf Sie zukommt? Dieser Kurs ermöglicht Ihnen eine erste Annäherung an japanische Kultur, Sprache und Schrift.
Lernen Sie die japanische Schrift kennen, wichtige Aussprache- und Grammatikregeln und Wortschatz und Wendungen für den Alltag oder die erste Begegnung.

Anmeldung möglich Offenes Lerncafé in der VHS (I700.LC16)

( ab Di., 24.9., 13.00 Uhr )

Im Lerncafé kann man Deutsch üben, Hausaufgaben machen und Online lernen. Es stehen Computer zur Verfügung sowie Lernmaterial, Bücher und Spiele. Dozenten der Volkshochschule und ehrenamtliche Helfer geben individuelle Unterstützung beim Lernen.

Man muss sich nicht anmelden. Die Nutzung des Lerncafés ist kostenlos.

Seite 1 von 1

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen