Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Eltern-Kind-Zentrum >> Spielplatzsommer, Feste und Ausflüge

Seite 1 von 2

auf Warteliste Frühjahrsfest (J100.133)

( ab Sa., 28.3., 15.00 Uhr )

Samenbomben selber machen, Kinderschminken, Schneckenrutschen, Holzobjekte bauen... Verschiedene Aktionen und Spiele schmücken unser Frühjahrsfest. Wir wollen ausgelassen mit euch feiern. Ob drinnen oder draußen, machen wir vom Wetter abhängig. In jedem Fall heißen wir gemeinsam den Frühling willkommen und freuen uns wieder über Kleinigkeiten für unser Mitbringbuffet. Getränke werden vom EKZ Nord gestellt.

auf Warteliste Regenbogenfamilientag auf dem Ponyhof Neuholland (J100.220)

( ab Sa., 16.5., 10.00 Uhr )

Ponyhof-Ferien für Regenbogenfamilien in 2020
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Ponyhof Neuholland in Kooperation mit dem Regenbogenfamilien e.V. Aufenthalte für Regenbogenfamilien. Als Tagesgast können Sie eine schöne Zeit mit anderen Familien mit zwei Papas, zwei Mamas und allen anderen queeren Familienmodellen (mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* Menschen) verbringen.

auf Warteliste Regenbogenfamilientag auf dem Ponyhof Neuholland (J100.259)

( ab Sa., 6.6., 10.00 Uhr )

Ponyhof-Ferien für Regenbogenfamilien in 2020
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Ponyhof Neuholland in Kooperation mit dem Regenbogenfamilien e.V. Aufenthalte für Regenbogenfamilien. Als Tagesgast können Sie eine schöne Zeit mit anderen Familien mit zwei Papas, zwei Mamas und allen anderen queeren Familienmodellen (mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* Menschen) verbringen.

auf Warteliste Sommerparty (J100.289)

( ab Sa., 20.6., 15.00 Uhr )

Bevor das Eltern-Kind-Zentrum Nord in die Sommerpause geht, möchten wir uns bei allen Familien von Herzen mit einer Sommerparty bedanken. Wir spielen, planschen und toben im Garten. Es wird tolle Aktionen geben! Für unser Wohl sorgt wieder ein Mitbringbuffet - bitte bringt alle eine Kleinigkeit mit. Die Getränke stellt das EKZ Nord.

auf Warteliste Regenbogenfamilientag auf dem Ponyhof Neuholland (J100.298)

( ab So., 26.7., 10.00 Uhr )

Ponyhof-Ferien für Regenbogenfamilien in 2020
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Ponyhof Neuholland in Kooperation mit dem Regenbogenfamilien e.V. Aufenthalte für Regenbogenfamilien. Als Tagesgast können Sie eine schöne Zeit mit anderen Familien mit zwei Papas, zwei Mamas und allen anderen queeren Familienmodellen (mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* Menschen) verbringen.
Deutsch-polnischer Familien- Sommer auf Frankfurter Spielplätzen
Heute: Spielplatz am Anger , bei Regen in der Volkshochschule

Motto "Wilder wilder Osten."
Liebe Kinder und Eltern!
Wir laden Euch zum 10. Spielplatzsommer recht herzlich ein. Dieses mal dreht sich alles um den wilden Westen, nein Osten. Was gehört da so alles dazu? Natürlich Tipis, Bogenschießen, Traumfänger, Theater, Tanzen u.v.m. es wird also wild wird gemalt, gebastelt, getanzt und gespielt. Euch erwartet ein zauberhafter Nachmittag mit vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Der Familiensommer ist Teil des "Ferienpass-Angebotes für Frankfurter Kinder". Der Eintritt ist wie immer frei!
Deutsch-polnischer Familien- Sommer auf Frankfurter Spielplätzen
Heute: Brückenplatz (ehemalige Turnhalle in der Nähe vom Rathaus)

Motto "Wilder wilder Osten."
Liebe Kinder und Eltern!
Wir laden Euch zum 10. Spielplatzsommer recht herzlich ein. Dieses mal dreht sich alles um den wilden Westen, nein Osten. Was gehört da so alles dazu? Natürlich Tipis, Bogenschießen, Traumfänger, Theater, Tanzen u.v.m. es wird also wild wird gemalt, gebastelt, getanzt und gespielt. Euch erwartet ein zauberhafter Nachmittag mit vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Der Familiensommer ist Teil des "Ferienpass-Angebotes für Frankfurter Kinder". Der Eintritt ist wie immer frei!
Deutsch-polnischer Familien- Sommer auf Frankfurter Spielplätzen
Heute: Spielplatz an den Gerstenberger Höfen (Regenvariante Kulturmanufaktur)

Motto "Wilder wilder Osten."
Liebe Kinder und Eltern!
Wir laden Euch zum 10. Spielplatzsommer recht herzlich ein. Dieses mal dreht sich alles um den wilden Westen, nein Osten. Was gehört da so alles dazu? Natürlich Tipis, Bogenschießen, Traumfänger, Theater, Tanzen u.v.m. es wird also wild wird gemalt, gebastelt, getanzt und gespielt. Euch erwartet ein zauberhafter Nachmittag mit vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Der Familiensommer ist Teil des "Ferienpass-Angebotes für Frankfurter Kinder". Der Eintritt ist wie immer frei!
Deutsch-polnischer Familien- Sommer auf Frankfurter Spielplätzen
Heute: Spielplatz Klesitpark (Regenvariante Mikado)
Motto "Wilder wilder Osten."
Liebe Kinder und Eltern!
Wir laden Euch zum 10. Spielplatzsommer recht herzlich ein. Dieses mal dreht sich alles um den wilden Westen, nein Osten. Was gehört da so alles dazu? Natürlich Tipis, Bogenschießen, Traumfänger, Theater, Tanzen u.v.m. es wird also wild wird gemalt, gebastelt, getanzt und gespielt. Euch erwartet ein zauberhafter Nachmittag mit vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Der Familiensommer ist Teil des "Ferienpass-Angebotes für Frankfurter Kinder". Der Eintritt ist wie immer frei!

auf Warteliste Die Badewanne der Wildschweine: inklusiv (J104.18)

( ab Sa., 20.6., 10.30 Uhr )

Heute wollen wir die Wildtiere im Stadtwald kennenlernen.
Kennen Sie die Badewanne der Wildschweine? Heute können Sie darüber mehr erfahren. Im Stadtwald leben Wildschwein, Reh, Fuchs, Dachs und mehr Tiere. Es gibt Schautafeln, die vorgestellt werden.
Wie die Tiere aussehen, können wir mit Tierpräparaten erkennen. Auch Tierfelle kann man anfassen. Es ist ein Spaziergang durch den Stadtwald geplant (ca. 2,5 km insgesamt).
Durchgeführt wird der Kurs von einem Jäger des Kreisjagdverbandes Frankfurt (Oder).
Podiumsdiskussion mit Julia Kloiber und Geert Lovink

Keynote I: Geert Lovink „Jenseits von Sad by Design“
Facebook, Twitter, Instagram, Tinder und Co. – all das Klicken, Scrollen, Wischen und Liken lässt uns am Ende sinnentleert zurück. Traurigkeit ist zum Designproblem geworden, die Höhen und Tiefen der Melancholie sind längst in den Social-Media-Plattformen kodiert. Geert Lovink bietet eine kritische Analyse der aktuellen Kontroversen, die sich um Social Media, Fake News, toxische virale Memes und Online-Sucht drehen. Er zeigt: Die Suche nach einem großen Entwurf darf als gescheitert gelten – und hat zu einer entpolitisierten Internetforschung geführt, die weder radikale Kritik übt noch echte Alternativen aufzeigt.
Geert Lovink ist ein niederländisch-australischer Politik- und Medienwissenschaftler, Netzaktivist und Autor von verschiedenen Büchern rund um das Thema Internet-Kultur. Lovink ist Gründungsdirektor des medientheoretischen Institute of Network Cultures (INC) mit Sitz an der Hogeschool van Amsterdam, das sich der Kultur in virtuellen Netzwerken als soziales Phänomen widmet.
Keynote II: Julia Kloiber „No more Dystopia“
Es ist schwierig über Technologie und die Zukunft nachzudenken, ohne dabei automatisch in schwarz oder weiß abzudriften – in die Apokalypsen und die Utopien, in billige Erzählungen, die den Diskurs dominieren. Wir drücken uns damit ein Stück weit vor der Komplexität, die das Thema und die unterschiedlichen Menschen mit sich bringen. In den letzten Wochen hat sich Julia Kloiber mit Technologie und zivilem Ungehorsam beschäftigt, mit Menschen, die radikale Visionen für eine bessere Welt haben. Menschen, die sich mit klaren Vorstellungen und Idealen für offenes Wissen, für den Erhalt der Privatsphäre und für Meinungsfreiheit einsetzen. In diesem Vortrag will sie ihre Geschichten erzählen und darüber nachdenken, was wir von ihnen für die Zukunft lernen können.
Julia Kloiber ist Partner bei Ashoka Deutschland und Gründerin von Superrr Lab, einer Organisation, die sich mit neuen Technologien und deren Einfluss auf die Gesellschaft beschäftigt. Julia hat das Förderprogramm Prototype Fund, das Netzwerk Code for Germany und ein Feminist Tech Fellowship gegründet. Offenheit und Diversion spielen eine große Rolle in ihrer Arbeit und ihren Projekten. Anfang 2019 hat Julia Kloiber ein Magazin zum Thema Futures mit Unterstützung der Mozilla Foundation herausgegeben.
Im Anschluss an die Keynotes folgt eine moderierte Podiumsdiskussion. Hier können Sie sich – wie bei Smart Democracy üblich – über ein interaktives Online-Fragetool in die Diskussion einbringen und Ihre Fragen an das Podium richten. Sie können sich außerdem Fragen anderer Teilnehmer*innen anschließen.

auf Warteliste Die Macht der Gefühle: Besuch der Bundespolizei (J109.19)

( ab Mo., 2.3., 16.30 Uhr )

Im Rahmen der Ausstellung "Die Macht der Gefühle" setzen wir uns mit starken Emotionen, die Politik beeinflussen oder machen, auseinander.
Heute ist das Thema VERTRAUEN. Laut einer Umfrage von 2015 (GfK) ist die Skala, wer das meiste Vertrauen der Bevölkerung genießt, folgendermaßen: Polizei 80 %, Gericht 64 %; NGOs 63 %, Medien 47 %, Internet 31 %, politische Parteien 19 %. (Zitat Ausstellung)
Wollten Sie schon immer mal hinter die Kulissen der Polizei schauen? Heute erfahren Sie viel über Einsätze, Führungs- und Einsatzmittel. Wie geht das vonstatten, eine erkennungsdienstliche Behandlung? Wer will, kann das am eigenen Leibe probieren. Welche Hilfsmittel dürfen für einen erfolgreichen Zugriff genutzt werden, was passiert eigentlich bei der Polizei, wenn eine Bombendrohung gemeldet wird? Wie finden sogenannte "Aufgriffe" statt?
Es wird garantiert eine spannende Führung durch das Berufsleben der Polizei. Wer will, kann auch mal im Polizeiauto sitzen und mit Blaulicht eine Runde drehen, natürlich in Begleitung!
Die Veranstaltung ist für Familien geeignet.

Anmeldung möglich Tom rettet den Frühling (J109.21)

( ab Fr., 10.4., 15.00 Uhr )

Ostern ist bekanntlich das wichtigste Fest im Frühling. Was aber, wenn die wichtigste Person, der Osterhase, nicht auffindbar ist? Nicht nur auf der Erde würde es Enttäuschung geben. Auch am Sternenhimmel geriete einiges durcheinander. Irgendjemand hat ein Interesse daran, dass der Osterhase verschwunden bleibt. Deshalb kann nur jemand, der mutig genug ist und über die erforderliche Kombinationsgabe verfügt, diesen Fall lösen. Was der Frühlingssternenhimmel damit zu tun hat und wie sich am Ende alles zum Guten wendet, zeigt dieses Kinderprogramm. Nebenbei und unaufdringlich erlangt der Besucher astronomische Grundkenntnisse und lernt den Frühlingshimmel kennen.
Die Gebühren werden vor Ort entrichtet Erw. 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

Anmeldung möglich Europas Weg zu den Sternen (J109.22)

( ab Fr., 10.4., 16.30 Uhr )

Europas Weg zu den Sternen nimmt die Zuschauer mit auf eine epische Reise hinter die Kulissen des leistungsstärksten bodenbasierten Observatoriums der Welt und gibt Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit, Historie, Technik und die Menschen dahinter. Der Film beschäftigt sich mit den grundlegenden Aspekten eines Observatoriums und gibt einen Überblick über das Feld der Astronomie.

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet, Erw. 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

Anmeldung möglich Ferne Welten, fremdes Leben (J109.23)

( ab Fr., 10.4., 18.00 Uhr )

Gibt es Leben im All? Wohl keine andere Frage, die wir über das Universum stellen können, beschäftigt uns so stark und wohl keine Entdeckung hätte so große Bedeutung für unser Weltbild wie die außerirdischer Lebewesen.
Begleiten Sie uns auf einer fantastischen Spurensuche im Kosmos. Landen Sie mit einer Raumsonde auf dem Mars, auf dem in ferner Vergangenheit womöglich einmal Leben entstand. Erforschen Sie den Jupitermond Europa, unter dessen dickem Eispanzer sich ein gewaltiger Ozean verbirgt! Stoßen Sie dann zu den Sternen vor, den Geschwistern der Sonne, und nehmen Sie teil an der aufregenden Jagd nach erdähnlichen Planeten! Die ersten Kandidaten für bewohnbare Planeten sind schon gefunden. Aber die fernen Welten sind fremdartig: Wie mag das Leben aussehen, das sich dort - vielleicht - entwickelt hat? Lassen wir unsere Fantasie spielen und fragen wir uns, wie die Chancen stehen, jemals intelligente Außerirdische zu finden, mit denen wir Kontakt aufnehmen können!

Altersgruppe: ab 10 Jahre

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet. Erw. 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

Seite 1 von 2

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen