Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Onlineseminare
Vorträge von Uni-Professoren Das Internet macht es möglich. Wir übertragen in Zusammenarbeit mit der VHS Böblingen-Sindelfingen Vorlesungen von namhaften Wissenschaftlern und Experten aus ganz Deutschland live über das Internet. Sie haben die Möglichkeit, sich in einer allgemein verständlichen Sprache auf Uni-Niveau über Themen wie z.B. Kunst und Geschichte, Politik, Umwelt, Psychologie.... zu informieren.

Seite 1 von 1

Reihe II: Der afrikanische Exodus - Ursachen und Folgen der Migration von Afrika nach Europa

Schon vor 25 Jahren haben Zukunftsforscher einen afrikanischen Exodus nach Europa prognostiziert. Heute ist er Realität. Politik und Gesellschaften in Europa und Deutschland scheinen ratlos und überfordert.
Wir wollen uns in vier Vorträgen über diese aktuellen Herausforderungen informieren: Das Grundphänomen, die Verhältnisse in den afrikanischen Ländern, die Reaktionen in Deutschland auf diesen menschlichen Zustrom und die Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklungspolitik vor Ort in Afrika.

Vor wenigen Jahren wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine Studie erstellt, die Abwanderungsmotivationen aus Afrika nach Europa in qualitativer Form analysiert.
Die Autorin der Studie, die Soziologin Dr. Susanne Schmid, stellt die Inhalte und Ergebnisse ihrer Untersuchung vor und liefert eine aktuelle Analyse der Faktoren, die auf dem afrikanischen Kontinent Migrationen auslösen können. Dabei werden vier Aspekte erörtert: 1) die demographischen Strukturen des afrikanischen Kontinents im Vergleich zu Europa, 2) die Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt, 3) politische Faktoren wie Regierungsformen und Konflikte sowie 4) umweltrelevante Faktoren wie z.B. Auswirkungen des Klimawandels.
Die Ergebnisse werden in Bezug gesetzt zu den aktuellen regulären und irregulären Migrationsbewegungen zwischen Afrika und Europa sowie den bereits hier lebenden afrikanischen Bevölkerungen. Vor dem Hintergrund dieser Analysen erfolgt eine qualitative Einschätzung der möglichen zukünftigen Migrationen innerhalb Afrikas, nach Europa und nach Deutschland.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird.
Das Web-Seminar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Es ist "live" in dem Sinne, dass die Informationen nur in einer festgelegten Anfangs- und Endzeit übermittelt werden. Weitere mögliche Interaktionsmöglichkeiten sind Fragestellungen via Chat oder die Teilnahme an Umfragen. Die VHS-Seminare werden von hochkarätigen Spezialisten gehalten, sind allgemein verständlich und richten sich nach dem Interesse der VHS-HörerInnen. Sie sind kostenfrei. Wir bitten um Voranmeldung.

Kurs abgeschlossen Der afrikanische Exodus - Onlinevorlesung (D 102.02)

( ab Mi., 26.4., 19.00 Uhr )

Reihe II: Der afrikanische Exodus - Ursachen und Folgen der Migration von Afrika nach Europa

Schon vor 25 Jahren haben Zukunftsforscher einen afrikanischen Exodus nach Europa prognostiziert. Heute ist er Realität. Politik und Gesellschaften in Europa und Deutschland scheinen ratlos und überfordert.
Wir wollen uns in vier Vorträgen über diese aktuellen Herausforderungen informieren: Das Grundphänomen, die Verhältnisse in den afrikanischen Ländern, die Reaktionen in Deutschland auf diesen menschlichen Zustrom und die Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklungspolitik vor Ort in Afrika.

Die widersprüchliche Entwicklungspolitik der EU in Subsahara Afrika und die Folgen der unfairen Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Afrika führen zu einer rasanten Entwicklung der Migrationsbewegungen von Afrika nach Europa.
In ihrem Vortrag beschreibt und analysiert die Politologin Adji Gaye, die selbst Senegalesin ist und zu diesem Thema ein Buch veröffentlicht hat, anhand von Migrationstheorien und des Fallbeispiels Senegal die internen und externen Faktoren, die sowohl die legale als auch die illegale Migration nach Europa beeinflussen. Dabei legt sie den Fokus besonders auf einen Aspekt, der in der Migrationsdebatte häufig ausgeblendet wird, nämlich die Folgen der Fischerei- und Agrarpolitik der EU in Afrika, die auch eine ausschlaggebende Rolle in der Zunahme der illegalisierten Migration von Afrika nach Europa spielen.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird.
Das Web-Seminar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Es ist "live" in dem Sinne, dass die Informationen nur in einer festgelegten Anfangs- und Endzeit übermittelt werden. Weitere mögliche Interaktionsmöglichkeiten sind Fragestellungen via Chat oder die Teilnahme an Umfragen. Die VHS-Seminare werden von hochkarätigen Spezialisten gehalten, sind allgemein verständlich und richten sich nach dem Interesse der VHS-HörerInnen. Sie sind kostenfrei. Wir bitten um Voranmeldung.
Reihe II: Der afrikanische Exodus - Ursachen und Folgen der Migration von Afrika nach Europa

Schon vor 25 Jahren haben Zukunftsforscher einen afrikanischen Exodus nach Europa prognostiziert. Heute ist er Realität. Politik und Gesellschaften in Europa und Deutschland scheinen ratlos und überfordert.
Wir wollen uns in vier Vorträgen über diese aktuellen Herausforderungen informieren: Das Grundphänomen, die Verhältnisse in den afrikanischen Ländern, die Reaktionen in Deutschland auf diesen menschlichen Zustrom und die Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklungspolitik vor Ort in Afrika.

Menschen verlassen ihre Heimat nicht ohne Grund. Sie fliehen vor unerträglichen Lebensbedingungen oder erhoffen sich anderswo bessere. Auch nach Deutschland kamen und kommen Einwandernde und Asylsuchende mit unterschiedlichen Motiven aus vielen Herkunftsländern mit ihren eigenen Erwartungen, Hoffnungen und Möglichkeiten.
Nicht immer und nicht überall wird ihnen dabei mit Offenheit oder gar Sympathie begegnet: Viele stellen sachliche und berechtigte Fragen zu Einwanderung und Asyl, aber zugleich bestehen in der aufnehmenden Gesellschaft Ängste, Vorurteile und Unwissen. Prof. Karl-Heinz Meier-Braun, Politologe und Integrationsexperte, hat beim C.H. Beck Verlag zu diesem Themenkomplex 2015 ein Buch vorgelegt. Der Autor bietet unaufgeregte und fundierte Antworten für alle, die mehr über Einwanderung und Asyl in Deutschland wissen möchten. Er führt dabei in die wichtigsten Daten, Fakten, Zusammenhänge und Entwicklungen ein, eine wichtige Orientierungshilfe für eine aufgeheizte Debatte.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird.
Das Web-Seminar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Es ist "live" in dem Sinne, dass die Informationen nur in einer festgelegten Anfangs- und Endzeit übermittelt werden. Weitere mögliche Interaktionsmöglichkeiten sind Fragestellungen via Chat oder die Teilnahme an Umfragen. Die VHS-Seminare werden von hochkarätigen Spezialisten gehalten, sind allgemein verständlich und richten sich nach dem Interesse der VHS-HörerInnen. Sie sind kostenfrei. Wir bitten um Voranmeldung.
Reihe II: Der afrikanische Exodus - Ursachen und Folgen der Migration von Afrika nach Europa

Schon vor 25 Jahren haben Zukunftsforscher einen afrikanischen Exodus nach Europa prognostiziert. Heute ist er Realität. Politik und Gesellschaften in Europa und Deutschland scheinen ratlos und überfordert.
Wir wollen uns in vier Vorträgen über diese aktuellen Herausforderungen informieren: Das Grundphänomen, die Verhältnisse in den afrikanischen Ländern, die Reaktionen in Deutschland auf diesen menschlichen Zustrom und die Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklungspolitik vor Ort in Afrika.

Entwicklungspolitik ist mehr als Entwicklungshilfe oder gar Almosen. In der Entwicklungszusammenarbeit geht es vielmehr um Armutsbekämpfung, die Stärkung von Demokratie, Sicherheit und Menschenrechten sowie um die Bewältigung gemeinsamer Probleme wie etwa die Migration und deren Ursachen. Die vielfältigen Probleme unseres Nachbarkontinents Afrika lassen uns nicht unberührt. Zugleich sind wir verpflichtet, unsere Politiken, die Afrikas Entwicklung hemmen, zu unterbinden - sei es in der Wirtschafts-, Handels- oder Agrarpolitik und auch im Klimaschutz.
Der Vortrag der Afrikaexpertin Dr. Christine Hackenesch legt dar, welche Veränderungen in der internationalen Politik in dieser Hinsicht notwendig sein werden und lotet die zukünftigen Perspektiven einer Entwicklungskooperation mit Afrika aus.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird.
Das Web-Seminar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Es ist "live" in dem Sinne, dass die Informationen nur in einer festgelegten Anfangs- und Endzeit übermittelt werden. Weitere mögliche Interaktionsmöglichkeiten sind Fragestellungen via Chat oder die Teilnahme an Umfragen. Die VHS-Seminare werden von hochkarätigen Spezialisten gehalten, sind allgemein verständlich und richten sich nach dem Interesse der VHS-HörerInnen. Sie sind kostenfrei. Wir bitten um Voranmeldung.

Kurs abgeschlossen Die vernachlässigte Toleranzkultur - Onlinevorlesung (D 102.05)

( ab Mi., 18.1., 19.00 Uhr )

Das Klima gegenüber spezifischen in- und ausländischen Bevölkerungsgruppen hat sich in einer Vielzahl der europäischen Staaten in den letzten Jahren kontinuierlich verschlechtert. Oftmals findet durch die Gesellschaft, die Medien und auch durch politische Parteien eine Stigmatisierung von ganzen Personengruppen aufgrund ihrer Herkunft statt. Dabei sollte die Vielfalt eigentlich als Reichtum wahrgenommen werden, den es unter Einhaltung der Rechte und Pflichten aller zu schützen gilt. Heute wird diese Vielfalt oftmals als Nachteil oder gar als Gefahr für den Zusammenhalt moderner Zivilgesellschaften wahrgenommen. In diesem Zusammenhang wird der Ruf nach mehr Toleranz immer lauter. Doch was genau wird unter Toleranz verstanden und in welchem Zusammenhang kann Toleranz durch erhöhte Diversität entstehen oder zerstört werden? Der Vortrag soll auf diese grundlegenden Fragen - anhand von Beispielen aus dem schweizer und dem europäischen Kontext - Antworten liefern.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird.
Das Web-Seminar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Es ist "live" in dem Sinne, dass die Informationen nur in einer festgelegten Anfangs- und Endzeit übermittelt werden. Weitere mögliche Interaktionsmöglichkeiten sind Fragestellungen via Chat oder die Teilnahme an Umfragen. Die VHS-Seminare werden von hochkarätigen Spezialisten gehalten, sind allgemein verständlich und richten sich nach dem Interesse der VHS-HörerInnen. Sie sind kostenfrei. Wir bitten um Voranmeldung.

Kurs abgeschlossen Phobien: Wenn die Angst zum Hals schlägt - Onlinevorlesung (D 300.08)

( ab Do., 6.4., 19.00 Uhr )

Es gibt die Angst vor der Zahl 13, Angst vor schwarzen Katzen, vor Spinnen, Tauben, Enten. Es gibt die Logophobie - eine Angst vor bestimmten Wörtern, Angst vor leeren und Angst vor vollen Plätzen. Es gibt keine Angst die es nicht gibt: Manche Phobien sind so selten, dass sie selbst für Spezialisten eine Besonderheit darstellen. Hilfe finden Patienten bei Fachärzten und Spezialkliniken. Es gilt schließlich, immer der Ursache auf den Grund zu gehen und die Angst zu besiegen.

Kurs abgeschlossen Schmerzerkrankungen - Schmerz lass nach! - Onlinevorlesung (D 300.09)

( ab Do., 27.4., 19.00 Uhr )

Schätzungen zufolge leiden zehn bis 20 Millionen Menschen in Deutschland unter chronischen Schmerzen. Bei unklarer Ursache oder bereits abgeheilter Grunderkrankung spricht man auch vom Chronischen Schmerzsyndrom, einer mittlerweile als eigenständig anerkannten Krankheit. In diesem Vortrag werden mögliche Entstehungsmechanismen, Risikofaktoren für eine Chronifizierung und Diagnosemethoden erläutert sowie die häufigsten Krankheitsbilder des Schmerzsyndroms dargestellt. Genauer wird auf die Versorgungssituation und interdisziplinären Behandlungsansätze eingegangen. Mit diesem Vortrag soll den Hörern der Stand der Forschung nahe gebracht und somit ein tieferes Verständnis für das weitverbreitete Phänomen Chronischer Schmerz vermittelt werden.
Seelische Erkrankungen sind hierzulande derzeit laut den gesetzlichen Krankenkassen die vierthäufigste Ursache von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Depression bereits als mögliche Jahrhunderterkrankung. Doch wo liegen die Grenzen zwischen natürlicher Verarbeitung von Lebenskrisen und einer behandlungsbedürftigen Depression? Was sind typische Anzeichen? Welche Faktoren spielen bei der Entstehung eine Rolle? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Ist eine Depression heilbar? Wie kommt es zu immer mehr Diagnosen in Deutschland? Wie verändert sich diesbezüglich unsere Gesellschaft? Auf diese Fragen wird Prof. Dr. Rainer Rupprecht in seinem Vortrag mit Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstands eingehen.

Seite 1 von 1

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft Frühjahrssemester 2107

 

 

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen