Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit - Sport - Outdoor >> Heilmethoden

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Blutegel - kleine Helfer mit Biss (Vortrag) (F 303.02)

( ab Mi., 31.1., 17.30 Uhr )

Blutegel sind faszinierende Lebewesen! Wussten Sie z. B., dass ein Blutegel über drei Kiefer mit insgesamt bis zu 300 Zähnchen verfügt? Und der Biss des Egels trotzdem schmerzfrei ist? Seit Jahrhunderten werden Blutegel erfolgreich zur Behandlung verschiedenster Krankheiten verwendet. Heute sind sie zum Fertigarzneimittel erklärt und stammen aus kontrollierter Herkunft. Und finden immer öfter ihren Weg zurück in Heilpraxen aber auch in Rheuma- und Unfallkliniken. Ein kleiner Wurm mit großer Wirkung! Ein kleiner Überblick über Möglichkeiten der Blutegeltherapie.

Kurs abgeschlossen Basische Ernährung/Basenfasten: Wissenswertes (F 303.03)

( ab Do., 15.2., 17.30 Uhr )

Viele sind überzeugt: basische Ernährung und Basenfasten sind das optimale Entschlackungsprogramm in jeder Situation. Mit einer schonenden Basenfastenkur geben Sie dem Organismus die Möglichkeit zum Großputz. Ob zu Hause, im Büro oder auf Reisen - im Nu sind die Pfunde weg und das Wohlbefinden steigt. Drei bis fünf kleine Mahlzeiten sind beim Basenfasten am Tag erlaubt. Ziel ist es, während der Fastentage alle Lebensmittel vom Speiseplan zu streichen, die den Körper "sauer" machen. In dem Vortrag werden basisches Fasten und die geeigneten Lebensmittel für eine fortgesetzte basische Ernährung vorgestellt.
Die Dozentin hat die besten Tipps und einige Rezepte für Sie zusammengestellt.

Kurs abgeschlossen Bienenheilkunde: Wissenswertes (F 303.05)

( ab Do., 8.3., 17.30 Uhr )

Bienenprodukte zählen sowohl zu den ältesten Nahrungs-, als auch Heilmitteln der Menschheit. Honig wurde beispielsweise schon in der Antike gegen zahlreiche Beschwerden eingesetzt. So empfahl bereits Hippokrates (460 - 375 v. Chr.). Honig als universelles Heilmittel und der römische Geschichtsschreiber Plinius (23 - 79 n. Chr.) beschrieb die Wirkung und medizinische Verwendbarkeit von Propolis.
Apitherapie heißt die medizinische Behandlungsweise von Krankheiten, bei der Bienenprodukte zur Heilung eingesetzt werden.
Honig ist nicht nur ein Energielieferant, er wirkt auch bei Entzündungen und Schwellungen. Bienengift hilft gegen Gelenkerkrankungen, Arthrose sowie Multiple Sklerose. Pollen als Nahrungsergänzung stärken die Abwehrkräfte. Propolis, das Kittharz des Bienenstocks, wirkt antibiotisch, hemmt Bakterien, Viren und Pilze, desinfiziert und stillt Schmerzen. Gelée royale, Weiselfuttersaft stärkt das Immunsystem, hilft bei Schlafstörungen, bei Verdauungsstörungen, Gelenk- und Augenkrankheiten, niedrigem Blutdruck und Bronchialasthma. Die Verehrung für die Biene, ihren Honig und ihren wohlgeordneten, demokratischen Staat ist doch ein Ansatz zum Nachdenken. Was können wir Menschen tun, um unseren lebenswichtigen Bienen und Insekten eine wünschenswerte und intaktere Umwelt zu bieten? Ist es ein ständig gemähter Rasen oder doch lieber eine wunderschön blühende Bienenweide? Gibt es doch eine unüberschaubare Fülle von Sitten, Gebräuchen, Mythen, Legenden, Märchen, Gedichten, Romanen, Bildern, Ausstellungen, Filmen und Musikstücken, in denen eine Liebeserklärung der Menschen an die Bienen zu spüren ist?
Bitte eine kleine, leere Cremedose mitbringen!

Kurs abgeschlossen Die Schüssler-Salze: mit 12 Salzen gegen 1000 Beschwerden (F 303.06)

( ab Do., 15.3., 17.30 Uhr )

Die Schüssler-Salze sind homöopathieähnliche Mittel, die im 19. Jahrhundert von dem Oldenburger Arzt Wilhelm Schüssler entdeckt wurden. Hierbei wird davon ausgegangen, dass in allen lebenden Organismen eine Reihe von Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten sind, die für den Aufbau von Lebensfunktionen wesentlich sind. Die Schüssler-Salze gleichen einen Mangel solcher Stoffe aus. Im Kurs wird die Bedeutung der 12 Hauptmittel, der 12 Ergänzungsmittel und der Salben der Schüsslerschen Biochemie in gesundheitlicher als auch psychologischer Hinsicht erläutert.

Kurs abgeschlossen Kräuteröle, Majoran-Salbe & Co. selbst gemacht (F 303.07)

( ab Di., 24.4., 17.30 Uhr )

Kräuter sind sehr vielseitig in ihrer Verwendung. Die Verarbeitung von Rosmarin, Thymian und Co. zu einem hochwertigen Öl oder Salben sind Beispiele dafür. Mit Kräuterölen lassen sich viele Gerichte hervorragend würzen oder auch wohlduftende Massageöle herstellen. Das Aroma der Kräuter und Gewürze bleibt nämlich größtenteils erhalten, weswegen sich Kräuter-Öl auch zur Konservierung eignet. Die Salben sind hilfreich bei vielen Beschwerden.
Bitte eine kleine Cremedose und eine kleine dunkle Flasche mitbringen!

Kurs abgeschlossen Heilkräuterspaziergang im Frühling (F 303.08)

( ab Sa., 5.5., 10.00 Uhr )

Lassen Sie uns schauen, welches Pflanzenkleid die Natur jetzt gerade trägt und welche heilsamen Kräuter wir dabei entdecken können!
Sie erhalten die Möglichkeit, heilkräftigen Pflanzen von Angesicht zu Angesicht zu begegnen, sie beim Namen zu benennen und etwas über ihre Wirksamkeit und Anwendungsweisen zu erfahren.

Seite 1 von 1

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft für das Frühjahrssemester 2018

 

 

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen