Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Lernen für Menschen mit Behinderung

Seite 1 von 4

Kurs abgeschlossen Besuch im Wettermuseum in Lindenberg (F 109.40)

( ab Sa., 7.7., 8.30 Uhr )

Das Wetter ist schon bei unseren Vorfahren eine vielbeachtete und beobachtete Erscheinung der Natur gewesen. Heute ist das Wetter durch den Klimawandel und vielfältige technische Hilfsmittel zur Vorhersage wieder zunehmend in den Blickpunkt gerückt. Begleiten Sie uns bei einem Besuch des Wettermuseums in Lindenberg. Eine spannende interaktive Führung erwartet uns mit folgenden Themen:
1. Vom Wetter zum Klima
Die Dauerausstellung "Vom Wetter zum Klima" zeigt auf ca. 160 m² wesentliche Entwicklungen und Ereignisse aus rund 100 Jahren und spannende Messverfahren, die Sie noch nicht kennen.
Erste Meteorologengenerationen tüftelten im Labor, stiegen auf Berge, wurden wagemutige Ballonfahrer. Wir zeigen Ihnen die Anfänge und Fortschritte bis zur heutigen Wissenschaft und Forschung.

2. Geschichte der Wetterbeobachtung
Bei einem Rundgang erleben Sie die Entwicklung von der Wetterbeobachtung über das genaue Messen einzelner Wetterelemente bis zu heutigen Wettervorhersagen. Die Instrumente zum Messen von Strahlung, Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte, Windstärke und -richtung, Bewölkung und Niederschlag werden so oft wie möglich in leichtverständlichen Installationen gezeigt.

3. Klimawandel
Klima geht uns alle an. Am Ende Ihres Rundgangs wird intuitiv verständlich, dass eine Theorie für die Zukunft nicht ohne einen genauen Blick auf die Vergangenheit möglich ist. Interaktive Installationen und Projektionen lassen die Geschichte lebendig werden.

Überzeugen Sie sich selbst!
Eine runde Sache für die ganze Familie!

Wer nicht an der Radtour teilnehmen möchte, kann gern direkt zum Museum kommen: Tauche, OT Lindenberg, Herzberger Str. 21
Die Führung beginnt: 14:00 Uhr, der Eintritt von 9,00 €, inklusive Führung ist vor Ort zu zahlen. Für die Radtour sind 3,00 € an den ADFC vor Ort zu zahlen. Ca. 50 km bis zum Museum, anschließend Radtour bis Beeskow, dann Rückfahrt mit dem Zug.

Kurs abgeschlossen Besuch des Flugplatzmuseums in Cottbus: inklusiv (F 109.41)

( ab Sa., 14.7., 7.15 Uhr )

Das Flugplatzmuseum Cottbus bietet auf dem ausgedehnten Flugplatzgelände einen äußerst authentischen Überblick.
Von den Anfängen als Verkehrslandeplatz und die bedeutende Produktion der Focke-Wulf Flugzeuge FW-200, FW-190 und Ta-152H über die Funktion als Militärflugplatz in der Luftverteidigung bis hin zur Heeresfliegerei der Bundeswehr.
Eine Zeitreise - packend präsentiert. Auf ca. 40.000 qm Freifläche sind Zeitzeugen der militärischen Fluggeschichte ausgestellt.
Alle Zeitabschnitte werden ausführlich in Bildern und Dokumenten präsentiert. Dazu erwarten Sie unsere realen Zeitzeugen auf dem Außengelände. Natürlich informieren wir Sie auch ausführlich über Kfz-Technik (über 20 Fahrzeuge auf dem Freigelände, darunter mehrere Prototypen!), Flugsicherung und Militärtechnik.

Eintrittspreise
5,00 € Erwachsene
3,00 € Ermäßigt - Kinder (6-17 Jahre), Rentner, Erwerbslose, Studenten, Menschen mit Behinderung
15,00 € Familienkarte (2 Erwachsene + mind. zwei Kinder)

Wir wollen eine Führung buchen, wenn sich mindestens 10 Personen angemeldet haben, Kosten 6,00 €. Fahrtkosten sind ebenfalls selbst zu tragen.

freie Plätze Besuch bei der Feuerwehr (G100.56)

( ab Fr., 2.11., 15.00 Uhr )

An diesem Tag wird das Geheimnis der roten Fahrzeuge gelüftet. Bei einer Besichtigung der Feuerwehr lernen Sie Fahrzeuge und die Halle, den Schlauchturm und die Ausbildungsplätze der Feuerwehr kennen. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in die Aufgaben der Feuerwehr. Dazu gehören nicht nur Löscharbeiten, sondern auch die Beseitigung von öligen Unfallspuren auf der Straße, die Bergung von Unfallopfern, ja sogar die Rettung einer ängstlichen Katze von einem Baum. Treffpunkt vor dem großen Wandbild "Der Heilige Sankt Florian".

freie Plätze Besuch bei der Feuerwehr (G100.56A)

( ab Fr., 2.11., 16.00 Uhr )

An diesem Tag wird das Geheimnis der roten Fahrzeuge gelüftet. Bei einer Besichtigung der Feuerwehr lernen Sie Fahrzeuge und die Halle, den Schlauchturm und die Ausbildungsplätze der Feuerwehr kennen. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in die Aufgaben der Feuerwehr. Dazu gehören nicht nur Löscharbeiten, sondern auch die Beseitigung von öligen Unfallspuren auf der Straße, die Bergung von Unfallopfern, ja sogar die Rettung einer ängstlichen Katze von einem Baum. Treffpunkt vor dem großen Wandbild "Der Heilige Sankt Florian".
nach dem preisgekrönten Buch von Ulf Stark
Spiel: Torsten Gesser, Martin Karl/Regie: Tilla Kratochwil/ Ausstattung: Janna Skroblin

Ulf und Bertil sind dicke Freunde. Eines Tages erzählt Ulf von seinem tollen Opa. Bertil hätt´ auch gern einen Großvater, aber wo kriegt man einen her? Ulf weiß Rat. Prompt gehen sie in ein Altersheim und finden den alten Nils. Der ist etwas erstaunt, wie schnell man doch zu einem Enkel kommt. Und so beginnt eine Freundschaft zwischen den Kindern und dem alten Mann. Ein Stück, ganz einfach erzählt, über Freundschaft, Verlust, Jugend und Alter mit Puppen, Menschen und viel Humor.
Das Entgelt von 3,- € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Lars der kleine Eisbär: inklusiv (G109.21)

( ab Mo., 29.10., 15.00 Uhr )

In dem wunderschönen 360°-Fulldome-Film werden zunächst Bezüge der Geschichte des kleinen Eisbären Lars zur Astronomie (Sternenbilder kleiner und großer Bär, Nordpolarstern) aufgegriffen. Über den Nordstern lernen die Kinder die Orientierung am Himmel und zugleich einen Wegweiser zum Nordpol und der Arktis kennen.
Anhand von Fotografien, die von Wissenschaftlern bei ihren Expeditionen in der Arktis gemacht wurden, erfahren die Kinder dann vom wirklichen Leben der Eisbären. Sie lernen z.B. warum Eisbären kleine Ohren haben, warum sie nicht frieren, wie sie sich ernähren und welche Folgen das Abschmelzen des Meereises in der Arktis für sie hat.
Trickfilm und Realität werden in der Aufführung zusammengesetzt. Das erzeugt eine besondere Atmosphäre, die nicht nur Kinder in ihren Bann zieht.

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 6,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

Anmeldung möglich Feierabendtour mit dem Rad: inklusiv (G109.26)

( ab Do., 20.9., 17.30 Uhr )

Die Feierabendtour führt in die Umgebung von Frankfurt (Oder), wo genau hin wird erst zum Termin bekannt gegeben. Ein Picknick ist vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung mitbringen. Die Strecke umfasst ca. 30 km und ist für normal trainierte RadfahrerInnen geeignet. Das Entgelt von 1,- € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Bustour nach Osno Lubuskie (G109.29)

( ab Mi., 5.9., 9.00 Uhr )

Osno Lubuskie (deutsch: Drossen) ist eine touristische Perle am Rande des Landkreises Slubice. Im Programm enthalten ist unter anderem: Spaziergang entlang der mittelalterlichen Stadtmauern, Rastpause am See, Besteigung des Aussichtsturmes, Besichtigung der offenen Gärten. Das Projekt "Offene Gärten" ist eine lokale Einwohnerinitiative mit dem Ziel, private Gärten interessierten Besuchern zu öffnen. Essen ist inklusive.


Schwierigkeitsgrad: einfach
Das Entgelt von 17,00 € ist vor Ort zu zahlen.

Perla turystyczna powiatu slubickiego. W programie spacer wzdluz sredniowiecznych murów miejskich, odpoczynek nad jeziorem, wejscie na kamienna wieze widokowa i zwiedzanie otwartych ogrodów. Projekt "Otwarte ogrody" lokalna inicjatywa zachecajaca mieszkanców do pokazania swoich ogrodów szerszej publicznosci.

freie Plätze Bustour nach Lagów und Swiebodzin (G109.30)

( ab Mi., 19.9., 9.00 Uhr )

Swiebodzin (deutsch: Schwiebus) - Seit kurzem ein Muss im Besichtigungsprogramm der Stadt - die zweitgrößte Jesus-Statue weltweit! Im Stadtzentrum finden wir unter anderem "die Bank von Czeslaw Niemen" zur Erinnerung an einen der bekanntesten polnischen Musikkünstler des 20. Jahrhunderts.
Lagów (deutsch: Lagow) - der Gemeinde Lagów wird bald der Kurstatus verliehen. Der Veranstaltungsort vom Lebuser Sommer-Filmfestival und der alljährlichen Motorrad- und Polski-Fiat-Show ist wunderbar geeignet zum Flanieren und Erholen. Wir machen einen Spaziergang durch die Stadt und besichtigen das Johanniter-Schloss. Das Entgelt ist vor Ort zu zahlen. Essen ist inklusive.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Swiebodzin - Od niedawna obowiazkowy punkt programu kazdej wycieczki - druga co do wielkosci figura Jezusa w swiecie. W centrum miasta "Laweczka Niemena" jednego z najbardziej rozpoznawalnych polskich artystów muzycznych XX wieku.
Lagów - gmina, która wkrótce otrzyma status uzdrowiska. Miejsce Lubuskiego Lata Filmowego, dorocznych zlotów motocykli czy fiatów 126p "maluch". W Lagowie spacer i zwiedzanie zamku Joannitów.

Anmeldung möglich Advent-Radwanderung im Oderland: inklusiv (G109.31)

( ab So., 9.12., 10.30 Uhr )

Am 2. Advent fahren wir eine vorweihnachtliche Runde um Frankfurt (Oder) und sind auf der Suche nach dem Nikolaus. Ein Picknick ist vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung und möglicherweise Geld mitbringen. Die Strecke beträgt ca. 40 km ist für normal trainierte RadfahrerInnen geeignet. Das Entgelt von 3,- € bitte vor Ort zahlen.

freie Plätze Bustour ins Majaland in Kownaty: inklusiv (G109.34)

( ab Mi., 7.11., 9.00 Uhr )

Heute geht es zum neu eröffneten Freizeitpark für Kinder und Erwachsene. Das Leitmotiv ist die Biene Maja und andere Figuren aus dem Film. Zukünftig soll sich der Park auf einer Fläche von 200 Hektar erstrecken. Auf dem Rückweg besuchen wir den Waldgarten in Nowy Mlyn bei Rzepin.
(Der Ausflug findet statt unter der Voraussetzung, dass der Park wie geplant im September eröffnet wird.) Schwierigkeitsgrad: einfach. Der Eintritt ist vor Ort selbst zu zahlen.


Nowootwarty park rozrywki dla dzieci i doroslych. Glównym motywem jest pszczólka Maja i postaci z jej bajki. Docelowo park bedzie zajmowal powierzchnie 200 ha. W drodze powrotnej odwiedzimy ogród lesny w Nowym Mlynie kolo Rzepina.
(Wycieczka dojdzie do skutku, jesli park zostanie otwarty - planowany we wrzesniu.)

freie Plätze Bustour nach Lubniewice (G109.35)

( ab Mi., 7.11., 9.00 Uhr )

Lubniewice (deutsch: Königswalde) ist ein reizendes Städtchen gelegen auf einem Hügel zwischen zwei Seen in der Lebuser Seenlandschaft. Eine der Sehenswürdigkeiten ist der Park der Liebe namens Michalina Wislocka, Autorin des ersten polnischen Sexual-Ratgebers. Im Programm ist unter anderem eine Schifffahrt auf dem See.
Das Entgelt ist vor Ort zu zahlen.Essen ist inklusive.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Lubniewice to urokliwe miasteczko wypoczynkowe na pojezierzu lubuskim polozone na wzgórzu pomiedzy dwoma jeziorami. Jedna z najnowszych atrakcji jest Park Milosci im. Michaliny Wislockiej - czolowej polskiej seksuolog. W programie m.in. rejs statkiem turystycznym po jeziorze.

freie Plätze Bustour nach Miedzyrzecz: inklusiv (G109.36)

( ab Mi., 19.12., 11.00 Uhr )

Miedzyrzecz (deutsch: Meseritz) war eine der ältesten mittelalterlichen polnischen Siedlungen. Wir besichtigen unter anderem das Schloss mit seinem Museum und einer einzigartigen Sammlung von Sargbildern. Den Mutigen empfehlen wir die Fahrt mit der Gartenbahn in Nietoprek. Wir besuchen auch die Klosteranlage (ehem. Kloster Paradies) in Goscikowo-Paradyz. Das Entgelt ist vor Ort zu zahlen. Essen ist inklusive.


Schwierigkeitsgrad: einfach

Miedzyrzecz byl jednym z najstarszych sredniowiecznych grodów polskich. Odwiedzimy Zamek Miedzyrzecki i nalezace do niego muzeum z unikatowa kolekcja portretów trumiennych. Odwaznych zapraszamy na przejazd miniaturowa kolejka ogrodowa w Nietoperku. Zwiedzimy równiez zespól klasztorny w Goscikowie-Paradyzu

freie Plätze Der Hundesportverein Oderland 98 (G109.38)

( ab Sa., 27.10., 13.00 Uhr )

Der HSV Oderland 98 e.V. wurde vor 20 Jahren von hundesportlichen Enthusiasten gegründet. Er hat sich modernes und fortschrittliches Training auf die Fahnen geschrieben und betreibt schon seit vielen Jahren aktiv Hundesport. Die Philosophie des Vereins ist, dass Hund und Hundeführer ein Team sind.

Alle Familien sind herzlich eingeladen, zur Präsentation des Hundesportvereins zu kommen. Vorgeführt werden verschiedene Übungen wie Parcours, Slalom oder Gehorsamvorführung. Das wird sicher sehr spannend! Wer einen Hund hat, kann ihn gern mitbringen und die Parcours unter Anleitung ausprobieren. Bedingung ist ein gültiger Impfschutz und ein Nachweis über eine aktuelle Haftpflichtversicherung für den Hund.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, kleine Spenden für den Verein sind möglich.

Anmeldung möglich Besuch des Deutschen Currywurst Museum: inklusiv (G109.39)

( ab Do., 20.9., 9.15 Uhr )

Im Berliner Mitmachmuseum geht es wirklich um die Wurscht (wie der Berliner sagen würde). Wenn Sie Currywurst leiben, sind Sie hier genau an der richtigen Stelle. Mit Liebe fürs Detail wird hier allen Altersgruppen etwas geboten. Während der aktiven Ausstellung mit virtueller Currywurstherstellung, Gewürzkammer mit Riechorgeln und einem Currywurst-Sofa bekommt man richtigen Hunger. Aber das ist kein Problem, denn das reguläre Ticket beinhaltet eine Currywurst-Kostprobe oder gegen einen kleine Aufpreis ein ganzes Menü. Dann wünschen wir guten Appetit bei Bildung mit "Wurscht".
Sie können selbst anreisen oder mit der Gruppe fahren.
Kosten vor Ort: 11,- € für Erwachsene, 13,90 € Snackticket
Für Selbstanreiser: das Museum befindet sich in Berlin, Schützenstr. 70 (100 m vom Checkpoint Charlie entfernt)

Seite 1 von 4

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft für das Herbstsemester 2018

 

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen