Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Lernen für Menschen mit Behinderung

Seite 1 von 4

Kurs abgeschlossen Ein Traum auf Seide: inklusiv (208.03)

( ab Mi., 7.11., 16.30 Uhr )

Seidenmalerei, wie ein Bild gemalt. Sie können ein Tuch auf einen Rahmen aufspannen, dann wird ein Motiv vorgezeichnet, dass Sie mitbringen oder sich vor Ort aussuchen können. Diese Motiv muss trocknen, so dass sie dann erst zum zweiten Termin ihr Tuch mit Farbe gestalten können.
Es entsteht ein schönes Tuch, das Sie um den Hals tragen, als Tischdecke verwenden oder auch aufgespannt bzw. gerahmt an die Wand hängen können. Statt eines Tuches können Sie Fensterbilder bemalen, diese sind durchscheinend und ein wunderschöne Fensterdekoration.


Bitte ein Seidentuch 90x90 (Kosten ca. 11,- €) oder einen Seidentuch 25x25 (Kosten ca. 6,- €) mitbringen.

freie Plätze Fledermausquartier - Besichtigung (H109.15)

( ab Di., 12.3., 18.00 Uhr )

In Frankfurt gibt es mitten in der Stadt am Bahnhofsberg ein einmaliges Naturschutzgebiet. Es ist das Fledermausquartier im Brauereikeller, der Schlafplatz für ca. 2000 Fledermäuse während des Winters. Mitglieder des BUNDs führen durch den Brauereikeller. Bitte eine Taschenlampe mitbringen. Nicht geeignet für Menschen mit Geheinschränkungen. Die Anmeldebestätigung muss bei der Veranstaltung vorgelegt werden. Die Gebühren werden vor Ort entrichtet.

Anmeldung möglich Auf Baumpfaden im Arboretum (H109.26)

( ab Mo., 3.6., 16.30 Uhr )

Wir laden Sie ein zu einem Rundgang durch den Baumbestand des Arboretums. Hier finden Sie viele seltene Gewächse wie den Blasenbaum, Eisenholzbaum, Ginkgo oder Urweltmammutbaum. Noch nie davon gehört, geschweige denn gesehen? Dann ist der Rundgang sicher sehr spannend und lehrreich.
Es führt die Ortschronistin von Markendorf und Gründerin der "Frankfurter Baumfreunde" Hannelore Skirde.

freie Plätze Mit Professor Photon durchs All (H109.31)

( ab Di., 5.2., 15.00 Uhr )

Professor Photon ist ein Professor, der dem typischen Klischee entspricht: Schrullig, leicht zerstreut, aber dennoch fachlich voll auf der Höhe. Im Wortwechsel mit einer Assistentin, die aus dem Off spricht, wird das schwierige Gebiet der elektromagnetischen Strahlung durchgesprochen. Angefangen mit dem sichtbaren Licht werden nacheinander die anderen Lichtarten wie IR-Strahlung, Mikrowellen, Radiowellen, UV-Strahlung, Röntgenstrahlung und Gammastrahlung abgehandelt. Professor Photon macht auf anschauliche Weise klar, was man sich unter der elektromagnetischen Strahlung vorzustellen hat. Außerdem gibt er Beispiele, wo uns diese Strahlen im Alltag begegnen. Ein Schwerpunkt ist der Nutzen, den Astronomen aus dieser Strahlung ziehen, um das Weltall zu erkunden.

Altersgruppe: ab 10 Jahre

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Der kleine Häwelmann: inklusiv (H109.32)

( ab Di., 5.2., 16.30 Uhr )

Vor 150 Jahren schrieb Theodor Storm die Geschichte vom kleinen Häwelmann, der mit seinem Bettchen erst durch sein Zimmer, dann durch die Stadt und schließlich bis in den Himmel hinein fährt. Eigentlich bezeichnete "Häwelmann" ein nörgelndes Kind, das nie zufrieden zu stellen ist.

Da Storm die Geschichte für seinen ältesten Sohn Hans schrieb, den er offensichtlich sehr liebte, interpretieren wir sie eher lustig.
Deshalb werden an dieser Fulldomeproduktion sowohl recht kleine Kinder ab 5 Jahren, aber auch ältere ihren Spaß haben.
Und wie sich das in einem Planetariumsprogramm gehört, wird auch einiges davon erklärt, was man nachts am Himmel sehen kann.

Eine Produktion des Planetariums Cottbus

Länge: 35 Minuten
Empfohlen ab 5 Jahren

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Wasser, der Stoff, der von den Sternen kam + Sonnensturm (H109.33)

( ab Di., 5.2., 18.00 Uhr )

Woher kommen wir? Woher kommt all das Wasser? Gibt es da draußen Planeten, die der Erde ähneln?

Gemeinsam mit der Astrophysikerin Eva Luna tauchen wir ein in die Weiten des Alls und erleben Zeitsprünge, die uns phantastisch erscheinen. Wir entdecken das turbulente, ursprüngliche Universum und besuchen das Herz eines Sterns. Dank realistischer 3D-Animationen können wir die verschiedenen Entwicklungsstufen von Sternen beobachten und werden dabei auch Zeuge der katastrophalen Ereignisse, die unsere Vergangenheit formten und dem Universum das kostbare Wasser spendeten. In spektakulären 360 Grad-Rundum-Bildern führt uns die Reise auch zu den großen ESO- Observatorien auf dem Paranal und in der Atacama-Wüste in Chile. Dank einer neuartigen Kamera erleben wir dort die atemberaubende Schönheit des Südhimmels, der sich majestätisch um uns dreht. Schließlich folgen wir Eva Luna mit Hilfe neuester 3D-Modelle des E-ELT (European Extremely Large Telescope) in die Zukunft. Wir begleiten sie im Jahre 2022 bei ihrer Suche nach einer zweiten Erde...

Kommen Sie mit auf eine kosmische Reise, in der wir erkennen, wie jeder Einzelne von uns verbunden ist mit der größten Geschichte aller Zeiten - unserer kosmischen Geschichte, die auch die Geschichte des Wassers ist.

Teil 2 Sonnensturm
Reisen Sie zurück an den Anfang der Zeit und erleben Sie die Geburt der Sonne. Entdecken Sie; wie es dazu kam, dass sie das Leben ermöglichte; wie sie das Leben, wie wir es kennen bedroht; und wie ihre Energie eines Tages abnehmen wird.

Altersgruppe: ab 12 Jahren

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Besuch bei der Feuerwehr (H109.34)

( ab Mo., 15.4., 15.00 Uhr )

An diesem Tag wird das Geheimnis der roten Fahrzeuge gelüftet. Bei einer Besichtigung der Feuerwehr lernen Sie Fahrzeuge und die Halle, den Schlauchturm und die Ausbildungsplätze der Feuerwehr kennen. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in die Aufgaben der Feuerwehr. Dazu gehören nicht nur Löscharbeiten, sondern auch die Beseitigung von öligen Unfallspuren auf der Straße, die Bergung von Unfallopfern, ja sogar die Rettung einer ängstlichen Katze von einem Baum. Treffpunkt vor dem großen Wandbild "Der Heilige Sankt Florian".

freie Plätze Bustour ins Majaland in Kownaty: inklusiv (H109.36)

( ab Mi., 17.4., 9.00 Uhr )

Heute geht es zum neu eröffneten Freizeitpark für Kinder und Erwachsene. Das Leitmotiv ist die Biene Maja und andere Figuren aus dem Film. Zukünftig soll sich der Park auf einer Fläche von 200 Hektar erstrecken. Auf dem Rückweg besuchen wir den Waldgarten in Nowy Mlyn bei Rzepin.
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 5,00 € (siehe Entgeltordnung §7, Abs. 5) zu entrichten. Schwierigkeitsgrad: einfach. Der Eintritt vor Ort (ca. 15,- €) ist zusätzlich mitzubringen.

Nowootwarty park rozrywki dla dzieci i doroslych. Glównym motywem jest pszczólka Maja i postaci z jej bajki. Docelowo park bedzie zajmowal powierzchnie 200 ha. W drodze powrotnej odwiedzimy ogród lesny w Nowym Mlynie kolo Rzepina.
(Wycieczka dojdzie do skutku, jesli park zostanie otwarty - planowany we wrzesniu.)

freie Plätze Der große Zauberer und der kleine Hase (H109.37)

( ab Mi., 17.4., 16.00 Uhr )

Ein Zauberer, ein Hut, nur der Hase fehlt. Der will seine Möhre. Der Vorhang geht auf. Was nun? Eine Verfolgungsjagd beginnt. Die Bühne wird zur Arena. Doch keine Angst! Hier werden vor allem die Bauchmuskeln strapaziert. Aber auch der Kopf kriegt was ab: Wer wird denn nun der Sieger sein? Der Große oder der Kleine? Ein temporeiches witziges Spiel mit Puppen, Objekten und Menschen um die Größe! Für alle, die sich noch nicht zu groß fühlen. Spiel: Christine Müller, Björn Langhans Regie: Astrid Griesbach Ausstattung: Lisette Schürer
Das Entgelt von 3,- € ist vor Ort zu zahlen.

freie Plätze Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit (H109.38)

( ab Do., 18.4., 15.00 Uhr )

Die Planetariumsshow beginnt dramatisch mit dem Absturz des Raumschiffes der Abrafaxe auf einem abermillionen Lichtjahre von der Erde entfernten, einsamen Planeten und SOS-Signalen, der Vorstellung der (abgestürzten) Protagonisten, sowie der Entschärfung der Situation in einer sich anschließenden Erzählerpassage, die nach der Verkündung der Rettung der Abrafaxe durch eine Mitfluggelegenheit im Bräger-Raumschiff zu einem Exkurs über den Sternenhimmel über dem Absturzplaneten und dem über "eurer Stadt" abschweift.
Dabei erklärt der Erzähler auch verschiedene jahreszeitlich typische Sternbilder und den Großen Bären/Großen Wagen. Anschließend kann man den Abrafaxen im Frachtraum des Bräger-Raumschiffes lauschen, wie sie sich die Langeweile durch Kartenspiel vertreiben und dabei über die verschiedenen Vorstellungen unseres Planetensystems ins Gespräch kommen. Dabei erfährt der Besucher sowohl Wissenswertes über einzelne Weltbilder, als auch über namenhafte Astronomen bzw. deren Entdeckungen.

Altersgruppe: ab 10 Jahren

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Benni, das Knuddelmonster: inklusiv (H109.39)

( ab Do., 18.4., 16.30 Uhr )

Was passiert, wenn der Pilot einer Weltraumrakete, die zum Mars starten soll, Bauchweh hat, weil er zu viele Gummibärchen gegessen hat? Ganz klar, dann muss Benni, das Knuddelmonster einspringen.
Auf dem Flug kommt Benni an der ISS und am Mond vorbei, erlebt die Schwerelosigkeit erfährt den Unterschied zwischen Kosmonauten und Astronauten und lernt viele andere Dinge über die Weltraumfahrt.
Was er aber nicht weiß: in der Zwischenzeit wird Benni auf der Erde zu einem Star, den alle Kinder lieben.
Hört und seht, was Benni auf seinem abenteuerlichen Flug alles erlebt!


Länge: 40 Minuten
Empfohlen ab 6 Jahren
Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Phantom of the Universe (H109.40)

( ab Do., 18.4., 18.00 Uhr )

Die Jagd nach der dunklen Materie

Woraus besteht der Kosmos? Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken - und wir haben sie immer noch nicht beantwortet. Denn rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus der geheimnisvollen dunklen Materie. Wir wissen: Sie ist da, doch wir wissen nicht, woraus sie besteht.
Tauchen Sie im Planetarium ein in das größte Rätsel der Wissenschaft. Lassen Sie sich anschaulich vor Augen führen, woher wir Kenntnis von der Existenz der dunklen Materie haben. Folgen Sie den Forschern bei Beobachtungen, die tief ins All blicken, und zu Experimenten, die tief unter die Erde führen. Werden sie das Mysterium der Dunklen Materie enthüllen?

Länge: 25 Minuten

Empfohlen ab 14 Jahren

Die Gebühren werden vor Ort entrichtet:
Erwachsene 7,00 €, Studenten, Kinder über 16 J. 4,50 €, Kinder unter 16 J., Behinderte 3,50 €

freie Plätze Rundwanderung durch die Priesterschlucht (H109.41)

( ab Sa., 27.4., 14.00 Uhr )

Die Priesterschlucht ist Teil des Reitweiner Sporns, der wiederum Teil der Lebuser Platte ist. Die Lebuser Platte ist in der letzten Eiszeit vor zehn- bis dreizehntausend Jahren entstanden. Durch Auswaschungen und starken Regen wurden im Reitweiner Sporn kleine Seitentäler geformt. Das größte Seitental ist die Priesterschlucht. Den Namen hat sie durch die ansässige Kirche Podelzig, die der Besitzer ist. Herr List, der ein Liebhaber dieser Schlucht ist und bereits seit 1992 Führungen durch diese anbietet, hat auch einen Film über die Priesterschlucht gedreht. Herr List wird Sie auf die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt, soweit sie sich zeigt, aufmerksam machen. Die Exkursion ist inklusiv, aber leider nicht barrierefrei. Um Spenden wird gebeten. Bei sehr schlechtem Wetter erwarten uns wärmender Kaffee und die Möglichkeit, einen Film über die Schlucht zu sehen.

freie Plätze Deutsch-Polnische Radtour (H109.43)

( ab Sa., 11.5., 10.30 Uhr )

Die traditionelle deutsch-polnische Radtour anlässlich des Europatages bietet in diesem Jahr neben einer schönen Radtour auch die Möglichkeit, mit seinen Nachbarn auf der anderen Seite der Oder in Kontakt zu treten. Die Tour ist kinder- und familienfreundlich.
Nähere Informationen ab April auf www.adfc-frankfurt-oder.de

freie Plätze Feierabendtour mit dem Rad: inklusiv (H109.44)

( ab Do., 16.5., 17.30 Uhr )

Die Feierabendtour führt in die Umgebung von Frankfurt (Oder), wo genau hin wird erst zum Termin bekannt gegeben. Ein Picknick ist vorgesehen, bitte ausreichend Verpflegung mitbringen. Die Strecke umfasst ca. 30 km und ist für normal trainierte RadfahrerInnen geeignet. Das Entgelt von 2,- € ist vor Ort zu zahlen.

Seite 1 von 4

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen