Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Kunst und Kultur 60+

Seite 1 von 1

freie Plätze Sütterlin-Schrift lesen und schreiben lernen (P202.01)

( ab Mo., 31.10., 17.00 Uhr )

Schrift bedeutet, sich die Vergangenheit gegenwärtig machen zu können. Dazu muss man sie lesen können. Ägyptische Hieroglyphen waren lange Zeit nicht zu entziffern, bis über die Keilschrift die Lösung gefunden wurde. Mit unseren privaten Dokumenten und Briefen unserer Vorfahren oder auch Auszügen aus alten Archivunterlagen oder Kirchenbüchern kann es uns auch so gehen. Wir können sie nicht enträtseln.
Bis 1941 wurde die Sütterlin-Schrift gelehrt und geschrieben, danach verboten und stattdessen nur noch das lateinische Alphabet in den Schulen unterrichtet.
Die Sütterlin-Schrift wurde 1911 von dem Grafiker Ludwig Sütterlin aus den altdeutschen Schriften entwickelt, die in den davor liegenden Jahrhunderten verwandt wurden und unter den Namen Kurrent- oder Kanzleischriften bekannt sind.
Möchten Sie alte Dokumente privater oder öffentlicher Art selbst lesen können? Über diesen Kurs können Sie sich die Grundlagen des Schreibens und Lesens dieser alten Schrift aneignen.

freie Plätze Tanzen für Ältere (P205.04)

( ab Fr., 16.9., 15.00 Uhr )

Sie haben schon immer gern getanzt und wollen wieder "in Form" kommen? Oder Sie wollen wieder in Bewegung kommen und dafür ein paar Tanzschritte erlernen?
In medizinischen Studien wird regelmäßig von positiven Effekten des Tanzens berichtet. So gilt es als ein Mittel im Kampf gegen Demenz und Parkinson. Tanzen birgt nur ein geringes Verletzungsrisiko und wirkt zahlreichen altersbedingten Erkrankungen entgegen. Bei leichteren Rückenproblemen oder Arthrose kann Tanzen sogar lindernd wirken. Zunächst einmal geht es darum, die Grenzen der vorhandenen Bewegungsmöglichkeiten herauszufinden. Häufig ist es so, dass die Senior:innen nach einigen Tanzstunden erstaunt sind, welche körperlichen Möglichkeiten sie wiederentdecken und mit Freude ausführen können.
In so manchem Schlager davon gesungen, Alltagssorgen einfach weg zu tanzen. Das hat auch einen wahren Hintergrund. Beim Tanzen dreht es sich immer um ein geselliges Miteinander und die Kombination von Musik und Bewegung. Neue Kontakte knüpfen oder alte Kontakte pflegen fällt in diesem Umfeld einfach leichter, alte Melodien lassen schöne Erinnerungen wieder aufleben lässt. Der soziale Aspekt des Tanzes ist die Glücksformel für viele Teilnehmer:innen. Sie sind herzlich eingeladen, Ihr Herz-Kreislauf-System und die Muskeln zu stärken, die Beweglichkeit und die Ausdauer zu trainieren und Ihren Kopf auf Lebensfreude einzuschalten.

Seite 1 von 1



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen