Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit - Sport - Outdoor >> Gesunde Ernährung und Kochen

Seite 1 von 3

freie Plätze Natürliche Babyernährung, Babybrei und Beikost (H100.26A)

( ab Do., 28.2., 10.00 Uhr )

Die Familienhebamme Mandy Funke bringt Wissenswertes rund um die Babyernährung im ersten Babyjahr mit. Neben dem Stillen wird besonders der Beikoststart thematisiert: Welche Lebensmittel und Getränke sind geeignet? Welche Vorteile bietet Selbstgekochtes und Fingerfood? Es werden nicht nur Zubereitungs- und Aufbewahrungstipps gegeben, sondern auch die positive Wirkung von Ölen für Babys Entwicklung thematisiert. Zum zweiten Termin werden gemeinsam Babybreie zubereitet und probiert. Ihre Kinder können Sie im Nachbarraum von der Koordinatorin des Zentrums betreuen lassen. Bitte anmelden und Kinderbetreuungsbedarf angeben.
Die Familienhebamme Mandy Funke bringt Wissenswertes rund um die gesunde Kinderernährung ab dem ersten Babyjahr mit. Besonders wird der Übergang von der Beikost zur Kinderernährung thematisiert: Welche Lebensmittel und Getränke sind geeignet? Welche Vorteile bietet Selbstgekochtes und Fingerfood?
Es werden nicht nur Zubereitungs- und Aufbewahrungstipps gegeben, sondern auch die positive Wirkung von Ölen für Babys Entwicklung thematisiert. Tipps und Tricks werden vermittelt und können untereinander ausgetauscht werden. Zum zweiten Termin wird gemeinsam in Kleingruppen gekocht und probiert. Ihre Kinder können Sie im Nachbarraum von der Koordinatorin des Zentrums betreuen lassen. Bitte anmelden und Kinderbetreuungsbedarf angeben.

freie Plätze Kindergeburtstag und andere Feste (H100.68)

( ab Do., 6.6., 16.00 Uhr )

Bei den ersten Kindergeburtstagen sind die Eltern meist genauso aufgeregt wie die Kinder. Die Feste sollen etwas ganz Besonderes werden, aber dennoch nicht überfordern. Die Veranstaltung gibt Ihnen Spielanregungen und Hinweise für die Planung der ersten Kinderpartys. Eigene Erfahrungen können mit den anderen Eltern ausgetauscht werden, während schnelle und bewährte Rezepte für das Partybuffet ausprobiert und gekostet werden. Bitte melden Sie sich vorab für eine genauere Kalkulation an und teilen uns Anzahl und Alter ihrer Kinder mit. Ihre Kinder können im angrenzenden Raum spielen. Eine Kinderbetreuung kann bei rechtzeitiger Anfrage organisiert werden.

freie Plätze Auf dem Weg zum Ich: Selbstwahrnehmung und Ich-Entwicklung (H105.01)

( ab Do., 9.5., 18.00 Uhr )

2 in 1 - Theorie und bewegte Praxis
Wir werden nicht als Ich geboren, wir müssen lernen, ein Ich zu haben oder - noch besser - ein Ich zu sein. Erst nach und nach empfindet sich ein Kind als eigenständige Person und entdeckt schließlich: Das bin ich!
Oft sprechen wir von dem Selbstkonzept eines Kindes, und es klingt nach etwas Greifbarem, das man schützen, fördern aber auch schädigen kann. Aber was bedeutet Selbstkonzept eigentlich? Das Selbstkonzept ist natürlich kein greifbarer Gegenstand, sondern die Vorstellung eines Kindes über sich selbst.
Sie lernen:
- Begriffsklärung: das Selbst, Selbstkonzept, Selbstwahrnehmung
- Stufenmodell nach Philippe Rochat
- positive und negative Selbsteinschätzung
- vom Körpergefühl zum Selbstwertgefühl
- wie Kinder ein gutes Körperbewusstsein und Selbstgefühl entwickeln
- Handlungsmöglichkeiten für den pädagogischen Alltag
- psychomotorische Spiele zur Förderung von Körperbewusstsein, Selbstwahrnehmung und Selbstwertgefühl
2 in 1 - Theorie und bewegte Praxis
Der Kita-Alltag von pädagogischen Fachkräften ist von zahlreichen, anspruchsvollen Aufgaben geprägt, deren Gesamtheit ein hohes Stresspotenzial beinhaltet. Zur Erhaltung der eigenen Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude benötigen sie Stressbewältigungsstrategien, die leicht im Berufsalltag umzusetzen sind.
Sie erfahren, was bei Stress im Körper passiert, welche Tipps mit Sofortwirkung eine direkte Entlastung bringen, wie persönliche Stressoren erkannt werden und sie lernen Stressbewältigungsstrategien kennen, um neuen Belastungssituationen mit mehr Gelassenheit zu begegnen.
Sie lernen:
- was im Körper bei Stress passiert
- Stress/ Disstress
- Stressbelastungen und Burnout-Risiko bei ErzieherInnen
- welche Tricks sie sofort zur Stressbewältigung einsetzen können
- mit welchen vorbeugenden Maßnahmen sie mehr Gelassenheit erreichen
- Entspannung/ Entspannungsmethoden
- wie sie einfache Entspannungsübungen in den Berufsalltag integrieren
2 in 1 - Theorie und bewegte Praxis
Vielfalt gibt es in jeder Kindergruppe. Wie unterscheiden sich Kinder im Äußerlichen, wie leben die Kinder mit ihren Familien oder wer kann was besonders gut? Kindergartenkinder nehmen Unterschiede sehr bewusst wahr: die Maria hat eine viel dunklere Haut, der Fritz immer das beste Spielzeug...
All dies können wir mit den Kindern gut erarbeiten und sie damit in ihrer ganz eigenen Persönlichkeit stärken. Indem wir uns gemeinsam mit den Kindern auf die Spur von Unterschieden und Gemeinsamkeiten begeben, ermöglichen wir ihnen eine Auseinandersetzung mit körperlicher, kultureller und sozialer Vielfalt. Wenn Kinder unterschiedlicher Herkunft, Religion und Sozialisation ihren Alltag zusammen verbringen, liegt darin die Chance, voneinander zu lernen.
Sie lernen:
- Gleichheit und Differenz in der frühkindlichen Bildung - Was kann Diversität leisten?
- kulturelle, soziale, geschlechtliche und religiöse Vielfalt
- Diversitätskompetenz
- Wie nehmen Kinder Vielfalt wahr?
- auch Kinder haben Vorurteile
- Inklusion als Konzept nicht nur für Kinder mit Behinderungen, sondern für alle Kinder mit ihren unterschiedlichen Diversitätsmerkmalen
- psychomotorische Übungen und Spiele
Ich kann kochen! - Das ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. An dieser ganztägigen, kostenlosen Fortbildung werden Sie - pädagogische Fach- und Lehrkräfte - zu sogenannten Genussbotschafter/innen ausgebildet, um das Erlernte in der Alltagspraxis weitergeben zu können. Unter anderem werden nachfolgende Themen besprochen:
- Ernährungssituation und -verhalten von Kindern
- Rahmenbedingungen & Hinweise für das Kochen mit Kindern
- Austausch & Kommunikation über Ernährungssituation in den Einrichtungen
- Anregungen für Einrichtungen und Eltern

Natürlich wird im Praxisteil auch gemeinsam gekocht und gespeist.

Weitere Informationen können Sie unter der Webseite www.ichkannkochen.de einsehen.
Ich kann kochen! - Das ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. An dieser ganztägigen, kostenlosen Fortbildung werden Sie - pädagogische Fach- und Lehrkräfte - zu sogenannten Genussbotschafter/innen ausgebildet, um das Erlernte in der Alltagspraxis weitergeben zu können. Unter anderem werden nachfolgende Themen besprochen:
- Ernährungssituation und -verhalten von Kindern
- Rahmenbedingungen & Hinweise für das Kochen mit Kindern
- Austausch & Kommunikation über Ernährungssituation in den Einrichtungen
- Anregungen für Einrichtungen und Eltern

Natürlich wird im Praxisteil auch gemeinsam gekocht und gespeist.

Weitere Informationen können Sie unter der Webseite www.ichkannkochen.de einsehen.
In diesem Workshop erfahren sie, welche Rolle die Ernährung bei den genannten Problemen spielt. Nach den theoretischen Ausführungen kochen wir leckere Gerichte, die sowohl vollwertig als auch lecker sind. Wir kochen mit ökologischen Produkten.

freie Plätze Gesundes Naschen für Kinder (auch in der Osterzeit) (H105.08)

( ab Mi., 10.4., 17.30 Uhr )

Ist dies möglich? Naschen gehört zu unserem Leben. Das Naschen bestimmt mittlerweile oft unseren Alltag. Lassen Sie das Thema Naschen wieder etwas Besonderes werden. Naschen ist immer mit dem Thema Zucker verbunden. Erfahren Sie, welche Zuckerarten es gibt und wie Sie das Thema "Süßen" gesünder gestalten können. Außerdem erfahren Sie, welche Auswirkungen ein zu hoher Zuckerverbrauch hat.
Nutzen sie dieses Thema auch als Möglichkeit für eine Weihnachtsfeier, verbunden mit leckerer Weihnachtsbäckerei.

Zusätzliche Kurstermine sind auch auf Anfrage möglich!

freie Plätze Beziehung durch Bindung (H105.A04)

( ab Sa., 16.3., 10.00 Uhr )

Tagesmütter und -väter gewinnen zunehmend an Bedeutung im Leben von Kindern, die immer mehr Zeit in der Kindertagesbetreuung verbringen. Wie gelingt eine gute Beziehung zueinander und wie kann sie positiv verändert werden?
Sie lernen:
- Bindung und Beziehung
- Eingewöhnung und Beziehungsaufbau
- Tagesmutter/-vater-Kind-Interaktion
- professionelle Haltung, Kernkompetenzen
- Gesprächsgelegenheiten im Alltag entdecken und nutzen
- (Selbst-)Beobachtung und (Selbst-)Reflexion des Interaktionsverhaltens

freie Plätze Grillen mit Pfiff - das Feuer im Griff: inklusiv (H120.30)

( ab Do., 23.5., 16.00 Uhr )

Im Sommer wird gern gegrillt. Man kann viele Dinge grillen, es muss nicht immer nur Fleisch sein. Wir wollen verschiedene Grillgerichte kennen lernen. Wir sprechen auch über die Sicherheit beim Grillen und wie man den Grill fachgerecht reinigt. Das Materialgeld von 5,- € wird vor Ort mit der Dozentin verrechnet.

Anmeldung möglich Ist Salz gleich Salz? (H303.06)

( ab Mo., 25.3., 18.00 Uhr )

Salz war in früheren Zeiten wie Gold und wurde sogar als Zahlungsmittel verwendet. Salz muss auch nicht verstoffwechselt werden, um in die Zellen aufgenommen werden zu können. Ohne Salz wären wir nicht in der Lage, auch nur einen einzigen Gedanken zu fassen, geschweige denn auszuführen. Gibt es einen Unterschied in der Bedeutung für unseren Stoffwechsel, ob wir NaCl zu uns nehmen oder Salz in seiner ursprünglichen Form? Ist das Salz der Neuzeit, gestopft aus unseren belasteten Meeren, noch zu vergleichen mit dem Salz der Urmeere? Ist Salz gleich Salz? Wir gehen der Frage gemeinsam auf den Grund.

freie Plätze Salben und Öle selbst gerührt (H303.09)

( ab Di., 21.5., 17.30 Uhr )

In diesem Kurs erfahren Sie, wie die Heilpflanzen zu Salben und Ölen verarbeitet werden. Nach einer theoretischen Einführung, in der auch die Anwendungsmöglichkeiten erklärt werden, stellen sich die TeilnehmerInnen eine Salbe (z.B. eine Weihrauchsalbe mit Aloe vera oder eine Gänseblümchensalbe) selber her.

freie Plätze Foodpairing (H305.02)

( ab Mi., 16.1., 18.00 Uhr )

Zimt und Apfel, Weintrauben und Käse, Meerrettich und geräucherter Lachs - warum passt das so gut zusammen? Das angesagte Foodpairing bezeichnet die Kombination von Aromen, die man unbedingt zusammen probieren sollte.
Experimentierfreudige Hobbyköche kochen und kosten hier verblüffende Verbindungen. Blumenkohl mit Schokoladensauce, Lauchgemüse mit Lavendel, Kohlrabi mit Vanille oder Pasta mit Zimtbutter sind nur einige mögliche Duette, die ungewöhnlich klingen, aber geschmacklich überzeugen.

Seite 1 von 3

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen