Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit - Sport - Outdoor >> Gesunde Ernährung und Kochen

Seite 1 von 3

"Ich kann kochen!" - das ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. An dieser ganztägigen, kostenlosen Fortbildung werden Sie - pädagogische Fach- und Lehrkräfte - zu sogenannten Genussbotschafter/innen ausgebildet, um das Erlernte in der Alltagspraxis weitergeben zu können. Unter anderem werden nachfolgende Themen besprochen:
- Ernährungssituation und -verhalten von Kindern
- Rahmenbedingungen & Hinweise für das Kochen mit Kindern
- Austausch & Kommunikation über Ernährungssituation in den Einrichtungen
- Anregungen für Einrichtungen und Eltern

Natürlich wird im Praxisteil auch gemeinsam gekocht und gespeist.

Weitere Informationen können Sie unter der Webseite www.ichkannkochen.de einsehen.

freie Plätze Kleiner Ferienkochkurs für Kinder (ab 11 Jahre) (J100.149)

( ab Mo., 6.4., 10.00 Uhr )

"Heute koch ich!" Na wie wär‘s, habt ihr Lust, Kochen zu lernen? In dem Kurs probieren wir bei fetziger Musik einfache Gerichte aus, die schnell gekocht sind und dazu noch super lecker schmecken. Eine Überraschung, die ihr gern zu Hause vorführen könnt! Selbstverständlich wird das selbst Hergestellte auch gemeinsam verspeist!
"Ich kann kochen!" - das ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. An dieser ganztägigen, kostenlosen Fortbildung werden Sie - pädagogische Fach- und Lehrkräfte - zu sogenannten Genussbotschafter/innen ausgebildet, um das Erlernte in der Alltagspraxis weitergeben zu können. Unter anderem werden nachfolgende Themen besprochen:
- Ernährungssituation und -verhalten von Kindern
- Rahmenbedingungen & Hinweise für das Kochen mit Kindern
- Austausch & Kommunikation über Ernährungssituation in den Einrichtungen
- Anregungen für Einrichtungen und Eltern

Natürlich wird im Praxisteil auch gemeinsam gekocht und gespeist.

Weitere Informationen können Sie unter der Webseite www.ichkannkochen.de einsehen.
"Ich kann kochen!" - das ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. An dieser ganztägigen, kostenlosen Fortbildung werden Sie - pädagogische Fach- und Lehrkräfte - zu sogenannten Genussbotschafter*innen ausgebildet, um das Erlernte in der Alltagspraxis weitergeben zu können. Unter anderem werden nachfolgende Themen besprochen:
- Ernährungssituation und -verhalten von Kindern
- Rahmenbedingungen & Hinweise für das Kochen mit Kindern
- Austausch & Kommunikation über Ernährungssituation in den Einrichtungen
- Anregungen für Einrichtungen und Eltern

Natürlich wird im Praxisteil auch gemeinsam gekocht und gespeist.

Weitere Informationen können Sie auf der Webseite www.ichkannkochen.de einsehen.
"Ich kann kochen!" - das ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. An dieser ganztägigen, kostenlosen Fortbildung werden Sie - pädagogische Fach- und Lehrkräfte - zu sogenannten Genussbotschafter*innen ausgebildet, um das Erlernte in der Alltagspraxis weitergeben zu können. Dieser Aufbaukurs setzt den ersten Teil fort, bitte nur anmelden, wenn Sie Teil I bereits absolviert haben.
Natürlich wird hier im Praxisteil auch gemeinsam gekocht und gespeist.
Weitere Informationen können Sie auf der Webseite www.ichkannkochen.de einsehen.

freie Plätze Auf dem Weg zum Ich: Selbstwahrnehmung und Ich-Entwicklung (J105.05)

( ab Do., 31.12., 18.00 Uhr )

2 in 1 - Theorie und bewegte Praxis
Wir werden nicht als Ich geboren, wir müssen lernen, ein Ich zu haben oder - noch besser - ein Ich zu sein. Erst nach und nach empfindet sich ein Kind als eigenständige Person und entdeckt schließlich: Das bin ich!
Oft sprechen wir von dem Selbstkonzept eines Kindes, und es klingt nach etwas Greifbarem, das man schützen, fördern aber auch schädigen kann. Aber was bedeutet Selbstkonzept eigentlich? Das Selbstkonzept ist natürlich kein greifbarer Gegenstand, sondern die Vorstellung eines Kindes über sich selbst.
Sie lernen:
- Begriffsklärung: das Selbst, Selbstkonzept, Selbstwahrnehmung
- Stufenmodell nach Philippe Rochat
- positive und negative Selbsteinschätzung
- vom Körpergefühl zum Selbstwertgefühl
- wie Kinder ein gutes Körperbewusstsein und Selbstgefühl entwickeln
- Handlungsmöglichkeiten für den pädagogischen Alltag
- psychomotorische Spiele zur Förderung von Körperbewusstsein, Selbstwahrnehmung und Selbstwertgefühl

freie Plätze Gesund und lecker aufs Brot: Für LB (J120.27)

( ab Di., 21.4., 16.00 Uhr )

Frisches Brot, dazu ein leckerer Aufstrich - das klingt doch gut, oder? Wir bereiten 3 verschiedene Brotaufstriche zu. Einen Eier-Tomaten-, einen Quark-Kräuter- und einen Bananen-Mandel-Aufstrich. Sie werden sehen, es ist ganz einfach und schnell gemacht. Gemeinsam werden wir uns dann die zubereiteten Aufstriche schmecken lassen und jede/r Teilnehmer*in bekommt die Rezepte zum Nachmachen mit nach Hause.

freie Plätze Partysalate - selbst gemacht: für Lernbehinderte (J120.38)

( ab Sa., 13.6., 13.30 Uhr )

Der nächste Geburtstag oder eine Party steht an und man weiß nicht so recht, was man seinen Gästen anbieten soll. Mit Salaten liegt man immer richtig. Wir wollen drei Salate zubereiten. Einen Kartoffelsalat, einen Nudelsalat mit Thunfisch und einen Salat mit frischem Gemüse. Gemeinsam werden wir die unterschiedlichen Salate probieren und sie uns schmecken lassen. Zum Nachmachen für zu Hause bekommt jede/r die Rezepte mit.

freie Plätze Basteln mit Toilettenpapierrollen: für Lernbehinderte (J120.39)

( ab Di., 16.6., 16.00 Uhr )

Eine selbst gebastelte Stiftebox schafft Ordnung in jedem Haushalt. Man braucht nur einen Schuhkarton und viele Toilettenpapierrollen. Diese werden bunt angemalt oder mit farbigem Papier beklebt. Anschließend steckt man die Rollen so in den Karton, dass sie sich stützen - und fertig ist der Stiftehalter.

freie Plätze Malen auf Leinwand: für Lernbehinderte (J120.40)

( ab Do., 13.2., 10.00 Uhr )

Wir arbeiten mit Pinsel und Acrylfarbe.
Jeder bekommt eine Leinwand.
Mit den Grundfarben können Sie ihr Werk bemalen.
Jeder kann sein Bild mitnehmen.

freie Plätze Entspannungsgeschichten: für Lernbehinderte (J120.45)

( ab Do., 20.2., 10.00 Uhr )

Wir wollen Geschichten hören. Es sind Alltagsgeschichten.
Und Fantasiegeschichten. Die Geschichten sind in Leichter Sprache.
Einfach mal abschalten und sich entspannen.
Es gibt warme Getränke und Obst.

freie Plätze Crépes herstellen: für Lernbehinderte (J120.46)

( ab Mi., 4.3., 10.00 Uhr )

Wir wollen Crepes machen. Das sind ganz dünne Eierkuchen.
Dazu gibt es frische und süße Aufstriche. Am Ende wollen wir die Crepes aufessen.
Ein süßes Mittagessen.

freie Plätze Kreativ mit Fimu: für Lernbehinderte (J120.47)

( ab Do., 19.3., 10.00 Uhr )

Fimu ist wie arbeiten mit Ton. Daraus kann man Schmuck herstellen.
Oder eine Schale. Das Material kann im Ofen gebrannt werden oder an der Luft trocknen.

freie Plätze Persische Küche: vegetarisch (J305.04)

( ab Sa., 14.3., 10.00 Uhr )

Die gegenwertige persische Küche des Irans ist eine orientalisch-asiatische Küche. Es wird viel Wert auf die Geschmacksharmonie der Zutaten gelegt. Ein wichtiger Bestandteil der persischen Küche ist Duftreis - in einigen Variationen mit und auch ohne beigemengte Gewürze und Kräuter. Serviert wird ein Reisgericht mit Soße, die unter Verwendung bestimmter Gemüsesorten, Obstsorten oder Nüssen zubereitet wird, oder nur mit Butter, Grilltomaten und gegrilltem Fleisch. Safran und Kurkuma bilden einen wichtigen Grundstock der Würzung. Einen süß-sauren Geschmack erzielt man durch das Beimengen von Limetten, manchmal auch von Orangen- oder Granatapfelsaft. (Wikipedia)
Im heutigen Kurs lernen wir die vegetarische persische Küche kennen. Lassen Sie sich überraschen von aromatischen Kräutern, edlen Gewürzen und süß-sauren Aromen. Wir kochen Polo. Das sind Reisgerichte, bei denen Reis zusammen mit weiteren Zutaten wie z. B. dicken Bohnen und Dillspitzen (Baghali Polo) oder Berberitzen - mit Rosinen und Safran (Sereshk Polo) verfeinert - gekocht wird.

freie Plätze Persische Küche: vegetarisch (J305.05)

( ab Sa., 16.5., 10.00 Uhr )

Die gegenwertige persische Küche des Irans ist eine orientalisch-asiatische Küche. Es wird viel Wert auf die Geschmacksharmonie der Zutaten gelegt. Ein wichtiger Bestandteil der persischen Küche ist Duftreis - in einigen Variationen mit und auch ohne beigemengte Gewürze und Kräuter. Serviert wird ein Reisgericht mit Soße, die unter Verwendung bestimmter Gemüsesorten, Obstsorten oder Nüssen zubereitet wird, oder nur mit Butter, Grilltomaten und gegrilltem Fleisch. Safran und Kurkuma bilden einen wichtigen Grundstock der Würzung. Einen süß-sauren Geschmack erzielt man durch das Beimengen von Limetten, manchmal auch von Orangen- oder Granatapfelsaft. (Wikipedia)
Im heutigen Kurs lernen wir die vegetarische persische Küche kennen. Lassen Sie sich überraschen von aromatischen Kräutern, edlen Gewürzen und süß-sauren Aromen. Wir kochen Polo. Das sind Reisgerichte, bei denen Reis zusammen mit weiteren Zutaten wie z. B. dicken Bohnen und Dillspitzen (Baghali Polo) oder Berberitzen - mit Rosinen und Safran (Sereshk Polo) verfeinert - gekocht wird.

Seite 1 von 3

Detailsuche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen