Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Malen/Zeichnen/Grafik

Seite 1 von 2

Frauen – so der Grundtenor – sind in unserer Gesellschaft immer noch diskriminiert. Mental Load, Gender-Pay-Gap und unbezahlte Care-Work sind hier die Stichworte. In den letzten Jahren hat sich schon viel getan, viel bleibt aber noch zu tun, um für Frauen die vollständige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu realisieren.
Was aber, wenn Frauen einer doppelten Diskriminierung unterliegen – durch Behinderung, durch Rassismus und andere Diskriminierungsmerkmale? Diesen Zusammenhang wollen wir in einem Projekt sicht- und lesbar machen.
Grundidee ist es, Frauen mit Behinderung, mit Fluchterfahrung, in prekären Verhältnissen mit einem Porträt und einem Statement an die Öffentlichkeit zu bringen. Was ist das Besondere, eine Frau zu sein? Wie geht es mir als Frau mit meiner Behinderung/Fluchterfahrung/etc.? Welche Wünsche und Hoffnungen haben ich für die Zukunft, was muss besser werden? In Gesprächsrunden und Einzelgesprächen werden die Frauen nach ihren Erfahrungen und Ressourcen befragt. Von jeder Teilnehmerin wird ein Fotoporträt angefertigt. Jedem Porträt wird die Aussage der betreffenden Frau hinzugefügt. Aus den Porträts werden Ausstellungen gestaltet, die an den Standorten Volkshochschule und Peitzer Acht feierlich eröffnet und gezeigt werden (mit dem Standort Wichern-Diakonie sind wir derzeit auch im Gespräch), weitere Standorte werden geprüft.
Unter den Aspekten der Nachhaltigkeit und der Wichtigkeit des Themas soll die Ausstellung auch in den Folgejahren als Rahmung der Brandenburgischen Frauenwoche (z.B. bei Mitgliedern der AG Frauentag in FFO, wie Jobcenter, Universität, Bibliothek u.a.) aufgehängt werden.
Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der Volkshochschule und der Beratungs- und Begegnungsstätte „Peitzer Acht“ der Wichern Diakonie Frankfurt (Oder) e.V. Es wird gefördert von der Integrations- und Frauenbeauftragten der Stadt.

Wer daran Interesse hat, zu erzählen und fotografiert zu werden, meldet sich bitte bei Uta Kurzwelly, Tel. 0335 500 800 23 / kreativ@vhs-ffo.de
Frauen – so der Grundtenor – sind in unserer Gesellschaft immer noch diskriminiert. Mental Load, Gender-Pay-Gap und unbezahlte Care-Work sind hier die Stichworte. In den letzten Jahren hat sich schon viel getan, viel bleibt aber noch zu tun, um für Frauen die vollständige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu realisieren.
Was aber, wenn Frauen einer doppelten Diskriminierung unterliegen – durch Behinderung, durch Rassismus und andere Diskriminierungsmerkmale? Diesen Zusammenhang wollen wir in einem Projekt sicht- und lesbar machen.
Grundidee ist es, Frauen mit Behinderung, mit Fluchterfahrung, in prekären Verhältnissen mit einem Porträt und einem Statement an die Öffentlichkeit zu bringen. Was ist das Besondere, eine Frau zu sein? Wie geht es mir als Frau mit meiner Behinderung/Fluchterfahrung/etc.? Welche Wünsche und Hoffnungen haben ich für die Zukunft, was muss besser werden? In Gesprächsrunden und Einzelgesprächen werden die Frauen nach ihren Erfahrungen und Ressourcen befragt. Von jeder Teilnehmerin wird ein Fotoporträt angefertigt. Jedem Porträt wird die Aussage der betreffenden Frau hinzugefügt. Aus den Porträts werden Ausstellungen gestaltet, die an den Standorten Volkshochschule und Peitzer Acht feierlich eröffnet und gezeigt werden (mit dem Standort Wichern-Diakonie sind wir derzeit auch im Gespräch), weitere Standorte werden geprüft.
Unter den Aspekten der Nachhaltigkeit und der Wichtigkeit des Themas soll die Ausstellung auch in den Folgejahren als Rahmung der Brandenburgischen Frauenwoche (z.B. bei Mitgliedern der AG Frauentag in FFO, wie Jobcenter, Universität, Bibliothek u.a.) aufgehängt werden.
Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der Volkshochschule und der Beratungs- und Begegnungsstätte „Peitzer Acht“ der Wichern Diakonie Frankfurt (Oder) e.V. Es wird gefördert von der Integrations- und Frauenbeauftragten der Stadt.

Wer daran Interesse hat,fotografiert zu werden, meldet sich bitte bei Uta Kurzwelly, Tel. 0335 500 800 23 / kreativ@vhs-ffo.de

freie Plätze Zeichnen lernen in 6 Lektionen (S207.02)

( ab Mo., 15.4., 18.00 Uhr )

In 6 Lektionen und anhand zahlreicher Übungen, die vom Skizzieren grundlegender Formen und Texturen bis hin zu ersten Formen reichen, wird die Kunst des Zeichnens systematisch vermittelt. Anfänger/-innen lernen auf diese Weise, souverän mit dem Zeichenstift umzugehen und erfahrene Hobbykünstler/-innen können ihre Techniken verfeinern.
Bitte sämtliche Zeichenmaterialien mitbringen (verschiedene Bleistifte, Zeichenblock A3)

Anmeldung möglich Aquarellmalerei für Einsteiger/-innen (S207.03)

( ab Mo., 11.3., 17.00 Uhr )

Mittelpunkt des Aquarellmalkurses sind Blumen, Pflanzen und Landschaften. Mitzubringen sind alle Materialien (Skizzenblock, Bleistift, Aquarellblock in DIN A4, sowie Aquarellfarben). Es wird eine Skizze erstellt und dann schrittweise das Aquarell aufgebaut. Ausgehend vom Weiß im Aquarell werden Farbstrukturen und Bildelemente entwickelt. Ein harmonischer Hintergrund ergibt sich im Aquarellprozess.


Lernziele:
Grundlagen der Farb- und Formwelt
gleichmäßige Farbaufträge, Struktur im Farbauftrag
Farbmischung
Grundlagen des räumlichen Malens
Grundlagen des Bildaufbaus


werden erlernt und angewandt.

auf Warteliste Aquarellmalen für Fortgeschrittene (S207.05)

( ab Mi., 14.2., 16.15 Uhr )

Dieser Kurs vermittelt intensive Malerfahrungen zu speziellen Themen und verschiedenen Techniken, z. B. Lavieren, Lasieren sowie das monochrome Aquarell.
Die persönlichen Aquarellmaterialien sind vollständig mitzubringen.



Lernziele:
Vertiefung:
Grundlagen der Farb- und Formwelt
gleichmäßige Farbaufträge, Struktur im Farbauftrag
Farbmischung
Grundlagen des räumlichen Malens
Grundlagen des Bildaufbaus

Neu:
Kennenlernen von verschiedenen Maltechniken (u.a. Lavieren, Monochromes Aquarell)
wie kann ein Bild besonders lebendig wirken?
Tonwerte setzen, Tiefe erzeugen
Schatten und Lichtpunkte setzen

werden erlernt und angewandt.

freie Plätze Aquarellmalen für Fortgeschrittene (S207.06)

( ab Mi., 8.5., 16.15 Uhr )

Dieser Kurs vermittelt intensive Malerfahrungen zu speziellen Themen und verschiedenen Techniken, z. B. Lavieren, Lasieren sowie das monochrome Aquarell.
Die persönlichen Aquarellmaterialien sind vollständig mitzubringen.



Lernziele:
Vertiefung:
Grundlagen der Farb- und Formwelt
gleichmäßige Farbaufträge, Struktur im Farbauftrag
Farbmischung
Grundlagen des räumlichen Malens
Grundlagen des Bildaufbaus

Neu:
Kennenlernen von verschiedenen Maltechniken (u.a. Lavieren, Monochromes Aquarell)
wie kann ein Bild besonders lebendig wirken?
Tonwerte setzen, Tiefe erzeugen
Schatten und Lichtpunkte setzen

werden erlernt und angewandt.

Anmeldung möglich Ölmalerei (S207.07)

( ab Di., 5.3., 17.45 Uhr )

Die Kursteilnehmer/-innen erhalten einen Einblick in die Kunst der Ölmalerei. Als Motive nutzen wir Landschaften und auf Wunsch auch Stillleben. Der Kurs ist für Anfänger/-innen, aber auch für Teilnehmer/-innen mit Grundkenntnissen geeignet.
Bitte Leinwand, Pinsel und Farben mitbringen.

Lernziele

Darstellung dreidimensionaler Formen in verschiedenen Räumen
dirigieren und aufbauen des Lichtes im Bild
Darstellung von Transparenzen
Verbindung von Licht und Schatten im fließenden Kontrast verschiedener Farben
Harmonische Bildkomposition durch lineare Strukturen unter Einbindung Harmonische Bildkomposition durch lineare Strukturen unter Einbindung der verschiedenen Lichtquellen.

Dazu werden verschiedenste realistischen Bildvorlagen in differenzierten Schwierigkeitsstufen benutzt.

Anmeldung möglich Ölmalerei (S207.08)

( ab Di., 21.5., 17.45 Uhr )

Die Kursteilnehmer:innen erhalten einen Einblick in die Kunst der Ölmalerei. Als Motive nutzen wir Landschaften und auf Wunsch auch Stillleben. Der Kurs ist für Anfänger/-innen, aber auch für Teilnehmer/-innen mit Grundkenntnissen geeignet.
Bitte Leinwand, Pinsel und Farben mitbringen.

Lernziele

Darstellung dreidimensionaler Formen in verschiedenen Räumen
dirigieren und aufbauen des Lichtes im Bild
Darstellung von Transparenzen
Verbindung von Licht und Schatten im fließenden Kontrast verschiedener Farben
Harmonische Bildkomposition durch lineare Strukturen unter Einbindung Harmonische Bildkomposition durch lineare Strukturen unter Einbindung der verschiedenen Lichtquellen.

Dazu werden verschiedenste realistischen Bildvorlagen in differenzierten Schwierigkeitsstufen benutzt.

Anmeldung möglich Acrylic Pouring: für Fortgeschrittene (S207.10)

( ab Sa., 23.3., 14.00 Uhr )

Acrylic Pouring steht für das Gießen von flüssiger Acrylfarbe, um damit abstrakte Bilder zu kreieren. Das Schöne daran ist, dass man keinerlei Vorerfahrung im Zeichnen oder Malen benötigt, sondern schon mit nur wenig Übung innerhalb kurzer Zeit erste gelungene Werke erstellen kann.

Die Hauptbestandteile für das Acryl gießen sind neben der Acrylfarbe und einem Pouring Medium natürlich ein Malgrund. Je nach Bedarf kommen dann noch weitere Zusätze wie Silikonöl für die Zellbildung und ein paar Hilfsmittel und Werkzeuge dazu.

Die Acrylfarbe wird mit dem Pouring Medium vermischt und mit weiteren Zusätzen wie Silikonöl versehen. Die Konsistenz muss dabei so sein, dass sie gut fließt aber nicht zu dünnflüssig ist. Dann wird diese Farbmischung auf den Malgrund gegossen, gekippt oder geleert. Dies je nach Technik und eigenem Gusto. Heraus kommt dann ein individuelles Kunstwerk, dass sich so kaum wieder reproduzieren lässt. Es gibt dabei unglaublich viele Möglichkeiten, angefangen von den Farbkombinationen, verschiedene Acrylfarben von verschiedenen Herstellern, als auch diverse Zusätze und natürlich die Techniken.

Lernziele:
Theoretische Informationen über Malgrund, Mischverhältnisse, Malmittel
Arbeitsplatzvorbereitung
Malgrundvorbereitung
Rezepte für die Mischungen


Kennenlernen verschiedener Techniken (pro Seminar eine entsprechend dem Bedarf der Gruppe) Bottle Bottom Pour, The Ring, Swirl, Wing pour, Swipe, Airswipe, String

Das Materialgeld von 10,00 € wird mit der Dozentin verrechnet.

freie Plätze Acrylic Pouring: für Fortgeschrittene (S207.11)

( ab Sa., 20.4., 14.00 Uhr )

Acrylic Pouring steht für das Gießen von flüssiger Acrylfarbe, um damit abstrakte Bilder zu kreieren. Das Schöne daran ist, dass man keinerlei Vorerfahrung im Zeichnen oder Malen benötigt, sondern schon mit nur wenig Übung innerhalb kurzer Zeit erste gelungene Werke erstellen kann.

Die Hauptbestandteile für das Acryl gießen sind neben der Acrylfarbe und einem Pouring Medium natürlich ein Malgrund. Je nach Bedarf kommen dann noch weitere Zusätze wie Silikonöl für die Zellbildung und ein paar Hilfsmittel und Werkzeuge dazu.

Die Acrylfarbe wird mit dem Pouring Medium vermischt und mit weiteren Zusätzen wie Silikonöl versehen. Die Konsistenz muss dabei so sein, dass sie gut fließt aber nicht zu dünnflüssig ist. Dann wird diese Farbmischung auf den Malgrund gegossen, gekippt oder geleert. Dies je nach Technik und eigenem Gusto. Heraus kommt dann ein individuelles Kunstwerk, dass sich so kaum wieder reproduzieren lässt. Es gibt dabei unglaublich viele Möglichkeiten, angefangen von den Farbkombinationen, verschiedene Acrylfarben von verschiedenen Herstellern, als auch diverse Zusätze und natürlich die Techniken.

Lernziele:
Theoretische Informationen über Malgrund, Mischverhältnisse, Malmittel
Arbeitsplatzvorbereitung
Malgrundvorbereitung
Rezepte für die Mischungen


Kennenlernen verschiedener Techniken (pro Seminar eine entsprechend dem Bedarf der Gruppe) Bottle Bottom Pour, The Ring, Swirl, Wing pour, Swipe, Airswipe, String

Das Materialgeld von 10,00 € wird mit der Dozentin verrechnet.

freie Plätze Sommerkurs: Acrylic Pouring: Grundkurs (S207.12)

( ab Sa., 6.7., 14.00 Uhr )

Acrylic Pouring steht für das Gießen von flüssiger Acrylfarbe, um damit abstrakte Bilder zu kreieren. Das Schöne daran ist, dass man keinerlei Vorerfahrung im Zeichnen oder Malen benötigt, sondern schon mit nur wenig Übung innerhalb kurzer Zeit deine ersten gelungenen Werke erstellen kann.

Die Hauptbestandteile für das Acryl gießen sind neben der Acrylfarbe und einem Pouring Medium natürlich ein Malgrund. Je nach Bedarf kommen dann noch weitere Zusätze wie Silikonöl für die Zellbildung und ein paar Hilfsmittel und Werkzeuge dazu.

Die Acrylfarbe wird mit dem Pouring Medium vermischt und mit weiteren Zusätzen wie Silikonöl versehen. Die Konsistenz muss dabei so sein, dass sie gut fließt aber nicht zu dünnflüssig ist. Dann wird diese Farbmischung auf den Malgrund gegossen, gekippt oder geleert. Dies je nach Technik und eigenem Gusto. Heraus kommt dann ein individuelles Kunstwerk, dass sich so kaum wieder reproduzieren lässt. Es gibt dabei unglaublich viele Möglichkeiten, angefangen von den Farbkombinationen, verschiedene Acrylfarben von verschiedenen Herstellern, als auch diverse Zusätze und natürlich die Techniken.

Lernziele:
Theoretische Informationen über Malgrund, Mischverhältnisse, Malmittel
Arbeitsplatzvorbereitung
Malgrundvorbereitung
Rezepte für die Mischungen


Technik: Flip cup

Das Materialgeld von 10,00 € wird mit der Dozentin verrechnet.

freie Plätze Alcohol Ink - Basiskurs (S207.13)

( ab Sa., 25.5., 14.00 Uhr )

Wir machen Sie mit den Basics der Alcohol Ink Technik vertraut. Dazu erhalten Sie eine Schritt für Schritt Anleitung für Ihr erstes Bild und lernen, auf was Sie dabei achten sollten. Sie lernen in diesem Workshop die verschiedenen Begriffe und erhalten eine Übersicht der benötigten Materialien.

Alcohol Ink steht sowohl für eine Fluid Painting Technik als auch für das Malmaterial an sich. Die Technik kommt aus dem amerikanischen Raum und ist dort mittlerweile sehr bekannt, ganz ähnlich wie beim Acrylic Pouring. Die Alcohol Ink Farben bestehen neben den Farbpigmenten zu einem Großteil aus Alkohol, der sich sehr schnell verflüchtigt. Dies hat viele Vorteile, denn Alkohol Tinten kann man jederzeit mit Alkohol wieder anlösen und weiter verändern oder weitere Farben einarbeiten.

Entdecken Sie Ihre Kreativität und lassen auch Sie sich vom Trend Fluid Painting anstecken. Auch als Anfänger/-in erzielen Sie mit Alcohol Inks beeindruckende Ergebnisse. Kreieren Sie mit den brillanten Alkoholtinten wunderschöne Farbverläufe, abstrakte Effekte und immer wieder überraschende Formen.


Lernziele:
Theoretische Informationen über Malgrund, Mischverhältnisse, Malmittel
Arbeitsplatzvorbereitung
Malgrundvorbereitung
Schritt-für-Schritt Anleitung


Das Materialgeld von 10,00 € wird mit der Dozentin verrechnet.
Encaustic - das ist eine Kunstrichtung, bei der Bilder mit heißem Wachs mit einer Art kleinem Bügeleisen gemalt werden. Entdecken Sie diese faszinierende Technik. Am Ende haben Sie ein wunderschönes Bild, was Ihnen bestimmt gefallen wird.

Wir lernen eine spezielle gestalterische Technik kennen, üben unsere Motorik und unser Farbempfinden.
Die Materialkosten von 2,00 € werden mit der Dozentin verrechnet.

freie Plätze Meditatives Malen (S207.15)

( ab Fr., 19.4., 17.00 Uhr )

Meditatives Malen beinhaltet zwei Möglichkeiten der Entspannung: zum Ersten durch den meditativen Zustand, den wir durch die Einfachheit des Ablaufes erreichen können. Es geht nicht um das Können und die Perfektion, sondern um das Tun und das Erleben des Prozesses.
Zum Zweiten haben die benutzten Farben ebenfalls Einfluss auf die Psyche.
Alle Aspekte zusammen genommen ergeben einen Zustand gelöster und trotzdem wacher Anwesenheit. Dieser Moment der Hingabe entspannt und gibt Kraft für die Herausforderungen des Alltags.
Meditation hat sehr positive Auswirkungen auf den Organismus und das Gehirn. Es ist aber auch eine Form der Entspannung, die nicht jedem gelingt. Meditatives Malen kann ein guter Einstieg sein oder als Form der Meditation angewandt werden. Der heutige Kurs ist vielleicht der erste Schritt in ein entspanntes Leben.

auf Warteliste Werkstatt Malen und Zeichnen für Kinder (6-10 Jahre) (S207.17)

( ab Mo., 12.2., 15.00 Uhr )

Wir experimentieren in unserer Werkstatt mit Farbe, Pinsel oder Stift und versuchen, unsere Ideen in Kunstwerke umzusetzen.
Bitte für die ersten Skizzen Block und Bleistift mitbringen.

Hinweis:Tragen Sie bitte bei der Online-Anmeldung zuerst die Daten eines Elternteils ein. Im nächsten Schritt öffnet sich ein Formular für die Eingabe der Daten des Kindes, das Sie anmelden möchten. Klicken Sie anschließend auf den Button "+ Kind hinzufügen". In einem Vorgang können auch mehrere Kinder angemeldet werden.

Seite 1 von 2



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: info[at]vhs-ffo.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag, Dienstag, Donnerstag
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch
10:00 - 13:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen