Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Ausstellungen

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Jüdische Einrichtungen in Frankfurt (Oder): Ausstellung (M101.00)

( ab Mo., 10.1., 10.00 Uhr )

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland
2021 steht Deutschland in besonderem Fokus, denn im Jahr 2021 werden Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Territorium des heutigen Deutschlands leben. Zu diesem Anlass führen die Volkshochschule, die Gedenkstätte für die Opfer politischer Gewalt und die jüdische Gemeinde verschiedene Veranstaltungen durch.

Jüdische Einrichtungen in Frankfurt (Oder): Ausstellung
in Kooperation mit der jüdischen Gemeinde Frankfurt (Oder)
Die Geschichte der Juden in Frankfurt (Oder) begann vermutlich schon mit der Stadtgründung 1253.
Nach der fast vollständigen Vertreibung und Ermordung der jüdischen Einwohner Frankfurts in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945 kam es 1998 durch den Zuzug von Juden aus den ehemaligen Gebieten der Sowjetunion zur Neugründung einer jüdischen Gemeinde.
Die Ausstellung "Jüdische Einrichtungen in Frankfurt (Oder)" wurde von der jüdischen Gemeinde erarbeitet. Sie erzählt von einem bunten und vielschichtigen Leben seit der Ansiedlung von Juden 1671 durch den Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Viele jüdische Intellektuelle, Ärzte und Händler waren Frankfurter*innen. Es gab eine Synagoge, einen jüdischen Friedhof, eine Druckerei, diverse Geschäfte und eine Schule.
In der Pogromnacht 1938 wurden jüdische Geschäfte geplündert und zerstört, jüdische Familienväter verhaftet und in das KZ Sachsenhausen verschleppt. Die Synagoge wurde angezündet. Inneneinrichtung und Fenster gingen verloren, das Gebäude stand aber noch. Das Synagogengebäude wurde später als Papierlager genutzt. 1939 lebten noch 168 Juden in Frankfurt; 1944 noch 62. Mindestens 100 jüdische Frankfurter fielen dem Holocaust zum Opfer. (Wikipedia)
In einem Workshop wurde über einen Richtungswechsel in der Wohlstandsdebatte diskutiert und in einer Fotosession Vorurteile und Interpretationen von innerem und äußerem Reichtum/Armut bildlich erarbeitet. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse der erarbeiteten Erkenntnisse.
In einem Workshop wurde über einen Richtungswechsel in der Wohlstandsdebatte diskutiert und in einer Fotosession Vorurteile und Interpretationen von innerem und äußerem Reichtum bildlich erarbeitet, die Ausstellung zeigt die Ergebnisse der Erkenntnisse.

Keine Anmeldung möglich LAbiRynT: Festival Neuer Kunst (M200.00)

( ab Fr., 22.10., 10.00 Uhr )

Bereits zum 11. Mal findet das Kunst- und Multimediafestival LAbiRynT in Frankfurt und Slubice statt.
Das seit 2010 jährlich in Slubice und Frankfurt (Oder) organisierte Festival basiert auf einem dreitägigen Veranstaltungszyklus von Freitag bis Sonntag, der sich aus Ausstellungen, Vorführungen, Seminaren, Vorträgen und Treffen mit bis zu einhundert Kunstschaffenden zusammensetzt. Die Veranstaltungsorte variieren und sind auf beiden Seiten der Oder zu finden. Künstlerinnen und Künstler aus Polen, Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Italien, den USA, Japan und anderen Ländern sind eingeladen, ihre Werke zu präsentieren.
Bereits zum 11. Mal fand das Kunst- und Multimediafestival LAbiRynT in Frankfurt und Slubice statt. In vielen künstlerischen Workshops konnten sich Hobbyfotograf*innen mit unterschiedlichsten Themen auseinandersetzen. In der Volkshochschule sehen Sie die Werke der Hobbyfotograf*innen aus Frankfurt und Slubice. Lassen Sie sich beeindrucken von Vielfalt und Qualität der Fotos.


Dauer: 22.10.2020 - 14.12.2021
Tag/Zeit: Mo - Fr, 10:00 - 19:00 Uhr
Bereits zum 11. Mal fand das Kunst- und Multimediafestival LAbiRynT in Frankfurt und Slubice statt. In vielen künstlerischen Workshops konnten sich Hobbyfotograf*innen mit unterschiedlichsten Themen auseinandersetzen. In der Volkshochschule sehen Sie die Werke der Hobbyfotograf*innen aus Frankfurt und Slubice. Lassen Sie sich beeindrucken von Vielfalt und Qualität der Fotos.


Dauer: 22.10.2020 - 14.12.2021
Tag/Zeit: Mo - Fr, 10:00 - 19:00 Uhr
..."in Reih´ und Glied" ist eine Redensart, die wir mit Ordnung und Disziplin verbinden.
Das Aufstellen und Ausrichten in Reihe und Glied ist vom Militär, aber auch dem Sport bekannt.
 
Der Aspekt der wohlorganisierten Ordnung findet eine Grundlage z.B. in Architektur, Landschaftsgestaltung, Kultur und Kunst.
 
Wir finden aber auch in der Natur, ohne Einfluss des Menschen Beispiele, in denen diese Redensart als Gleichnis dient.
 
Mit der Auswahl unserer Fotos bedienen wir ein breites Spektrum, mit der die Redensart "in Reih´ und Glied" in Verbindung gebracht werden kann, ob zum Nachdenken oder auch zum Schmunzeln.
 



Die Fotograf*innen wünschen viel Freude mit den Fotos und einen neuen, etwas anderen Blick in ihrem Alltag.

Seite 1 von 1



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen