Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Bildungsfreistellungskurse

Seite 1 von 1

Sie wollen die Urlaubszeit oder eine Freistellung Ihres Arbeitgebers nutzen, um Ihre (Schul)Kenntnisse auffrischen und haben gute Vorkenntnisse auf A2+-Niveau (Ergebnis Einstufungstest ca. B1.1). Dann ist dieser Kurs genau der richtige für Sie.
Einwöchiger Intensivkurs, als Bildungsfreistellungsmaßnahme nach Brbg. Weiterbildungsgesetz anerkannt
Anfängerkurs, keine Vorkenntnisse erforderlich!
Diese Kurse bieten Ihnen einen „sanften“ Einstieg in die polnische Sprache. Sie werden Schritt für Schritt an Dialoge in verschiedenen Alltagssituationen herangeführt. Wortschatzarbeit erfolgt spielerisch, in vielfältigen Übungsformen. Grammatik wird im situativen Kontext vermittelt.
Auffrischungskurs auf der Niveaustufe A2
Für alle, die die Sommerzeit nutzen wollen, um einmal intensiver ihre Kenntnisse aufzufrischen. Vielleicht für den nächsten Urlaub oder, um im Herbstsemester gut mit einem Folgekurs starten zu können.
Bitte testen Sie Ihre Vorkenntnisse mit dem Einstufungstest auf unserer Startseite. Testergebnis ca. A2.1-A2.3

Information zur Stufe A2
Dauer: 90-120 Ustd., 3 oder 4 Semester
Sie erlernen ca. 700 sprachliche Einheiten. In begrenztem Maße können neben den in der Grundstufe benannten Alltagssituationen auch gesellschaftliche Situationen, wie z. B. Vorstellungen, allgemeine Gespräche über Tagesereignisse oder über berufliche Belange, bewältigt werden. Sie beherrschen die grundlegenden grammatikalischen Strukturen, können einfache themenbezogene Texte, die keine speziellen Kenntnisse verlangen, lesen und verstehen oder schreiben.
Einwöchiger Intensivkurs, der als Bildungsfreistellungsmaßnahme nach Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz anerkannt ist.
Als Kompaktkurs verfolgt diese Bildungsfreistellungsmaßnahme die Zielstellung, die sprachlichen Kompetenzen der Stufe B1+-B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens aufzufrischen, um gegebenenfalls einen direkten Anschluss im laufenden oder Folgesemester zu finden.
Im Mittelpunkt des Kurses stehen die Erweiterung und Vertiefung der vorhandenen Englischkenntnisse sowie eine praxisnahe Vermittlung von Wortschatz und Strukturen. Weiterhin liegt der Fokus auf der Unterscheidung von formalen und umgangssprachlichen Ausdrucksformen.
Spracherwerb soll situationsbezogen erfolgen, d.h. die Lerner sollen in die Lage versetzt werden, sprachliche Aktivitäten in der Fremdsprache mit der Sprechabsicht zu verknüpfen: eine Diskussion leiten, eine Bewertung abgeben, Meinungen begründen.
Die Vermittlung grammatischer Strukturen erfolgt in Abhängigkeit von den Sprechabsichten, die Auswahl orientiert sich an der Häufigkeit der notwendigen Anwendung (sogenannte „gesprochene Grammatik“)

Stufe B 2 – Selbstständige Sprachverwendung

Sprachverwendung - Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Lese- u. Hörverstehen: - Kann die Hauptaussagen in einem komplexen Text zu sowohl konkreten als auch abstrakten Themen verstehen, inklusive fachbezogener Diskussionen auf ihrem Gebiet.

Sprechen: - Kann mit einem gewissen Maß an einwandfreier Sprachbeherrschung und Spontanität mit anderen interagieren, wodurch reguläre Gespräche mit Muttersprachlern ohne große Anstrengung für beide Seiten gut möglich sind.

Schreiben: - Kann deutliche und detaillierte Texte zu einer großen Anzahl an Themen verfassen und ihren Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und dabei die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Seite 1 von 1



Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Kontakt

Volkshochschule Frankfurt (Oder)

Gartenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 335 54 20 25
Fax: +49 335 500 800 20
E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de

Öffnungszeiten des Büros

Während des Semesters

Montag - Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

In den Ferien (Land Brandenburg)

Montag und Donnerstag
10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 19:00 Uhr

VHS
Frankfurt Oder
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ich will lernen